Tag der Medienkompetenz: Die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik besucht das Weseler Jugendzentrum Karo und darf sich „ganz wie im Kino“ fühlen

„Ganz wie im Kino“ durfte sich die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik bei ihrem Besuch im Weseler Jugendzentrum Karo fühlen.

(pd). Der Leiter des Hauses, Mathias Schüller, Stephan De Leuw von der Weseler Video-Produktionsfirma „Flaggschiff“ und zahlreiche Kinder und Jugendliche präsentierten ihrem Gast einen selbst produzierten Film.

Charlotte Quik MdL, Karo-Leiter Mathias Schüller,
Charlotte Quik MdL, Karo-Leiter Mathias Schüller, Stephan De Leuw (rechts) und der engagierte Nachwuchs auf der Karo-Eingangstreppe. (Foto: Elmar Venohr, Wahlkreisbüro Charlotte Quik MdL)

Dabei handelte es sich um einen Krimi, der rund ums Karo spielte und in dem Besucher des Jugendzentrums mitspielten. „Das war schon sehr professionell und eigentlich fast reif für einen Oscar“, lobte die Landtagsabgeordnete die Produktion. Der kleine Streifen war von der Idee über das Skript bis hin zur Darstellung in Eigenleistung erstellt worden.

Der Dreh und die Technik sowie das Schneiden durften auch nicht zu kurz kommen. Das alles geschah unter der Leitung von Stephan De Leuw. Das Projekt in Kooperation der Städte Hamminkeln und Wesel wurde im Rahmen des „Kulturrucksacks“ vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gefördert.

Tolle Kinder- und Jugendarbeit

Nach der Filmvorführung stand ein Rundgang durch das Weseler Jugendzentrum an. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 18 Jahren und bietet ein umfangreiches Programm. Ein motiviertes, erfahrenes und professionelles Team sorgt dafür, dass offene Jugendarbeit die Eltern und Schulen in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen unterstützt. Charlotte Quik: „Das Karo in Wesel bietet eine tolle Kinder- und Jugendarbeit. Ich habe sehr engagierte Pädagogen und viele glückliche Kinder kennen gelernt. Da ist der Sinn eines solchen Hauses doch gegeben. Besonders beeindruckt hat mich auch der selbst erstellte Film. Hier im Karo wird auch die Medienkompetenz bestens gefördert.“

Aktion vor Ort

Im Rahmen des Tags der Medienkompetenz besuchen Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen von September bis November 2018 eine ausgewählte Einrichtung in ihrem jeweiligen Wahlkreis. Bei dieser „Aktion vor Ort“ erfahren sie aus erster Hand, wie Medienkompetenz gefördert wird und diskutieren mit den Verantwortlichen vor Ort über Mediennutzung, Zielgruppen und zukünftige Strategien. Diese lokalen Aktionen dienen dazu, die Bedeutung der Medienbildung im Dialog zwischen der Politik und einzelnen Bildungseinrichtungen beispielhaft herauszustellen. Weitere Informationen unter:
www.tagdermedienkompetenz.de

Die zentrale Abschlussveranstaltung ist der Tag der Medienkompetenz am 5. November 2018 im Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: www.tagdermedienkompetenz.de

Der Tag der Medienkompetenz ist eine von der Landesregierung und dem Landtag Nordrhein-Westfalen gemeinsam ausgerichtete und geförderte Veranstaltung. Organisiert und durchgeführt wird sie vom Grimme-Institut.

 

Vorheriger ArtikelVorschläge gesucht für Ehrenamtsmedaille 2018
Nächster ArtikelRVR erstellt Treibhausgasbilanz
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen