Landratskandidat Ingor Brohl zu Gast auf der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Triptrap

Schermbeck (pd). Nach der erfolgreichen Kommunalwahl mit Sicherung der absoluten Mehrheit und dem deutlichen Gewinn der Bürgermeisterwahl durch Mike Rexforth hatte der CDU Gemeindeverband Schermbeck am gestrigen Mittwoch zu einer vermeintlich unspektakulären Mitgliederversammlung in die Gaststätte Triptrap geladen.

CDU-Schermbeck-Ingo-Brohl

Es mussten Delegierte gewählt werden. Zum einen für die Wahlkreisvertreterversammlung zur Aufstellung des Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 113 (Wesel I) und für die Vertreter des Kreises Wesel zu der Landesvertreterversammlung der Landesliste. Doch aufgrund der Landrats-Stichwahl am kommenden Sonntag standen die Delegiertenwahlen nicht im Mittelpunkt.

Mehr Polizeipräsenz in Schermbeck

Gast des Abends war Landratskandidat Ingo Brohl. „Ingo, die CDU Schermbeck steht geschlossen hinter dir“, betonte CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Ulrich Stiemer, der noch einmal verdeutlichte, wie wichtig diese Stichwahl für Schermbeck ist. „Mit Ingo Brohl haben wir große Chancen, wieder mehr Polizeipräsenz in Schermbeck zu erhalten oder endlich ein für uns zuständiges Bauamt im Kreis zu haben, das bürgerorientierter arbeitet, um nur einige Beispiele zu nennen.“

CDU-Schermbeck-Ingo-Brohl
Landratskandidat CDU Ingo Brohl. Fotos: CDU-Schermbeck

Geduld und Nerven vieler Bauherren

Landratskandidat Ingo Brohl sprach während der Auszählung der Delegiertenwahlen zu den Gästen des Abends: „Im Kreis Wesel werden Geduld und Nerven vieler Bauherren gerade in den kleineren Gemeinden derzeit auf die Probe gestellt und erheblich überstrapaziert. Das muss schnellstens besser werden.

Im Kreishaus arbeitet gutes Personal, aber davon gibt es schlichtweg zu wenig für die gestellten Aufgaben. Ich will mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Kreishaus – gezielt in bestimmten Bereichen mit Personalknappheit wie im Baubereich. Nur so können wir auch langfristig sicherstellen, dass die Verwaltung ihre Aufgaben so erfüllen kann, wie es die Menschen verdienen. Weiter möchte ich Prozesse verschlanken, um die Mitarbeiter von unnötigen Schritten zu entlasten, Arbeit zu effektiveren und schnellere Entscheidungen zu bekommen. Als künftiger Chef der Kreispolizeibehörde freue ich mich, mit Rainer Gardemann einen erfahrenen Polizisten und bewährten Kommunalpolitiker aus Schermbeck an meiner Seite zu haben.“

Ingo Brohl Feuerwehr Schermbeck

Berühungspunkte Feuerwehr

Bereits am Dienstag war Landratskandidat Ingo Brohl in Schermbeck zu Gast. Der erste Termin war ein Besuch der neuen Fahrzeughalle des Löschzuges Gahlen der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck. Für rund eine Million Euro erweitert und saniert die Gemeinde Schermbeck hier den Standort. Unter anderem wird eine neue Fahrzeughalle mir vier Stellplätzen für Einsatzfahrzeuge und Jugendfeuerwehr errichtet und die alte Fahrzeughalle zu neuen Umkleiden und weiteren Funktionsräumen umgebaut. Die Baustelle wurde besichtigt und die vielen Berührungspunkte zwischen der Feuerwehr und dem Kreis Wesel als Katastrophenschutzbehörde besprochen. Anschließend wurde das Alte Rathaus und die ehemalige Bücherei an der Weseler Straße besucht.

Beratungsangebote für die Schermbecker Bevölkerung

Hier stellten der Caritasdirektor Michael van Meerbeck und Bürgermeister Mike Rexforth das Projekt des soziokulturellen caritativen Zentrums mit Beratungsangeboten für die Schermbecker Bevölkerung vor. Auch hier fand eine Besichtigung der vorhandenen Räumlichkeiten und eine Erklärung über die zukünftige Nutzung statt. Schließlich besuchte Ingo Brohl das Gahlener Bürgerforum und den Mühlenberg und informierte sich vor Ort über den Ölpellets-Skandal.

CDU-Schermbeck-Ingo-Brohl
Mike Rexforth und Ingo Brohl

Anstrengender Kommunalwahlkampf

Die Mitgliederversammlung nutzte CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Ulrich Stiemer, um eine Bilanz der Kommunalwahl zu ziehen. „Ein anstrengender Kommunalwahlkampf liegt hinter uns, der viel Kraft und Nerven gekostet hat. Wir können sehr zufrieden sein mit dem Erreichten. Unser Bürgermeister Mike Rexforth ist mit über 60 Prozent der abgegebenen Stimmen klar im Amt des Bürgermeisters bestätigt worden. Wir haben alle 13 Wahlbezirke direkt gewonnen und mit der Bürgermeisterstimme unsere absolute Mehrheit im Rat verteidigt.

Rainer Gardemann wurde mit über 52 Prozent wieder direkt in den Kreistag gewählt. Bei der ersten RVR-Direktwahl haben wir über 46 Prozent der Stimmen erhalten und damit ein erstklassiges Ergebnis erzielt. Kurzum: Es war aus unserer Sicht im positiven Sinne ein denkwürdiger Wahlsieg. Dafür danke ich allen Mitgliedern und Freundinnen und Freunden des CDU Gemeindeverbandes Schermbeck für die großartige Unterstützung. Unser letztes Wahlziel steht noch aus. Ingo Brohl muss Landrat des Kreises Wesel werden. Wir haben eine fast schon historische Chance, nach vielen Jahren mit einem Genossen an der Spitze des Kreishauses nun wieder einen christdemokratischen Landrat zu stellen. Die CDU Schermbeck wird ihren starken Beitrag leisten.“

Ergebnisse der Vertreterwahlen:

Vertreter Bundestagswahlkreis:

Marc Lindemann, Ulrich Stiemer, Alexander Warmers, Rainer Gardemann, Kathrin Felisiak, Hildegard Franke, Engelbert Bikowski, Florian Weßel und Hubert Große-Ruiken.

Vertreter Landesliste:

Marc Lindemann, Rainer Gardemann, Ulrich Stiemer, Alexander Warmers, Hildegard Franke, Engelbert Bikowski, Kathrin Felisiak, Christian Schröder und Florian Weßel.

Vorheriger ArtikelMörderischer Niederrhein – jetzt auch in Schermbeck
Nächster ArtikelIngo Brohl zeigt Herz für die Landwirtschaft
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen