Anmeldung zum Schuljahr 2021/2022 an der Gesamtschule Schermbeck – Elternberatung über die Homepage und per Telefon

Gesamtschule-Schermbeck

Norbert Hohmann, Schulleiter der Gesamtschule Schermbeck teilt mit:

Traditionell informieren wir die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 4 und 10 rund um den 1. Advent über einen Wechsel zu unserer Schule: über die Fortsetzung des Bildungsweges nach der Grundschule bzw. der Sekundarstufe I bis zum Abitur.

Eigentlich wollten wir diesen Weg sowohl am Tag der offenen Tür am 28. November sowie an den Informationsabenden am 23. November (gymnasiale Oberstufe) und am 01. Dezember (Jahrgang 5) live präsentieren. Leider vereitelt uns das aktuelle Infektionsgeschehen zzt. diese Möglichkeit.

Sollte uns diese Gelegenheit demnächst doch noch eröffnet werden, informieren wir daüber auf unserer Homepage.

Gesamtschule_Schermbeck-Anmeldung-2021
Luftsaufnahme © Gesamtschule Schermbeck

Auf unserer Homepage finden die Eltern alle Informationen, die wir ihnen gerne live präsentiert hätten: www.gesamtschule-schermbeck.de

Wenn die Eltern ein persönliches Gespräch wünschen, ruft eines der Schulleitungsmitglieder gerne zurück:

Schulleiter:Norbert Hohmann
stellv. Schulleiterin:Kerstin Niklas-Janas
Didaktische Leiterin:Heike Ahr
Abteilungsleiterin, Jg. 5 – 7:Claudia Jansen
Abteilungsleiterin, Jg. 8 – 10:Anette Kukuk
Abteilungsleiter gymnasiale Oberstufe:Matthias Trost

Sie können ihren Wunsch um Rückruf im Sekretariat unter 02853 – 86 14 0 oder

per E-Mail an [email protected] an uns richten.

Die Anmeldungen für unsere Schule beginnen direkt am Tag nach der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse:

Samstag,30.01.2021:09.00 – 14.00 Uhr
Montag,01.02.2021:08.00 – 16.00 Uhr
Dienstag,02.02.2021:08.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch,03.02.2021:08.00 – 16.00 Uhr

Vermutlich werden wir aus Gründen des Infektionsschutzes die Organisation des Anmeldeverfahrens anders gestalten müssen als üblich. Rechtzeitig vorher werden wir auf der Basis der dann geltenden Vorschriften über unsere Homepage informieren.

Nichts als nur Gerüchte

Eltern aus Dorsten, Raesfeld u.a. Orten stellen uns oft die Frage, wie denn die Chancen zur Aufnahme ihrer Kinder seien, weil es eine Vielzahl von Gerüchten zu diesem Thema gibt.

Ich kann alle beruhigen: Diese Gerüchte sind allesamt falsch („Glauben Sie nicht alles, was am Samstagmorgen an der Brötchentheke erzählt wird“).

Im Zweifel: Ein Anruf bei uns hilft schnell weiter. Auch die Kinder aus Dorsten, Raesfeld u.a. haben eine gute Chance auf Aufnahme. Im Übrigen legt das Schulgesetz fest, dass der Wohnort kein Kriterium für die Aufnahmeentscheidung ist.

Vorheriger ArtikelTurmverein sagt Adventsveranstaltung ab
Nächster ArtikelLänderchefs wollen Arbeitsgruppe Wolf einrichten
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse