Anzeigespot_img
9.3 C
Schermbeck
Freitag, Februar 3, 2023
Anzeigespot_img
StartPolitikCDUDammer und Hünxer Schützen beim Parlamentarischen Abend im Landtag

Dammer und Hünxer Schützen beim Parlamentarischen Abend im Landtag

Veröffentlicht am

850 Schützen beim Parlamentarischen Abend im Landtag: Charlotte Quik überreicht die Schützenplakette des Landes an den Junggesellenschützen-Verein Hünxe und empfängt Gäste aus Damm

Düsseldorf (pd). Der Abend begann in der letzten Woche mit einem stimmungsvollen Zapfenstreich auf dem Vorplatz des Parlaments. Mitglieder der Verbände aus allen Landesteilen waren zum Landtag gekommen.

Landtagspräsident André Kuper würdigte besonders die Bedeutung für den Zusammenhalt der Gesellschaft und die Pflege des Brauchtums. Im Rund vor dem Parlament spielten das Tambourcorps Oberelspe und der Musikverein Frenkhausen den Großen Zapfenstreich. Im Anschluss fand in der großen Bürgerhalle der Parlamentarische Abend statt.

Bernd-Abel-Schützen-Damm-im-Landtag
(v.l.) Beim Parlamentarischen Abend: Landtagspräsident André Kuper, Bernd Abel, Präsident des Schützenvereins Damm, Ute Abel und Charlotte Quik MdL. Foto: Presse

Bernd Abel in Begleitung seiner Frau Ute aus Damm

„Es war ein beeindruckendes Bild und eine tolle Gelegenheit, dieses traditionsreiche Brauchtum zu würdigen und den Schützenvereinen für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken“, betont die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik. „Ich habe mich sehr gefreut, mit Bernd Abel in Begleitung seiner Frau Ute den Präsidenten des Schützenvereins Damm empfangen zu dürfen: Neben dem Großen Zapfenstreich war sicherlich die Begegnung mit Landtagspräsident André Kuper ein Höhepunkt des Abends. Im kommenden Jahr feiern die Dammer Schützen ihr großes Jubiläumsschützenfest zum 325-jährigen Bestehen.“

Abordnung des Junggesellenschützen-Vereins Hünxe

Auch eine Abordnung des Junggesellenschützen-Vereins Hünxe von 1422 war im Landtag zu Gast. Dem amtierenden Schützenkönig Björn Uhlenbrock überreichte Charlotte Quik die Ehrenplakette für das Engagement im Schützenwesen des Landes Nordrhein-Westfalen anlässlich des 600-jährigen Jubiläums in diesem Jahr. Damit sind die Hünxer der älteste Junggesellenschützen-Verein am Niederrhein mit den jüngsten Mitgliedern.

Hünxer-Schützen-im-Landtag-mit-Charlotte-Quik
Während des Parlamentarischen Abends überreichte Charlotte Quik die Schützenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen an den Junggesellenschützen-Verein Hünxe: (v.l.) Karl Heier (2. Minister), Christoph Plikat, Major und 1. Vorsitzender, Charlotte Quik MdL, Schützenkönig Björn Uhlenbrock und Königin Sarah Fischer. Foto: Presse

Zusammenhalt, Zugehörigkeit, Freundschaft

Charlotte Quik: „Das Schützenwesen ist mehr als Parademarsch, Königsschießen und Krönungsball: Es ist Zusammenhalt, Zugehörigkeit, Freundschaft, soziale Verantwortung – kurz: Es gehört zum Kitt unserer Gesellschaft, das hat der gestrige Abend noch einmal mehr als deutlich gemacht.“

Der Landtag hatte gemeinsam mit den Schützenverbänden des Landes zu dem Parlamentarischen Abend eingeladen. Dazu zählen: Rheinischer Schützenbund, Westfälischer Schützenbund, Bund der Historischen Deutschen Bruderschaften, Sauerländer Schützenbund, Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine, Oberbergischer Schützenbund, Bergischer Schützenbund, Kreisschützenbund Büren.

Zahlreiche Abgeordnete des Landtags

Für die Verbände begrüßt Britta Damm von der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützenvereine die Gäste. Die Korschenbroicher Alphornbläser begleiteten den gesamten Abend. Zahlreiche Abgeordnete des Landtags hatten Schützinnen und Schützen aus ihrer Heimat ins Parlament eingeladen. Entsprechend kamen die Gäste auch aus allen Teilen des Landes – von der niederländischen Grenze bis zum Sauerland und vom Sieger- bis zum Münsterland. Das Schützenwesen ist seit 2015 Immaterielles Weltkulturerbe der Unesco.

NEUSTE ARTIKEL

Verwöhn-Mahl zum zweiten Mal

Die beiden Schermbecker Kirchengemeinden laden wieder ein zum Verwöhn-Mahl: Samstag, 18.02.2023 um 12.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Kempkesstege 2 Das Verwöhn-Mahl im Januar wurde von...

Verkehrskonzept Schermbeck: Klaus Roth spricht sich für die Variante 1 aus

Klaus Roth spricht sich für das Verkehrskonzept Variante 1, wie auch Betroffene, die in der Mittelstraße wohnen oder ein Gewerbe betreiben und die Vorsitzenden...

Bürgermeister Rexforth äußert sich zum Rundbrief von Thomas Pieniak

Rundbrief von Thomas Pieniak nach seinem BfB-Austritt. Kritisiert werden hier u. a. Beschlüsse und zu hohe Ausgaben Am 6. Januar gab Thomas Pieniak seinen Austritt...

108 News der Woche: Maskenpflicht entfällt im ÖPNV,  Polizei warnt Hundebesitzer in Brünen und WDR 5 Stadtgespräch über den Wolf

Willkommen zur 108. Folge des Schermbeck Podcast. In der aktuellen Ausgabe spricht Moderatorin Sabrina Czupiol über Wegfall der Maskenpflicht im ÖPNV, die polizeiliche Warnung...