GAHLEN 2016 –ein sportlicher Jahresauftakt wirft seine Schatten voraus

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Organisatoren, des über die rheinischen Grenzen hinaus bekannten Hallenspringturniers, nach dem Silvesterfest in diesem Jahr nicht.
Denn bereits am 2. Januar 2016 öffnet der RV Lippe-Bruch Gahlen die Türen zu seiner großen Reitsportanlage an der Nierleistraße. Dann lädt einer der größten Reitervereine des Rheinlandes zum 22. Mal Reiterinnen und Reiter aus dem gesamten Bundesgebiet, sowie aus dem angrenzenden Ausland nach Gahlen ein. Die Stimmung in der Reithalle gleicht vor allem während der Hauptprüfungen einem Hexenkessel. Und in Gahlen fiebern alle gemeinsam, vom fachkundigen Pferdekenner, bis zum Nachbar, der einfach mal vorbeischauen wollte.
An den drei geplanten Turniertagen erwartet der erfahrene Turnierveranstalter erneut rund 10000 Besucher auf seiner Reitsportanlage. Dabei wird das Programm im Jahr 2016 etwas verändert. Damit das Turnier nicht schon am Neujahrstag beginnt, haben die Vorsitzende Christiane Rittmann und ihr Team bereits einen neuen Zeitplan für die Veranstaltung erstellt. Dieses kommende Turnier „GAHLEN 2016“ wird erstmals samstags bis

montags stattfinden.
Der Samstag wird dabei weiterhin den Jugendlichen aus dem gesamten Rheinland eine Chance auf einen Start beim großen Hallenturnier eröffnen. Insgesamt starten 35 Jugendliche in Dressur- und Springprüfungen um das Finale des Raiffeisen Markt Cup, dem Jugendchampionat Rheinland.
Im Tagesverlauf werden die Profis ihre ersten Starts absolvieren, bevor dann das abschließende Barrierenspringen den ersten Turniertag spanend beenden wird
Am Sonntagvormittag verwandelt sich die Reithalle erneut in eine Vielseitigkeitsstrecke, über dessen feste Hindernisse in den letzten drei Jahren die Olympiasiegerinnen Sandra Auffahrt und Ingrid Klimke sprangen.
Der Sonntagnachmittag bietet Spannung auf höchstem Niveau. Denn erstmalig findet am Sonntagnachmittag, statt Samstagabend, der „Große Preis der Automobilgruppe Köpper“ statt.
Das schwerste und mit 10.000 € am höchsten dotierte Springen der Veranstaltung ist in jedem Jahr das sportliche Highlight des Events. Das Publikum fiebert in der tollen Atmosphäre der voll besetzten Reithalle mit und jubelt dem Sieger nach dem Stechen zu, sodass dieses Springen schon im Vorfeld viel Spannung verspricht.
Der Montag rundet mit Prüfungen für die jungen Pferde und zwei S-Springen das Turnier ab.
Die Organisatoren freuen sich auf viele interessierte Besucher an den drei Turniertagen und bieten ein perfekt abgestimmtes Gesamtpaket mit einem abwechslungsreichen Showprogramm und Musikeinlagen. Denn neben dem sportlichen Betrieb auf der Reitanlage warten auch gute Rahmenbedingungen auf die Besucher. Dazu zählt zum Beispiel eine gute Infrastruktur mit beleuchteten Parkplätzen, aber auch eine hervorragend aufgestellte Gastronomieabteilung, sowie auch einfach das „Gahlener Feeling“, das zum Verweilen einlädt.
Das Hallenspringturnier in Gahlen ist also auch 2016 einen Ausflug wert.

Anna Stenpass
RV Lippe-Bruch Gahlen, Pressesprecherin

Vorheriger ArtikelVorhinweis Abschluss des Rosenkranzmonats
Nächster ArtikelSilowagen explodiert – A 31
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie