FDP Schermbeck präsentiert Wahlplakate und Kurzwahlprogramm zur Kommunalwahl

Schermbeck (pd). Heute präsentierten die Freien Demokraten ihre fünf Themenplakate die ab dem Wochenende die Straßen von Schermbeck zieren werden.

„Hierbei haben wir uns bewusst für Themenplakate entschieden,“ so der FDP Vorsitzende Simon Bremer. „Wir wollen keine Kandidaten, sondern Themen in den Vordergrund des Wahlkampfes und unserer Arbeit im Rat stellen,“ begründet Bremer die Entscheidung.

Zusätzlich haben die Liberalen aus Ihrem Kommunalwahlprogramm eine Kompaktversion erarbeitet. „Wie bereits auf unserem Parteitag angekündigt, haben wir mit unserem Wahlprogramm unsere Leitplanen für die nächsten Jahre gesetzt. Mit unserem daraus abgeleiteten Kurzwahlprogramm möchten wir nun diese Leitplanken in konkrete Ziele und Ideen verpacken und so für die Schermbeckerinnen und Schermbecker verständlicher zu machen,“ führte der 27jährige aus.

Das Kurzwahlproramm umfasst die Themengebiete Infrastruktur von morgen – ein bürgernahes und digitales Schermbeck, moderne Bildung für Jeden, starke Wirtschaft = sichere Arbeitsplätze, Sicherheit bewahren und stärken, Klimaschutz und Infrastruktur in Einklang bringen, Wohnungsbau fördern und sozial den Staat stärken und Sport und Kultur als Brücke zur Integration zusammen und kann auf der Internetseite der FDP Schermbeck (schermbeck.freie-demokraten.de) eingesehen werden.

„Zudem stehen wir den Schermbecker Bürgerinnen und Bürgern natürlich jederzeit für Fragen, entweder digital oder an einem unserer Infostände (29.08.2020, 08:00-11:00 Uhr in Gahlen vor der Bäckerei Schult oder am 05.09.2020 und 12.09.2020 jeweils von 09:00-12:00 Uhr vor der Sparkasse in Schermbeck) zur Verfügung,“ so Bremer abschließend.

Vorheriger ArtikelSo überstehen Sie heiße Sommernächte
Nächster Artikel„Wildes Holz“ gastiert am 12. August in Marienthal
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

1 KOMMENTAR

  1. „Sagen Sie nicht, daß es nicht besser geht“ – öhm, doch. Definitiv.

    Jedenfalls, was die Plazierung der übergroßen, farblich und stilistisch an Langspielplattencover à la „Die größten Sommerhits der 80er Jahre“ erinnernden FDP-Wahlplakate angeht.

    Etwa das an der Norma-Ausfahrt, was den Blick nach rechts auf die Erler Straße verwehrt, oder das in Kopfhöhe am Kreisverkehr hängende.

    „Für eine Politik, die rechnen kann“ – ja klar, da hat niemand etwas gegen – aber auch nicht gegen Wahlkämpfer, die reflektieren können. In anderen PARTEIen klappt es ja auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen