Brennende Reifen vor der Haustür

Zu einem Brand mussten am Dienstagmorgen um 2.25 Uhr die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck ausrücken. Per Sirenen und Meldeempfängern wurden die Wehren alarmiert. Gemeldet war ein Zimmerbrand in der Overbecker Straße im Ortsteil Üfte-Overbeck, was allerdings nicht sich nicht bestätigte,  sondern vielmehr waren durch bislang unbekannte Täter Reifen vor den beiden Eingangstüren des Hauses in Brand gesteckt worden, wo durch diese ebenfalls Feuer fingen.

Feuerwehr Schermbeck (3) (640x426)
Einsatz in Schermbeck-Uefte-Overbeck

Der 61-jährige Bewohner des Hauses bemerkte die Brände rechtzeitig, alarmierte die Feuerwehr und konnte unverletzt das Gebäude verlassen. Die beiden Brandstellen konnten durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Des weiteren wurde die Einsatzstelle für die polizeilichen Ermittlungen ausgeleuchtet. Die beiden Holztüren wurden durch den Brand erheblich beschädigt, ebenso die Hausfassade auf zwei Seiten des Gebäudes.

Feuerwehr Schermbeck (1) (640x426)

Nach Polizeiangaben beläuft sich der Schaden auf geschätzten 10.000,- €. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. Im Einsatz waren der Leiter der Feuerwehr, LZ Altschermbeck, LZ Schermbeck, Rettungsdienst Schermbeck, Kreispolizeibehörde. Einsatzende: 4:45 Uhr

Feuerwehr Schermbeck (4) (426x640)

 

Vorheriger ArtikelVor 25 Jahren in Schermbeck
Nächster ArtikelWinterwanderung auf der Bislicher Insel
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie