Anzeigespot_img
17 C
Schermbeck
Freitag, Juni 21, 2024
spot_img
StartPolizei und FeuerwehrHollywood Schermbeck - Filmreife Angelegenheit bei Autoklau

Hollywood Schermbeck – Filmreife Angelegenheit bei Autoklau

Veröffentlicht am

Filmreife Szene nach Autoklau: Autobesitzer klammerte sich an seinem geklauten Fahrzeug während der Fahrt – Und dann kam es auch noch zu einem Zusammenstoß mit einer Schermbeckerin

Am Freitagmorgen gab es in Schermbeck einen Polizeieinsatz, den selbst die Einsatzbeamten als Filmreif beschreiben. Was ist passiert? Laut Mitteilung der Polizei ereignete sich gegen 08.25 Uhr an den Straßen Heggenkamp und Im Trog ein Fall, der durchaus einer Filmszene gleich kommt:

Ein 40-jähriger Mann aus Steinfuhrt stellte seinen VW Amarok an der Straße Heggenkamp ab, um seinen Anhänger abzuhängen. Den Autoschlüssel ließ er dabei stecken. Hiernach schob er kurz den Anhänger weg. Als er zurückkam, sah er dann, wie jemand auf seinem Fahrersitz saß und den Wagen startete.

Autobesitzer lief hinter seinem Wagen her

Er lief hinter dem Wagen her, rief Stopp, was jedoch nichts half. Doch laut Pressemitteilung sei es ihm gelungen, den Griff der Ladefläche zu erreichen und sich während der Fahrt daran hochzuziehen. Schließlich stand er auf der Ladefläche seines Amarok, was den Dieb jedoch nicht sonderlich beeindruckte.

Autodieb beschleunigte auf 70 km/h

Der fuhr nämlich weiter und beschleunigte die Geschwindigkeit nach Schätzung des
40-Jährigen auf ca.70 km/h.

An der Straße Im Trog kam es dann zunächst zum Zusammenstoß mit einem VW Touran einer 32-jährigen Schermbeckerin. Dadurch bedingt kam der Dieb nach links von der Straße ab, prallte gegen eine Laterne und anschließend frontal gegen einen Baum. Hierbei flog der Steinfurter von der Ladefläche.

Der Dieb flüchtete anschließend, kam aber nicht weit: Passanten hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Hiernach klickten die Handschellen bei dem 39-Jährigen, wohnungslosen Mann.

Autofahrerin leicht verletzt

Die 32-jährige Autofahrerin verletzte sich bei dem Unfall leicht. Die Frau wollte vor ihrem Haus parken, als sie den Steinfurter wild gestikulierend auf der Ladefläche des Amaroks sah. Dann hörte sie Reifenquietschen und das Aufheulen des Motors. Schon kam es zum Zusammenstoß, wobei ihr VW herumgeschleudert wurde.

Und der 40-jährige Mann aus Steinfurt verletzte sich wie durch ein Wunder ebenfalls nur leicht. Vorsorglich brachten Rettungswagen Beide in ein Krankenhaus.

Der Amarok ist Totalschaden. Auch bei dem VW Touran entstand ein hoher Schaden. Die Kriminalpolizei und das Verkehrskommissariat haben nun die Ermittlungen aufgenommen.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Erste Königin von Altschermbeck nach dem Krieg: Elisabeth Steins unvergessliche Erinnerungen

Elisabeth Stein, die erste Altschermbecker Schützenkönigin nach dem Krieg, erzählt lebhaft von ihren Erlebnissen und ihrer überraschenden Wahl zur Königin im Jahr 1949. Trotz...

Angebliche Messerattacke auf Schermbeckerin war Selbstverletzung

Überraschende Wende im Fall der angeblichen Messerattacke auf eine Schermbeckerin: Die Frau hat nun zugegeben, sich die Verletzungen selbst zugefügt zu haben. Dank der akribischen...

Kulturprogramm: Schermbecker Landhelden stellen Events der Extraklasse vor

Von Steffi Neu bis hin zu die Tenöre4you sowie von der „Schlager Rock“-Party bis zu magischen Zaubermomenten. Events der Extraklasse kommen nach Schermbeck. Am 19....

Sommersonnenwende ohne Sommerfeeling

Dauerregen und graue Wolken: Bislang ist die Sommerlaune in Schermbeck eher getrübt. Dabei findet heute abend (20. Juni) bereits die Sommersonnenwende statt und die...

Klick mich!