Matratzen mit heilender Wirkung – Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe

Voerde – Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe nach Verkaufsveranstaltung und gibt Tipps

Kripo sucht insbesondere die Teilnehmer, die NICHT an der Veranstaltung teilgenommen haben, aber noch im Besitz der Einladung sind.

Voerde (ots) – Preiswerte Tagesausflüge und Veranstaltungen sind vor allem bei Seniorinnen und Senioren sehr beliebt. Doch Vorsicht: Oft steht nicht das Vergnügen der Teilnehmer, sondern das Geschäft der Anbieter im Mittelpunkt! Die Veranstalter locken in Zeitungsinseraten und Postwurfsendungen mit niedrigem oder gar kostenlosem Teilnahmepreis. Sie versprechen Gewinne, Geschenke, ein leckeres Mittagessen und bei der Verkaufsshow viele Schnäppchen. Das angeblich günstige Angebot reicht von Decken über Kochtöpfe bis zu Vitaminpillen und Wellness-Produkten. Die Veranstaltungen finden meist in einem abgelegenen Lokal statt. Geschulte Verkäufer animieren in der meist mehrstündigen Präsentation gekonnt zum Kauf von Waren. Verläuft das Geschäft nicht so lukrativ wie erhofft, beginnen sie, die Teilnehmer aggressiv zu bedrängen.

Am Montag, 26.10.2015, Uhr um 16.00 Uhr, fand eine „Verkaufsveranstaltung“ eines bislang unbekannten Veranstalters in der Gaststätte „Lerchenstube“ an der Prinzenstraße statt.

Zunächst boten drei unbekannte Männer den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Matratzen mit angeblich heilender Wirkung an. Im weiteren Verlauf lockten sie mit kostenlosen Reisen. Einige Tage nach der Veranstaltung stellte eine Voerderin fest, dass ihr durch die Buchung der Reise entgegen der Behauptung, sehr wohl Unkosten entstanden wären. Die Frau erstattete Anzeige. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Betruges und bittet, alle Teilnehmer, sich zu melden.

Da die Einladung zu dieser Veranstaltung mitgebracht werden musste, sucht die Kripo nun insbesondere auch die Teilnehmer, die NICHT teilgenommen haben, aber noch im Besitz der Einladung sind.

Vorheriger ArtikelMutter gab Polizei Hinweis – Schermbecker Fahrradräuber gefasst
Nächster ArtikelFrauenInformationsTag (FIT) war ein voller Erfolg
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie