Römerroute Alles neu macht der April!

Die alten Schilder wurden am Freitag gegen neue Schilder in Schermbeck ausgewechselt. Besonders die bekannt Römerroute ist nun nicht mehr zu übersehen.

Mit dem Fahrrad auf den Spuren der Römer

Radroute von Xanten bis Detmold mit einer Länge von 315 km

IMG_8852 (640x427)
Alt gegen neu – Römerroute Schermbeck- Schilder wurden ausgetauscht

 Einen Römer auf dem Rad wird man auf der RÖMERROUTE wohl nicht sehen können. Aber viele begeisterte Radler, die den Spuren der Römer vom Niederrhein bis in den Teutoburger Wald folgen.

Der „richtige“ Ort der „Varusschlacht“ ist zwar immer noch nicht historisch genau festgelegt, doch geschehen ist wahrscheinlich folgendes: vor knapp 2000 Jahren marschierten drei römische Legionen und Hilfstruppen zu Fuß vom Lager Vetera am Niederrhein bei Xanten, dem Lauf der Lippe folgend, nach Osten und gelangten bis in den Teutoburger Wald nahe Detmold. Und irgendwo dort besiegelt die berühmte „Varusschlacht“ den Untergang der römischen Legionen und verhinderte so, dass sich das Römische Reich weiter nach Norddeutschland ausbreiten konnte.

Auf einer Länge von rund 315 km lässt sich dieser Marsch zwischen Detmold und Xanten, bzw. Xanten und Detmold, mit dem Fahrrad IMG_8850 (640x638)nachvollziehen – also unter weitaus besseren Umständen als damals. Dabei folgt die bis auf wenige Ausnahmen sehr ebene Radroute abseits von Hauptverkehrsstraßen den alten römischen Spuren. Vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten geht es vom Niederrhein über das südliche Münsterland bis in den Teutoburger Wald.

Römische Spuren finden sich am deutlichsten in der Römerstadt Xanten und im Römermuseum in Haltern am See oder in Bergkamen-Oberaden. Aber auch viele andere Sehenswürdigkeiten, historische Stadt- und Ortskerne, Kurorte, Thermal- und Spaßbäder sorgen für eine erlebnisreiche Entdeckungstour per Rad für Groß und Klein. Und nicht zuletzt das Hermannsdenkmal, das hoch über Detmold symbolisch für alle möglichen (oder unmöglichen) Schlachtenstandorte steht, lockt mit einem herrlichen Blick.

Quelle: www.roemerroute.de

Vorheriger ArtikelKlimaschutzkonzept wurde vorgestellt
Nächster ArtikelGesamtschüler stellten ihr „Schermbeck-Lied“ vor
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen