Herrichten von Wildblumenwiesen in Schermbeck

Bürger für Bürger möchte sich stark für eine Wildblumenwiese an der Fontanestraße machen

In einem Schreiben an Bürgermeister Mike Rexforth verweist Thomas Pieniak von Bürger für Bürger darauf, dass sich die BfB bekanntlich stark für das Anlegen von Wildblumenwiesen in Schermbeck mache. „Einige Projekte sind von uns beantragt und umgesetzt worden. Die Natur und Umwelt liegt uns auch am Herzen. Diese Wiesen sollen ein Rückzugsort für Vögel und Insekten sein und somit die lokale Biodiversität gefördert werden“, so Pieniak.

Spielplatz Fontane Straße Schermbeck BfB
Foto: privat

Nun gibt es einen weiteren Bereich in Schermbeck, der auf Interesse der BfB stößt. Gemeint ist der vor einigen Jahren im Ortskern stillgelegte Spielplatz in der Fontanestraße.

Die eingezäunte Fläche betrage schätzungsweise 500 qm und sei mittlerweile verwildert oder werde auch zur Entsorgung von Strauch und Böden genutzt.

Da dies laut BfB eine ideale Fläche sei, um hier eine Wildblumenwiese herzurichten, wird nun vonseiten der BfB einen Antrag an die Schermbecker Verwaltung gestellt, diese so umzugestalten, dass im kommenden Jahr sich die Natur daran erfreuen kann.  

Vorheriger ArtikelSchermbeck profitiert von der Telekom 5G-Initiative
Nächster ArtikelKÖB Sankt Ludgerus auch Samstag offen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse