Langjähriger Notfallseelsorger Pfarrer Bernhard Ludwig verabschiedet

Wesel (pd). Am Donnerstag, 1. Juli 2021, verabschiedete Vorstandsmitglied Dr. Lars Rentmeister den langjährigen Notfallseelsorger Bernhard Ludwig in den Ruhestand. Als Mitbegründer und Mitorganisator des Teams der Psychosozialen Notfallversorgung im Kreis Wesel hat er sich über zehn Jahre lang in der Notfallseelsorge und Einsatznachsorge eingebracht.

Dr. Lars Rentmeister, Vorstandsmitglied für den Bereich Sicherheit und Ordnung bei der Kreisverwaltung Wesel: „Bernhard Ludwig hilft den Helfern im Kreis Wesel und darüber hinaus. Sein Engagement für die Kräfte, die in ihren Einsätzen zum Teil mit schlimmen Eindrücken konfrontiert sind, ist von unschätzbarem Wert. Im Namen von Landrat Ingo Brohl danke ich ihm herzlich für seine jahrelange, engagierte Arbeit.“

Notfallseelsorger-Bernhard-Ludwig-verabschiedet
Vorstandsmitglied Dr. Lars Rentmeister (mi.) und Fachdienstleiter Frank Brändel (r.) verabschieden Seelsorger Bernhard Ludwig. Foto: Kreis Wesel

Nach belastenden Notfällen und Einsatzsituationen versorgen Ludwig und sein Team die betroffenen Einsatzkräfte, beispielsweise nach Großeinsatzlagen, Überbringung von Todesnachrichten, nach einem schweren Verkehrsunfall oder ähnlichen Ereignissen. Die Einsatznachsorge wendet sich an Einsatzkräfte der Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Hilfsorganisationen und bietet neben Seelsorge, Aus- und Fortbildung auch präventive Stressbearbeitung an.

Ludwig ist seit 2010 als leitender Notfallseelsorger des Kreises Wesel aktiv. Im Jahr 2002 kam er als Pfarrer nach Moers in den Kreis Wesel. Dort baute er 2004 ein spezielles Nachsorgeteam für Einsatzkräfte auf. Neben Ausbildungen zum Fachberater Psychotraumatologie und Fachberater Seelsorge ist er außerdem bei der Feuerwehr Moers aktiv, als berufener Notfallseelsorger und im Löschzug.

Notfallseelsorger-Bernhard-Ludwig-verabschiedet

LoveParade-Unglück vor Ort gewesen

Beim LoveParade-Unglück war Ludwig ebenfalls als Leitung Nachsorge der Einsatzkräfte vor Ort und arbeitete als Fachberater in der Nachsorge der psychisch Verletzten. 2013 wurde er zum Polizeiseelsorger für den Kreis Wesel linksrheinisch berufen. Auch in seinem Ruhestand wird Ludwig weiterhin ehrenamtlich als Fachberater Seelsorge, Fachberater Psychotraumatologie und Ausbilder im Kreis Wesel aktiv sein.

Vorstandsmitglied Dr. Lars Rentmeister (mi.) und Fachdienstleiter Frank Brändel (r.) verabschieden Seelsorger Bernhard Ludwig.

Vorheriger ArtikelGrüne im Kreis Wesel wählen neuen Kreisvorstand
Nächster ArtikelBand LOFX – Endlich wieder LIVE!! im Biergarten Ramirez
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse