Schülerinnen und Schüler schnupperten in den Polizeialltag hinein

Kreis Wesel (ots) – Am Donnerstag gegen 09.00 Uhr begrüßten die Einstellungsberaterinnen der Kreispolizeibehörde Wesel 13 interessierte Jugendliche in der Polizeiwache Wesel. Wie bereits in den Jahren zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler, die aus unterschiedlichen Städten und Gemeinden des Kreises kamen, die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Polizei zu werfen. Erstmals war unter den Teilnehmern auch ein 17-jähriger, syrischer Flüchtling, der seit sechs Monaten in Kamp-Lintfort in einer Pflegefamilie lebt.

Neben einer Führung durch das Polizeigebäude, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch das Gewahrsam besichtigten und einen Eindruck vom täglichen Wachbetrieb bekamen, stand auch der Besuch der Leitstelle auf dem Programm. Dort werden alle Einsätze sowie Notrufe koordiniert und bearbeitet. Ein Vortrag von Kriminalbeamten zum Thema Alkohol und Drogen sowie aus dem Bereich der Spurenkunde und die Vorstellung eines zivilen Motorrads zur Geschwindigkeitsmessung, rundeten den Tag ab.

Polizei Wesel
Das Foto zeigt den potentiellen Nachwuchs zusammen mit den beiden Einstellungsberaterinnen, den Diensthundeführern und ihren vierbeinigen „Kollegen“.

Höhepunkt für die zehn Mädchen und drei Jungen dürfte die Vorstellung der beiden Diensthunde gewesen sein. Die „vierbeinigen Teampartner“ der Polizeioberkommissare Tobias Langert und Lars Dickmann zeigten in einer kurzen Vorführung ihr Können. Durch das rege Interesse gab es für die Polizistinnen und Polizisten viele Fragen zu beantworten. Vielleicht werden ja aus manchen Teilnehmerinnen oder Teilnehmern in einigen Jahren selbst Kolleginnen und Kollegen?

Voraussetzung für eine Bewerbung bei der Polizei NRW sind unter anderem körperliche Fitness und Belastbarkeit. Außerdem sind Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit und Verantwortungsbewusstsein gefragt. Ausführliche Informationen zu den Einstellungsvoraussetzungen und zum Bewerbungsverfahren sind auf der Webseite www.polizei.nrw.de/beruf zu finden. Ansprechpartnerinnen für alle Fragen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren bei der Kreispolizeibehörde Wesel sind Polizeikommissarin Judith Braun (rechtsrheinisches Kreisgebiet, Tel.: 0281 / 107 – 2113) und Polizeioberkommissarin Sandra Müntjes (linksrheinisches Kreisgebiet, Tel.: 0281 / 107 – 2114). Die Einstellungsberaterinnen sind auch per E-Mail unter [email protected] zu erreichen.

Vorheriger Artikel„Back to the Roots“-Party im Ramirez im Mai
Nächster ArtikelKinderbibelmorgen – Gottesdienst für Grundschulkinder
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen