Aufregung in Spellen an der Weseler Straße – Leiche enpuppt sich als flotte Biene. Oder: Aus dem Kuriositätenkabinett der Polizei

Voerde. Wie die Polizei mitteilt, entdeckten Autofahrer auf dem Grünstreifen am Straßenrand am hellichten Tag ein verschnürtes Paket. „Durch die Folie schimmern Gebeine“, so berichteten die entsetzten Anrufer.

Der Riesenschreck entpuppte sich dann sprichwörtlich als Riesenüberraschung: In Form einer 50 kg schweren Latexdame. Die lebensgroße, zugeschnürte Maid fing beim Auspacken auch sofort an, Geräusche zu machen.

Leiche entpuppt sich als Liebchen
Foto: Polizei

Na jedenfalls, unsere Kolleginnen und Kollegen hatten einen Heidenspaß bei diesem außergewöhnlichen Einsatz. Schließlich findet man nicht alle Tage am Straßenrand verpackte Sexpuppen.

Die „Fundsache“ stellten die Polizisten selbstverständlich sicher. Schließlich, so recherchierten die Beamten, kostet eine solche Dame 800 Euro.

Wer also sein „Herzblatt“ vermisst, kann es gerne auf der Wache in Dinslaken abholen.

Vorheriger ArtikelSchermbeck aus der Luft
Nächster ArtikelErstes Klimasparbuch gibt es auch in Schermbeck
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen