75 E-Mails, die Mut machen – Großes Interesse an Unterstützungsaktion der CDU für den Einzelhandel vor Ort

Zehn Glückliche bekommen in diesen Tagen Gutschein-Post

Schermbeck (pd). Zehn glückliche Gewinnerinnen und Gewinner aus Schermbeck finden in diesen Tagen Post vom CDU Gemeindeverband in ihren Briefkästen. In den Umschlägen: jeweils ein Gutschein im Wert von 20 Euro. Diese können in den Schermbecker Geschäften eingelöst werden.

Durch den mit der Gutscheinaktion als Muntermacher verbundenen Aufruf „Kauft in Schermbeck“ unterstützt der CDU Gemeindeverband Schermbeck den örtlichen Einzelhandel in der Coronakrise. „Wir haben 75 Emails erhalten. Wir sind von der großen Resonanz überrascht und sehr zufrieden“, bilanziert Christian Schröder, 1. stellvertretender Vorsitzender der Schermbecker CDU und Vorsitzender der Schermbecker Mittelstandsvereinigung, der per Zufallsgenerator die Gewinnerinnen und Gewinner ermittelt hat.

Ein Herz für den Einzelhandel

Der Gemeindeverbandsvorsitzende Ulrich Stiemer und der Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Rainer Gardemann, bekräftigen noch einmal ihren Aufruf: „Wir wissen natürlich, dass man aus den verschiedensten Gründen nicht immer alles vor Ort kaufen kann. Aber wir bitten alle Schermbeckerinnen und Schermbecker: Haben Sie, habt ihr ein Herz für den lokalen Einzelhandel in diesen schwierigen Zeiten. Kauft in Schermbeck!“

Verlogene PR-Aktion?

Irritiert zeigt sich die Schermbecker CDU zum Kommentar einer Ratskandidatin der Grünen, die in einem sozialen Netzwerk die CDU-Initiative als „wieder so eine verlogene PR-Aktion“ herabgewürdigt und damit indirekt die Organisatoren, vorsichtig formuliert, als „erneut unaufrichtig“ bezeichnet hat – und das nur wenig später nach der Nominierungsrede des grünen Bürgermeisterkandidaten Dr. Stefan Steinkühler. Er hatte sich darin unter anderem für eine „neue Streitkultur“ in Schermbeck eingesetzt und dabei auch auf Verhaltensmuster in sozialen Netzwerken verwiesen.

Vorheriger ArtikelCorona: Weitere Erleichterungen gibt es ab Montag
Nächster ArtikelHeckenbrand konnte von Anwohner gelöscht werden
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen