Central Park Band sorgte für Gänsehautfeeling. Die Erler Kleinkunstbühne kommt auch bei Schermbecker Bürger gut an

Die Fans der Erler Kleinkunstbühne hatten lange warten müssen. Zum Saisonstart des Halbjahresprogramms spielte die Central Park Band im ausverkauften Saal Brömmel-Wilms am Samstagabend Songs von Simon & Garfunkel.

Central Park Band auf der Erler Kleinkunstbühne

Es war genau die Musik, welche die Besucher, meistens Ü40, an diesem grauen Samstagabend hören wollten.

Musik mit Gänsehautfeeling

Schnell trafen die Musiker mit den Balladen und bekannten Hits wie „Cecilia“ und „Mrs. Robinson“ den Nerv des Publikums. Erinnerungen an alte Kuschel-Zeiten wurden wach um in Erinnerungen zu schwelgen.

Die Zuhörer konnten in Erinnerungen schwelgen, wenn „Shorty“ Thimm und Dieter Nientiedt zu zweit die Songs zelebrierten. Es gehörte für die fünfköpfige Bochumer Band schon jede Menge Geschick dazu, sich auf der kleinen Bühne zu präsentieren.

Central Park Band auf der Erler Kleinkunstbühne

„Die Livemusik ist schon sehr authentisch und dem Original nahe. Viele Fans, auch von extern sind mit der Band heute mitgekommen, da die Musiker seit vielen Jahren als die Simon & Garfunkel Band bekannt sind“, so der Veranstalter Michael Oestreich. Er freute sich über das volle Haus und auch über die vielen, auch auswärtigen Fans, die der Kleinkunstbühne ein volles Haus bescherten.

Schermbecker auf der Erler Kleinkunstbühne in Erle
Seit vielen Jahren Stammgäste in Erle sind die Schermbecker in ihrer selbsternannten Nordkurve im Saal von Brömmel-Wilms

Selbsternannte Schermbecker Norkurve

Auch in der Nachbargemeinde Schermbeck ist die Erler Initiative mit ihrem wechselnden Programm für alle Altersklassen ein Begriff. So war es nicht verwunderlich, dass sich ein paar Besucher in der selbst ernannten „Schermbecker Nordkurve“ unters Publikum mischten.

Veranstalter Michael Oestreich im Gespräch mit Mike Rexforth.
Veranstalter Michael Oestreich (li.) im Gespräch mit Bürgermeister Mike Rexforth.

Erstmals dabei war auch der Schermbecker Bürgermeister Mike Rexforth. Er sei „ein alter Garfunkel-Fan“, wie er selbst sagte, und habe großes Interesse an der Kleinkunstbühne. „Ich finde, dass die Erler Kleinkunstbühne für so einen kleinen Ort wie Erle eine tolle Sache ist. Deshalb wollte ich mir das heute mal direkt vor Ort anschauen und habe gleichzeitig einen Termin mit dem Veranstalter ausgemacht, um zu besprechen, wie wir eventuell für unsere Schermbecker Kulturstiftung zusammenarbeiten können“, erklärte Rexforth.

Erler Kleinkunstbühne mit Band Central Park aus Bochum

Klein aber fein

Die Kleinkunstbühne wurde 2013 von Dieter Angermann, Arno Brömmel und Michael Oestreich gegründet. Das Programm ist breit gefächert – von Konzerten bis hin zu Kabarett. „Mit jedem Programm wechselt das Publikum, sodass alle Altersklassen bedient werden“, erklärt Oestreich den Erfolg seines Konzeptes getreu dem Motto: „Klein, aber fein“

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here