Eigentlich hätte die Teamsprecherin der kfd – Schermbeck Marie Theres Stenert mehr Zuhörerinnen und Zuhörer beim Leseabend im Pfarrheim von St. Ludgerus erwartet, aber auch ein kleiner Kreis „hat was“ fand die Buchautorin Heidrun Bücker.

Die Dorstenerin Krimiautorin las aus ihrem sechsten Roman „Wenn der Morgen kommt“, ein Thriller, in dem es nur so kribbelt vor Spannung. „Ganz so wie gewohnt“, meinte Cornelia Schwankl, die mittlerweile alle Bücher von der Schriftstellerin gelesen hat.

Nur ein kleiner Kreis Zuhörer versammeltete sich um Krimiautorin Heidrun Bücker
Nur ein kleiner Kreis Zuhörer versammeltete sich um Krimiautorin Heidrun Bücker (Foto Mitte: Cornelia Schwankl)

„Alles was Heidrun Bücker schreibt, ist spannend.Ich fange ein Buch an und will dann nicht mehr aushören, muss einfach wissen, wie es weiter geht. Und es geht immer weiter, aber halt anders als gedacht“, so Schwankl, die darüber hinaus die vielen Verstrickungen und neuen Impulse sehr schätzt, welche die Autorin immer wieder versteht, in das Geschehen einzubauen.

Die besten Ideen für eine Story kommen der Autorin beim Bügeln. Ihre schriftstellerischen Ambitionen hat Heidrun Bücker aber schon im zarten Alter von 14 Jahren erkannt. „Es waren halt alles nur Notizzettel, auf denen ich meiner Fantasie freien lauf lies. Erst viele Jahre später fielen sie mir wieder in die Hände.

Heidrun Bücker und ihr neuer Roman "Wenn der Morgen kommt"
Heidrun Bücker und ihr neuer Roman „Wenn der Morgen kommt“

Deshalb auch der Titel meines dritten Buches`Verschwunden`“, so Heidrun Bücker, die aus ganz pragmatischen Gründen heute schreibt. „Damit meine grauen Gehirnzellen etwas zu tun haben und nicht einrosten“.

Der neue Roman „Wenn der Morgen kommt“ ist ein Thriller, der die Leser bis zum Schluss in Atem hält. Mehr zu den Büchern von der Dorstener Autorin auf: www.heidrun-buecker.de

Vorheriger ArtikelKinderkarneval Kolping
Nächster ArtikelVeteranen diesmal auch als Wurstjäger unterwegs
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen