Aufgrund der pandemiebedingten Vorgaben kann der geplante Tag der offenen Tür mit Beratungsangeboten und Anmeldemöglichkeit am Berufskolleg Wesel in diesem Jahr nicht stattfinden. Eine Anmeldung erfolgt darum ausschließlich durch Versenden der Bewerbung mitsamt der vollständigen Anmeldeunterlagen oder durch persönliches Einreichen im Sekretariat.

Außerhalb der Öffnungszeiten kann die Bewerbung auch in den Briefkasten am Schultor eingeworfen werden. Auf der Homepage des Berufskollegs (Direktlink: https://bkwesel.de/anmeldung-fuer-vollzeit) stehen alle erforderlichen Formulare zum Herunterladen bereit. Die Anmeldung sollte im Zeitraum vom 01. bis 19. Februar erfolgen.

Anmeldezeitraum 01.-19. Februar

Wenn alle Anmeldeunterlagen vollständig eingereicht worden sind und die Schule darüber hinaus keinen Beratungsbedarf sieht, wird das Berufskolleg zeitnah einen Aufnahmebescheid per Post zustellen.

Erfolgt die Anmeldung erst nach dem 19. Februar, ist es allerdings möglich, dass der angestrebte Bildungsgang am Berufskolleg bereits belegt ist und die Bewerbungen somit auf eine Warteliste aufgenommen werden. Gegebenenfalls werden diesen Bewerberinnen und Bewerbern alternative Bildungsgänge des Berufskollegs angeboten werden.

Hinweise zum Anmeldeverfahren unter www.bkwesel.de

Neben ausführlichen Hinweisen zum Anmeldeverfahren und den erforderlichen Formularen bietet die Homepage www.bkwesel.de eine breite Palette von Informationen über die Schule und ihr vielfältiges Bildungsangebot sowie über Voraussetzungen, die für den Besuch der jeweiligen Bildungsgänge erfüllt sein müssen. Unter „Downloads“ können beispielsweise digitale Broschüren zu den Bildungsangeboten und das Schulprogramm heruntergeladen werden.

Beratungstermin per E-Mail vereinbaren

Besteht darüber hinaus ein konkreter Beratungsbedarf, steht das Beratungsteam des Berufskollegs für ein persönliches Telefonat zur Verfügung. Um einen Beratungstermin zu erhalten, bittet das Beratungsteam der Schule, eine E-Mail an [email protected] mit Angabe des ins Auge gefassten Bildungsganges im Betreff zuzusenden.

Es können unterschiedliche Schulabschlüsse erlangt werden

In zahlreichen vollzeitschulischen Bildungsgängen der vier Abteilungen Agrarwirtschaft, Gesundheit, Erziehung und Soziales, Technik sowie Wirtschaft und Verwaltung können unterschiedliche Schulabschlüsse mit berufsspezifischen Schwerpunkten erlangt werden, die nahezu das gesamte berufliche Spektrum abdecken:

Am Beruflichen Gymnasium des Berufskollegs beispielsweise kann man innerhalb von drei Jahren die Allgemeine Hochschulreife („Abitur“) erlangen. Der Vorteil am Berufskolleg: In Klasse 11 beginnen alle Lernenden ihren Unterricht gemeinsam in einem Klassenverband.

Die zweijährige Höhere Berufsfachschule eignet sich für Schüler, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife („Fachabitur“) erwerben wollen.

Die einjährige Berufsfachschule bietet die Möglichkeit, den Hauptschulabschuss nach Klasse 10 oder den Mittleren Schulabschluss zu erreichen. Weil am Berufskolleg Wesel die hier zur Auswahl stehenden beruflichen Schwerpunktsetzungen mit denen der Höheren Berufsfachschule vergleichbar sind, ist eine anschließende schulische Weiterqualifikation in der Höheren Berufsfachschule ohne Schulwechsel möglich.

Infoblock: Anmeldung und Beratung am BK Wesel

  • Wann: 1. bis 19. Februar 2020
  • Wo: Berufskolleg Wesel, Hamminkelner Landstraße 38 b, 46483 Wesel
  • Was: Persönliche Beratung auf Anfrage per Mail an [email protected], Anmeldung durch postalisches oder persönliches Einreichen der vollständigen Anmeldeunterlagen
  • Wer: Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 aller Schulformen (Klasse 9 am Gymnasium) und deren Eltern
  • Weitere Infos: www.bkwesel.de

Vorheriger ArtikelKein Amateurfußball bis Ende März in Westfalen
Nächster ArtikelEnglische Corona-Mutation fünf Mal im Kreis Wesel nachgewiesen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse