Wie riecht Schermbeck?

Riechen Sie und sammeln Sie Daten für ein wissenschaftliches Projekt! Bürgerinnen und Bürger für Online-Training gesucht.

Das von der EU geförderte D-NOSES Projekt (www.dnoses.eu) zum Thema Gerüche und Geruchsempfindung hat mit einem ersten Workshop letzte Woche in Schermbeck gestartet. Das Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit Anwohnerinnen und Anwohnern Daten zu sammeln, um Geruchs-Hotspots zu identifizieren.

Am Mittwoch, 29. Juli, findet um 12 Uhr nun das Online-Geruchstraining statt, an dem interessierte Bürgerinnen und Bürger darüber lernen, wie die menschliche Nase als Sensor funktioniert, welche bekannten Gerüche es in Schermbeck gibt und wie diese entstehen, und lernen wie sie Geruchsbeobachtungen machen können. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht am einführenden Workshop letzte Woche teilgenommen haben, gibt es um 11:30 Uhr eine kurze Einführung zum Projekt.

Durch die Datensammlung möchte man u.a. feststellen, ob bereits eingeführte Maßnahmen, einen Einfluss auf Gerüche haben. Anmeldungen zum Workshop sind über die Internetseite www.dnoses-training.eventbrite.de möglich. Bei Fragen oder Anmerkungen kann das Projektteam über [email protected] oder 030 889140 8771 erreicht werden.

Es sind alle Bürgerinnen und Bürger von Dämmerwald und Voshövel über Damm, Gahlen und Besten bis hin zu Alt-Schermbeck und Emmelkamp zu diesem Projekt eingeladen. Auch Bürgerinnen und Bürger von anderen Städten können gerne mitmachen, ihre Daten werden aber nicht Teil der Fallstudie in Schermbeck sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen