site stats
Schlagwörter Beiträge mit Schlagwörtern "Wassersportverein Schermbeck"

Wassersportverein Schermbeck

0

Als die elfjährige Sophie Gromann heute Abend ihr 50-Meter-Schwimmen im Schermbecker Hallenbad beendete, rissen zwei Dutzend Erwachsene voller Begeisterung ihre Arme in die Höhe. Das Schermbecker Team hatte die 3860 Meter lange Strecke in 45:40´71 Minuten schneller zurückgelegt als Jan Frodeno, der Sieger des Schwimmens im Rahmen des zeitgleich in Hawai stattfindenden Wettbewerbs „Ironman Championship“.

0

Vereinsmeisterschaft mit buntem Rahmenprogramm
Der Wassersportverein Schermbeck richtet am 05. September seine diesjährigen Vereinsmeisterschaften aus. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr, das Hallenbad öffnet seine Türen um 10.30 Uhr. Spannung ist besonders bei den Staffelwettbewerben garantiert, bei denen die einzelnen Abteilungen des Vereins gegeneinander antreten werden.

0

Schermbeck (hs) Die letzten Plätze für den nächsten Aqua-Zumba-Kurs des Wassersportvereins sind noch zu vergeben. Lateinamerikanische Rhythmen werden mit effektivem wasserbasiertem Workout verbunden. Ein anspruchsvolles Herz-Kreislauf-Training, das maximale Fettverbrennung und Förderung der Ausdauer garantiert. Der von der Aqua-Zumba-Instructorin Claudia Schriefers geleitete Kurs findet sonntags zwischen 18.30 Uhr und 19.15 Uhr statt. Anmeldungen sind über die Homepage www.wsv-schermbeck.de möglich. H.Sch.

0

Vereinsmeisterschaften des Wassersportvereins 2014

 Schermbeck Am Sonntag (16.) finden im Hallenbad Schermbeck die diesjährigen Meisterschaften des Wassersportvereins statt. Hierbei messen sich die Schwimmerinnen und Schwimmer in den vier Schwimmtechniken über 25 m bzw. 50 m je nach Altersklasse.

Die Staffelwettbewerbe wurden um zwei Disziplinen erweitert. Wie im letzten Jahr wird es die 4 x25 m Bruststaffel für die „Kleinen“ ( Jg. 2006 und jünger) und die 4 x 50m Freistilstaffel für die „Großen“ (ab Jg. 2005) geben . Neu im Programm ist die 4 x 25m Lagenstaffel, sowie eine 4 x 25m Freistil/Kleiderstaffel.

Die beste männliche und weibliche Leistung über die 100 m Lagen wird jeweils mit einem Pokal honoriert. Anmeldeschluss ist Dienstag (11.) 18.00 Uhr, Nachmeldungen sind aus technischen Gründen nicht möglich. Das Vereinslokal ist geöffnet, Einlass ist um 14.00 Uhr. H.Sch.

 

 

0

Der Wassersportverein Schermbeck ist nun auch auf Facebook aktiv. Dort können die Mitglieder und Gäste künftig jede Menge Neuigkeiten erfahren. Die Redaktion von www.schermbeck-online.de gratuliert dem Verein zu diesem neuen Forum.

Und <<<hier>>> geht es zur WSV-Facebook-Seite.

0

Nach den Sommerferien will der Wassersportverein auch in den Herbstferien wieder die beliebten Förderkurse durchführen. Es sollen aus unsicheren Schwimmern sichere Schwimmer werden. Die Kurse beginnen am Montag, 6. Oktober und enden am Freitag, 17. Oktober. Es kann um 10.00 Uhr oder um 11.00 Uhr begonnen werden. Die Kurse laufen jeweils über 10 Tage.

Kursinhalte sind unter anderem das Erlernen der richtigen Schwimmtechniken, mit Konditionsaufbau, Streckentauchen, Tieftauchen und auch das Springen vom Startblock. Die Kinder haben die Möglichkeiten alle Schwimmabzeichen zu machen. Es können aber nur Schulkinder daran teilnehmen. Deswegen fördert auch das Schulministerium diese Kurse.

Teilnehmerkosten, 10,00 € für den Kurs.

Anmeldungen und Infos:  Hallenbad Schermbeck, 02853/2853; Leitung der Kurse: Heinz Pawlik

Text: Heinz Pawlik

0

Am Samstag, 09.08., reisten 9 WSV-Athleten aus der Schwimm-, Lauf- und Triathlongruppe zum 12. Rekener Staffel-Triathlon. Die Staffeln mussten jeweils 300m Schwimmen, 13,5 km Radfahren und 4,1 km Laufen meistern.

Das WSV-Team 1 hatte sich viel vorgenommen. Der erst 14-jährige Wasserballer Florian Gromann stieg als erster Schwimmer aus dem Wasser. Jörn Dieckmann musste auf der hügeligen Strecke anschließend nur einen Borkener Radfahrer ziehen lassen. Der WSV-Läufer Stefan Burkhart konnte mit einem Schnitt von knapp unter 4 Minuten pro km auf den Führenden zwar noch Boden gut machen. Letztendlich waren aber alle mit dem 2. Platz bei insgesamt 25 Staffeln und einer Zeit von 0:43:03 h hoch zufrieden. Auch die WSV Staffeln 2 und 3 freuten sich über den 6. bzw. 19 Platz.

Mitgeteilt von Marvin Müller

Schermbeck

0

Lauftreff beim 11. Drevenacker Abendlauf

Trotz WM-Viertelfinale und Temperturen um 30 Grad machten sich einige Läuferinnen und Läufer des WSV Schermbeck am Freitag auf den Weg ins nahe gelegene Drevenack, um am 11. Drevenacker Abendlauf teilzunehmen.

Anja Krüger und Sibylle Schneider liefen den 5-km-Rundkurs trotz schwüler Hitze in guten Zeiten: Anja erreichte das Ziel nach 26:29 als 4. Ihrer Altersklasse, Sibylle benötigte 28:56 und wurde 5. ihrer Altersklasse.

Um 19:30 fiel der Startschuss zum 10 km Lauf und es bildeten sich drei Zweikämpfe zwischen den WSVlern. Michael Wardenski lief in 38:36 knapp vor Andreas Steinkopf (38:46) ins Ziel, Marvin Müller (40:19) konnte sich ganz knapp vor Stefan Burkart (40:23) durchsetzen und auch Christian Gaffke (48:34) und Martin Heuwing (48:38) trennten am Ende 4 Sekunden. Als einzige Frau erreichte Susanne Czarnetzki-Müller nach 1:01:05 das Ziel auf dem Drevenacker Sportplatz.

Im Ziel konnten sich die Sportler über 3 Podestplätze freuen: Michael konnte seine Altersklasse gewinnen, Andreas belegte Rang zwei und Marvin wurde Dritter der männlichen Hauptklasse.

0

Schermbecker Wassersportverein veranstaltete sein zweites Sommerfest

Schermbeck Zum zweiten Male veranstaltete der Wassersportverein (WSV) im Solehallenbad und auf dem großen Außengelände ein ganztägiges Sommerfest für große und kleine Besucher.

Das Sommerfest sollte den Besuchern auch einen Querschnitt durch das breite sportliche Angebot bieten, das den inzwischen mehr als 2500 Mitgliedern ganzjährig präsentiert wird. Als Besucher zeigte sich der Gemeindesportverbandsvorsitzende Hans Kutscher beeindruckt von dem raschen Wachstum des Vereins, von den neu gestalteten Räumlichkeiten und von dem breitgefächerten sportlichen Programm. Das reicht vom Wasserflöhekurs für Ein- bis zweijährige und vom privaten Schwimmunterricht fürs „Seepferdchen“ über Ferienschwimmkurse und Wasserball bis hin zum Tauchen und der Teilnahme am Training der Triathleten. Die Zweigleisigkeit von Freizeitschwimmen und Leistungssport funktioniert reibungslos nebeneinander.

Der Schnupperkurs „Tauchen“ diente auch als Werbung. Unter Leitung des Tauchtrainers Detlef Feustel wurde in besonderer Weise der Umgang mit der Pressluftflasche geübt, um das richtige Atmen unter Wasser zu erlernen. Die WSV-Tauchsportgruppe gehört dem Verband deutscher Sporttaucher e. V. (VDST) an. Der Verein bietet Interessenten nicht nur den Erwerb von Tauchscheinen an, sondern auch eine umfassende Tauchsportversicherung.

Unter Leitung ihres Trainers Stefan Gericke stellten sich die jugendlichen Wasserballer den Besuchern vor. Foto Scheffler
Unter Leitung ihres Trainers Stefan Gericke stellten sich die jugendlichen Wasserballer den Besuchern vor. Foto Scheffler

Freies Schwimmen mit Spiel- und Sportgeräten bereitete den Kindern viel Freude. Mit einer Wasserballvorführung wurde das sportliche Programm des Sommerfestes fortgesetzt. Jugendtrainer Stefan Gericke stellte eine Trainingseinheit vor, bevor die vom Trainer Roger Dijkhiuis geleiteten beiden Seniorenmannschaften verschiedene Schwimm- und Schussübungen in ihr normales Trainingsprogramm einbauten.

Zum geselligen Rahmenprogramm gehörte der Auftritt der „Hexe aus Damm“. Im Außenbereich zeigte die elfjährige Schülerin Vanessa Terstegen den großen und kleinen Besuchern allerhand Zauberkunststücke. Sie verstand sich auf Kartentricks ebenso wie auf das plötzliche Verfärben von Bällen und das Einschrumpfen von Seilen.

Auf der Hüfburg der Volksbank konnten die jüngsten Besucher des Sommerfestes nach Herzenslust herumtoben. In der Cafeteria wurden die Gäste am Kuchenbüfett verwöhnt. Auf dem Außengelände wurde gegrillt. H.Sch.

0

Der Wassersportverein Schermbeck bietet in den Sommerferien. Schwimmkurse für nicht sichere Schwimmer an. Es sollen aus unsicheren Schwimmern sichere Schwimmer werden.

 Kurs 1 und 2 beginnen am Montag, 14. Juli und enden am Freitag, 25.Juli.

Kurs 1) Beginn: 10.00 Uhr. Kurs 2) Beginn: 11.00 Uhr.

Kurs 3 und 4 beginnen am Montag, 4. August und enden am Freitag, 15.August.

Zu den gleichen Zeiten.

Kursinhalte sind unter anderem das Erlernen der richtigen Schwimmtechniken, mit Konditionsaufbau, Streckentauchen, Tieftauchen und das Springen vom Startblock. Die Kinder haben die Möglichkeit alle Schwimmabzeichen zu erwerben. Auch das Flossenschwimmen kann geübt werden.

Es können nur Schulkinder ab der 3. bis 6. Klasse daran teilnehmen.

Das Schulministerium fördert diese Kurse.

 Teilnehmer-Kosten: 10,00 €

 Anmeldungen: an Heinz Pawlik. Telefon: 02853/2853

Mitgeteilt von Heinz Pawlik (Foto)

0

Wasserballnachrichten vom WSV Schermbeck: Schermbeck gewinnt mit 22:10

Im letzten Heimspiel gegen Lünen wurde im Schermbecker Solehallenbad vorzeitig alles klar gemacht.Malte Kleinsteinberg versengte Lünen fast im Alleingang. Mit 9 Toren wurde er der Matchwinner.

Schermbeck war dem Gegner hoch überlegen. Alle Schermbecker Spieler gingen hoch motiviert in das Spiel. Trainer Mirko Arntzen konnte aus dem Vollen schöpfen. Die Viertel: 1.) 4:2, 2.) 7:3, 3.) 5:2, 4.) 6:3. Endstand 22:10

Torwart Ralf Gerecke in Aktion.
Torwart Ralf Gerecke in Aktion.

Es spielten: Ralf Gerecke im Tor, Patrick Lange, Christopher Zinkel 1, Frank Lodewick 4, Roger Dijkhuis 1, Derk Verwaayen 2, Stefan Feuerherdt 1, Christoph Becker 1, Lars Niesen 1, Carsten Schledorn 2, Gabriel Dostlebe, Sven Thomaßen und Malte Kleinsteinberg 9.

Malte Kleinsteinberg zum gegnerischen Tor.
Malte
Kleinsteinberg zum gegnerischen Tor.

 Aber auch die B. Jugend konnte ihr Spiel gegen DJK Poseidon Dbg. mit 14:7 gewinnen und ist wieder Meister im Bezirk Ruhrgebiet.

Mitgeteilt von  Heinz Pawlik

0

Schermbeck Seinen Vereinsbus hat der Wassersportverein Schermbeck am Mittwochnachmittag vorgestellt. Zur Finanzierung des Busses trug das Autohaus Fasselt ebenso bei wie die Volksbank Schermbeck, die Verbands-Sparkasse Wesel, die Tischlerei Temmler, die Firma „Aquadraulic Wassertechnik GmbH“ und die Firma „Werbetechnik König“.

WSV-Vorsitzender Theo Verhoeven dankte den Sponsoren und konnte so den Mitgliedern des Vereins mitteilen: „Der Bus belastet nicht unseren Mitgliedertopf.“ Das Fahrzeug dient hauptsächlich zur Entlastung der Eltern, die bislang ihre Kinder zu Wettkämpfen fuhren.

Da für das Fahrzeug auch noch Betriebskosten entstehen, bietet der Verein die noch freien Flächen des Fahrzeugs als Werbeflächen an. H.Scheffler

Dank mehrer Sponsoren hat der Wassersportverein nun einen Vereinsbus. Foto Scheffler
Dank mehrer Sponsoren hat der Wassersportverein nun einen Vereinsbus. Foto Scheffler

0

Wassersportverein Schermbeck hat nun einen Vereinsbus

Schermbeck Seinen Vereinsbus hat der Wassersportverein Schermbeck am Mittwochnachmittag vorgestellt. Zur Finanzierung des Busses trug das Autohaus Fasselt ebenso bei wie die Volksbank Schermbeck, die Verbands-Sparkasse Wesel, die Tischlerei Temmler, die Firma „Aquadraulic Wassertechnik GmbH“ und die Firma „Werbetechnik König“.

0

Das Ruhrgebiet zeigte sich beim 2. Vivawest-Marathon von seiner schönsten Seite

Insgesamt fünf Läuferinnen und Läufer des WSV-Lauftreffs traten am vergangenen Sonntag beim 2. Vivawest Marathon an: Marvin Müller lief erstmals die gesamte Distanz über 42,195 Kilometer, Anja Krüger und Susanne Czarnetzki-Müller meisterten den Halbmarathon und Andreas Steinkopf und Jacky Grahl teilten sich mit zwei weiteren Läufern den Marathon als Staffel.

Die hügelige Strecke führte die Athleten dabei vom Start am Musiktheater (Gelsenkirchen) Richtung Essen über das Gelände der Zeche Zollverein, durch die Rathaus Galerie Essen, quer durch Bottrop und Gladbeck und durch den Nordsternpark (Gelsenkirchen) zum Ziel am Musiktheater. Die Straßen wurden bei herrlichem Sommerwetter von tausenden Zuschauern gesäumt, die die Läufer lautstark unterstützen.

Schermbeck-online.de

Marvin hatte sich seit Januar mit insgesamt 1000 Trainingskilometern auf seine Premiere vorbereitet. Hinzu kamen 750 Rad-Kilometer. Er erreichte das Ziel am Musiktheater in Gelsenkirchen zwar erschöpft, aber zufrieden nach 3:27:18 Stunden als 12. seiner Altersklasse und 90. der Gesamtwertung. Andreas und Jacky konnten mit ihrer Staffel die Mixedwertung in 3:08:19 gewinnen! Anja beendete den Halbmarathon als 29. ihrer Altersklasse in 2:00:52, während Susanne nach 2:21:11 als 102. ihrer Altersklasse das Ziel erreichte.

Mitgeteilt von Marvin Müller

0

Beim diesjährigen Dorf-Triathlon in Hünxe – mit über 100 Teilnehmern – schickte der Wassersportverein Schermbeck bei sommerlichen Temperaturen am Samstag 4 Staffeln ins Rennen. Corinna Beckelmann (300 m Schwimmen), Heike Gromann (6 km Laufen) und Martina Dieckmann (10 km Rad) kamen als erste Frauenstaffel ins Ziel. Auf der anspruchsvollen Rad- und Laufstrecke rund um den Hünxer Golfclub waren einige Höhenmeter zu überwinden. Auch die Mixt-Staffeln des WSV schnitten über die gleichen Distanzen hervorragend ab. Lanett Dieckmann, Georg Siska und Ralf Gromann errangen ebenfalls den ersten Platz mit knapp 2 Minuten Vorsprung vor der vereinseigenen Konkurrenz Susanne Hallack, Martin Heuwing und Jörn Dieckmann. Mit einem beachtlichen 5 Platz ihrer Zweierstaffel waren Sibylle Schneider (Laufen) und Christian Gaffke (Schwimmen und Radfahren) hoch zufrieden. Bei diesem Hobby-Event ergänzten sich die Schwimm- Lauf- und Triathlongruppen des WSV hervorragend. Bei der anschließenden Siegesfeier am Schermbecker Hallenbad wurde noch häufig darüber gelacht, dass Lanett und Susanne sich doch tatsächlich verzählt haben sollen und 2 Bahnen zuviel geschwommen sind!

0

Kampfgericht Abschnitt 1

Position Name Verein

Schiedsrichter weiblich Drewes, Michaela WSV

Schiedsrichter männlich Sonsmann, Thorsten WSV

Starter männlich Sonsmann, Thorsten WSV

Sprecher 1 Pawlik, Heinz WSV

Auswerter 1 Lücke, Manfred WSV

Auswerter 2 Müller, Marvin WSV

Protokollführer Lücke, Manfred WSV

 

Wettkampfbecken

4 Bahnen à 25m Wellenkillerleinen Handzeitnahme Wassertemperatur: ca. 29°C

Abschnitt 1

Wettkampf 1 25m Brust weiblich

Wettkampf 2 25m Brust männlich

Wettkampf 3 25m Schmetterling weiblich

Wettkampf 4 25m Schmetterling männlich

Wettkampf 5 25m Rücken weiblich

Wettkampf 6 25m Rücken männlich

Wettkampf 7 25m Freistil weiblich

Wettkampf 8 25m Freistil männlich

Wettkampf 9 100m Lagen weiblich

Wettkampf 10 100m Lagen männlich

 

Wettkampf 1 – 25m Brust weiblich

Jahrgang 2008

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Fleige, Mia 2008 WSV 00:38,31

2. Uhlenbrock, Lena 2008 WSV 00:45,91

3. Aehling, Nele 2008 WSV 00:52,64

4. Aehling, Emma 2008 WSV 00:53,13

Jahrgang 2007

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Lücke, Marina 2007 WSV 00:29,21

2. Lücke, Jana 2007 WSV 00:31,69

3. Schumann, Laura 2007 WSV 00:31,91

4. Uhrmann, Luisa 2007 WSV 00:32,47

5. Herrschaft, Marlene 2007 WSV 00:37,63

6. Pieczkowski, Zoe Marie 2007 WSV 00:39,60

7. Barciaga, Lea 2007 WSV 00:43,69

Jahrgang 2006

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Kramer, Elisabeth 2006 WSV 00:30,70

2. Wimmer, Leonie 2006 WSV 00:37,60

3. Ebbing, Lina 2006 WSV 00:39,09

4. Aehling, Bea 2006 WSV 00:43,33

 

Wettkampf 2 – 25m Brust männlich

Jahrgang 2009

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Grzesch, Jan 2009 WSV 00:52,17

nicht am Start

Stelter, Julius 2009 WSV

Jahrgang 2008

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Bugla, Elias 2008 WSV 00:53,86

Jahrgang 2007

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Lohrke, Lasse 2007 WSV 00:32,28

2. Merovci, Amir 2007 WSV 00:34,39

3. Prost, Florian 2007 WSV 00:38,06

4. Schuster, Luis 2007 WSV 00:41,44

5. Kröger, Nico 2007 WSV 00:43,50

Jahrgang 2006

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Holtwig, Jan 2006 WSV 00:29,53

2. Miebach, Malte 2006 WSV 00:32,35

3. Grzesch, Adrian 2006 WSV 00:37,28

 

Wettkampf 3 – 25m Schmetterling weiblich

Jahrgang 2005

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Herrschaft, Charlotte 2005 WSV 00:22,18

2. Heisterüber, Mia 2005 WSV 00:24,60

www.easywk.de – Software für den Schwimmsport

Wettkampf 4 – 25m Schmetterling männlich

www.easywk.de – Software für den Schwimmsport

Wettkampf 5 – 25m Rücken weiblich

Jahrgang 2008

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Uhlenbrock, Lena 2008 WSV 00:52,06

Jahrgang 2007

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Lücke, Marina 2007 WSV 00:28,53

2. Herrschaft, Marlene 2007 WSV 00:30,96

3. Lücke, Jana 2007 WSV 00:31,68

4. Uhrmann, Luisa 2007 WSV 00:37,84

5. Schumann, Laura 2007 WSV 00:41,57

Jahrgang 2006

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Ebbing, Lina 2006 WSV 00:29,25

2. Kramer, Elisabeth 2006 WSV 00:34,48

 

Wettkampf 6 – 25m Rücken männlich

Jahrgang 2007

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Lohrke, Lasse 2007 WSV 00:32,41

2. Kröger, Nico 2007 WSV 00:40,00

Jahrgang 2006

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Holtwig, Jan 2006 WSV 00:30,42

2. Miebach, Malte 2006 WSV 00:35,04

3. Grzesch, Adrian 2006 WSV 00:38,50

www.easywk.de – Software für den Schwimmsport

Wettkampf 7 – 25m Freistil weiblich

Jahrgang 2007

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Lücke, Marina 2007 WSV 00:27,24

2. Lücke, Jana 2007 WSV 00:28,60

Jahrgang 2006

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Kramer, Elisabeth 2006 WSV 00:30,16

2. Wimmer, Leonie 2006 WSV 00:45,41

 

Wettkampf 8 – 25m Freistil männlich

Jahrgang 2009

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Grzesch, Jan 2009 WSV 01:01,09

Jahrgang 2008

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Bugla, Elias 2008 WSV 00:33,72

Jahrgang 2007

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Merovci, Amir 2007 WSV 00:39,63

2. Schuster, Luis 2007 WSV 00:42,30

Jahrgang 2006

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Miebach, Malte 2006 WSV 00:36,22

 

Wettkampf 9 – 100m Lagen weiblich

Jahrgang 2004

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Sophie 2004 WSV 01:42,91

Jahrgang 2002

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Miebach, Ann-Kathrin 2002 WSV 01:37,41

nicht am Start

Linneweber, Melina 2002 WSV

Jahrgang 2001

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Erwig, Nele 2001 WSV 01:29,12

Jahrgang 2000

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

de Vroedt, Anna-Lena 2000 WSV

Jahrgang 1999

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:15,98

Jahrgang 1975

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Humm, Tina 1975 WSV 01:25,19

Ak 14/15

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:15,98

Ak 35

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Humm, Tina 1975 WSV 01:25,19

 

Wettkampf 10 – 100m Lagen männlich

Jahrgang 2004

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Magnus 2004 WSV 02:03,10

Jahrgang 2002

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Mauritz 2002 WSV 01:37,68

Jahrgang 2000

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Florian 2000 WSV 01:18,62

Ak 14/15

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Florian 2000 WSV 01:18,62

Hallenbad Schermbeck, den 17.05.2014

Abschnittsende: 16:25 Uhr

Protokollende: 16:25 Uhr

gez. Michaela Drewes gez. Thorsten Sonsmann gez. Manfred Lücke

____________________________ ____________________________ ____________________________

Schiedsrichter weiblich Schiedsrichter männlich Protokollführer

 

Wettkampfbecken

4 Bahnen à 25m Wellenkillerleinen Handzeitnahme Wassertemperatur: ca. 29°C

Abschnitt 2

Wettkampf 11 50m Brust weiblich

Wettkampf 12 50m Brust männlich

Wettkampf 13 100m Rücken weiblich

Wettkampf 14 100m Rücken männlich

Wettkampf 15 50m Freistil weiblich

Wettkampf 16 50m Freistil männlich

Wettkampf 17 100m Schmetterling weiblich

Wettkampf 18 100m Schmetterling männlich

Wettkampf 11 – 50m Brust weiblich

Jahrgang 2005

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Herrschaft, Charlotte 2005 WSV 00:48,66

2. Heisterüber, Mia 2005 WSV 00:59,32

3. Krahl, Lina 2005 WSV 01:19,97

4. Wimmer, Giulia 2005 WSV 01:30,91

Jahrgang 2004

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Sophie 2004 WSV 00:52,03

2. Buddenkotte, Ronja 2004 WSV 00:53,90

3. Steffen, Sina 2004 WSV 00:58,83

4. Frühauf, Paula 2004 WSV 01:00,37

5. Krahl, Laura 2004 WSV 01:03,50

Jahrgang 2003

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Schäpers, Pia 2003 WSV 00:59,42

2. Krahl, Milena 2003 WSV 01:12,47

 

Wettkampf 12 – 50m Brust männlich

Jahrgang 2005

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Buddenkotte, Ragnar 2005 WSV 01:15,90

Jahrgang 2004

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Magnus 2004 WSV 00:53,76

2. Grzesch, Niclas 2004 WSV 00:59,50

Jahrgang 2002

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Mauritz 2002 WSV 00:53,75

 

Wettkampf 13 – 100m Rücken weiblich

Jahrgang 1999

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:14,44

Ak 14/15

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:14,44

www.easywk.de – Software für den Schwimmsport

Wettkampf 14 – 100m Rücken männlich

Jahrgang 2000

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Florian 2000 WSV 01:18,69

Jahrgang 1993

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Thomas, Daniel 1993 WSV

Ak 14/15

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Florian 2000 WSV 01:18,69

Ak 20

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

 

Wettkampf 15 – 50m Freistil weiblich

Jahrgang 2005

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Herrschaft, Charlotte 2005 WSV 00:41,65

2. Heisterüber, Mia 2005 WSV 00:48,94

3. Wimmer, Giulia 2005 WSV 01:42,81

Jahrgang 2004

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Frühauf, Paula 2004 WSV 01:02,04

2. Krahl, Laura 2004 WSV 01:06,47

nicht am Start

Steffen, Sina 2004 WSV

Jahrgang 2003

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Schäpers, Pia 2003 WSV 01:03,20

2. Krahl, Milena 2003 WSV 01:26,23

Jahrgang 2002

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Linneweber, Melina 2002 WSV

Jahrgang 2001

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Erwig, Nele 2001 WSV 00:37,68

 

Wettkampf 16 – 50m Freistil männlich

Jahrgang 2004

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Magnus 2004 WSV 00:51,84

2. Grzesch, Niclas 2004 WSV 01:01,86

Jahrgang 2002

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Mauritz 2002 WSV 00:37,56

 

Wettkampf 17 – 100m Schmetterling weiblich

Jahrgang 2001

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Erwig, Nele 2001 WSV 01:31,95

Jahrgang 1999

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:14,12

Ak 14/15

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:14,12

 

Wettkampf 18 – 100m Schmetterling männlich

Jahrgang 2000

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Gromann, Florian 2000 WSV

Jahrgang 1993

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Thomas, Daniel 1993 WSV

Ak 14/15

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

Ak 20

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

Hallenbad Schermbeck, den 17.05.2014

Abschnittsende: 12:30 Uhr

Protokollende: 12:55 Uhr

____________________________ ____________________________

Schiedsrichter Protokollführer

 

Wettkampfbecken

4 Bahnen à 25m Wellenkillerleinen Handzeitnahme Wassertemperatur: ca. 29°C

Abschnitt 3

Wettkampf 19 50m Rücken weiblich

Wettkampf 20 50m Rücken männlich

Wettkampf 21 100m Brust weiblich

Wettkampf 22 100m Brust männlich

Wettkampf 23 50m Schmetterling weiblich

Wettkampf 24 50m Schmetterling männlich

Wettkampf 25 100m Freistil weiblich

Wettkampf 26 100m Freistil männlich

Wettkampf 19 – 50m Rücken weiblich

Jahrgang 2005

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Herrschaft, Charlotte 2005 WSV 00:51,45

Jahrgang 2004

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Sophie 2004 WSV 00:47,76

Jahrgang 2002

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Linneweber, Melina 2002 WSV

 

Wettkampf 20 – 50m Rücken männlich

Jahrgang 2005

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Buddenkotte, Ragnar 2005 WSV 01:05,19

Jahrgang 2002

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Mauritz 2002 WSV 00:42,59

 

Wettkampf 21 – 100m Brust weiblich

Jahrgang 2002

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Miebach, Ann-Kathrin 2002 WSV 01:56,21

nicht am Start

Linneweber, Melina 2002 WSV

Jahrgang 1999

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:28,62

Ak 14/15

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:28,62

 

Wettkampf 22 – 100m Brust männlich

Jahrgang 2004

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Magnus 2004 WSV 02:02,01

Jahrgang 2000

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Gromann, Florian 2000 WSV

Jahrgang 1998

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gerritz, Lucas 1998 WSV 01:55,10

Jahrgang 1993

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Thomas, Daniel 1993 WSV 01:25,41

Ak 14/15

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

Ak 16/17

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gerritz, Lucas 1998 WSV 01:55,10

Ak 20

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Thomas, Daniel 1993 WSV 01:25,41

 

Wettkampf 23 – 50m Schmetterling weiblich

Jahrgang 2004

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Sophie 2004 WSV 00:53,16

Jahrgang 2002

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

Linneweber, Melina 2002 WSV

Jahrgang 2001

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Erwig, Nele 2001 WSV 00:40,25

 

Wettkampf 24 – 50m Schmetterling männlich

Jahrgang 2002

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Drewes, Mauritz 2002 WSV 00:43,25

 

Wettkampf 25 – 100m Freistil weiblich  Jahrgang 2002

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Miebach, Ann-Kathrin 2002 WSV 01:30,22

Jahrgang 2000

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

nicht am Start

de Vroedt, Anna-Lena 2000 WSV

Jahrgang 1999

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:09,31

Jahrgang 1975

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Humm, Tina 1975 WSV 01:24,29

Ak 14/15

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Siedenbiedel, Lisa 1999 WSV 01:09,31

Ak 35

Platz Schwimmerin Jg. Verein Endzeit

1. Humm, Tina 1975 WSV 01:24,29

 

Wettkampf 26 – 100m Freistil männlich

Jahrgang 2000

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Florian 2000 WSV 01:08,22

Jahrgang 1995

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Fabian 1995 WSV 01:02,08

Jahrgang 1994

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Lange, Patrick 1994 WSV 00:58,06

Jahrgang 1993

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Thomas, Daniel 1993 WSV 01:03,09

Ak 14/15

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Florian 2000 WSV 01:08,22

Ak 18/19

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Gromann, Fabian 1995 WSV 01:02,08

Ak 20

Platz Schwimmer Jg. Verein Endzeit

1. Lange, Patrick 1994 WSV 00:58,06

2. Thomas, Daniel 1993 WSV 01:03,09

Hallenbad Schermbeck, den 17.05.2014

Abschnittsende: 12:30 Uhr

Protokollende: 13:00 Uhr

____________________________ ____________________________

Schiedsrichter Protokollführer

0

Am Samstag, 17.05.2014, finden die diesjährigen Gemeindemeisterschaften im Schwimmen statt.

Nach Meldeschluss beteiligen sich 51 Starter mit insgesamt 121 Starts. Beteiligt sind die Jahrgänge 1975 bis 2009, so der sportliche Leiter Thorsten Sonsmann.

Die Starts erfolgen je nach Jahrgang in den Disziplinen 25m, 50 m oder 100m Brust, Rücken, Freistil, Schmetterling sowie 100m Lagen. Besucher sind herzlich eingeladen. Einlass ist 10.30 Uhr, der erste Start erfolgt um 11.00 Uhr. Das Vereinslokal ist geöffnet.

Friedhelm Kroezemann, Pressesprecher WSV

0

Schermbeck Am Samstag (17.) finden unter Leitung des Wassersportvereins von 11 bis 14 Uhr (Einlass 10.30 Uhr) die diesjährigen Gemeindemeisterschaften im Schwimmen statt. Hier messen sich die Schwimmerinnen und Schwimmer in den vier Schwimmtechniken über 25 m, 50 m bzw. 100 m je nach Altersklasse. Außerdem werden auch wieder die besten Schwimmer/Innen über 100 m Lagen gesucht. Anmeldeformulare sind für alle Bürger der Gemeinde Schermbeck im Schwimmbad oder als Download unter www.wsv-schermbeck.de erhältlich. Meldeschluss ist der 13. Mai, 18.30 Uhr. Nachmeldungen sind aus technischen Gründen nicht möglich. H.Sch.

0

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 Liebe Mitglieder,

sehr geehrte Damen und Herren,

 zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung lade ich Sie herzlich ein.

Sie findet statt am: Mittwoch, dem 11. Juni 2014, um 19:00 Uhr, im Vereinslokal des Hallenbades Schermbeck.

Tagesordnung

Begrüßung durch den Vorsitzenden Theodor Verhoeven

Bericht des Vorstands

Vorsitzender, Sportliche Leiter, Technischer Leiter, Betriebsleiter

Haushalts- und Kassenbericht, Geschäftsführer, Kassierer

Bericht der Kassenprüfer

Entlastung des Vorstands

Wahl des Geschäftsführenden Vorstands

1. und 2. Vorsitzender, Geschäftsführer, Kassierer

Änderungsanträge zur Satzung und zur Beitragsordnung

Schriftliche Tischvorlagen

Anträge an den Vorstand

Fragen, Anregungen, Aussprache

Mit freundlichen Grüßen

gez. Theodor Verhoeven, Vorsitzender

1
B. Jugend:Von l. vordere Reihe: Jannis Monitz, Jan de Vroed, Alexander Schleußer, Julius Gerecke, Florian Gromann, Heinz Pawlik. 2. Reihe (v.l.): Linus Martens, Yannik Ahr, Peer Holtmann, Gabriel Dostlebe, Robin Heming, hinten Trainer Patrick Lange. Foto privat

Hallo, die B. Jugendlichen des WSV Schermbeck schwimmen weiter oben.  Auch das Rückspiel in Essen konnten die WSVer mit ihrem Trainer Patrick Lange hoch mit 20:7 gewinnen. In der Tabelle stehen sie weiter an erster Stelle im Ruhrbezirk.

Es spielten: Yannik Ahr im Tor der Valentin Gerecke gut vertrat, Gabriel Dostlebe 6,  Florian Gromann 6, Robin Heming 7, Julius Gerecke 1, Peer Holtmann, Jannis Monitz, Linus Martens, Jan de Vroed und Alexander Schleußer.

B. Jugend:Von l. vordere Reihe: Jannis Monitz, Jan de Vroed, Alexander Schleußer, Julius Gerecke, Florian Gromann, Heinz Pawlik. 2. Reihe (v.l.): Linus Martens, Yannik Ahr, Peer Holtmann, Gabriel Dostlebe, Robin Heming, hinten Trainer Patrick Lange. Foto privat
B. Jugend:Von l. vordere Reihe: Jannis Monitz, Jan de Vroed, Alexander Schleußer, Julius Gerecke, Florian Gromann, Heinz Pawlik. 2. Reihe (v.l.): Linus Martens, Yannik Ahr, Peer Holtmann, Gabriel Dostlebe, Robin Heming, hinten Trainer Patrick Lange. Foto privat

Mitgeteilt von Heinz Pawlik

 

 

0

Am 8. März 2014 starteten insgesamt 15 Schwimmer und Schwimmerinnen zwischen 7 und 12 Jahren beim 18. Sterkrader Nachwuchsschwimmfest in Oberhausen. Während im ersten Wettkampfabschnitt am Vormittag insgesamt 8 Kinder der Jahrgänge 2005 bis 2007 für die es der erste Schwimmwettkampf war an den Start gingen, konnten am Nachmittag die „alten Hasen“ der Jahrgänge 2001 bis 2005 ihr Können unter Beweis stellen.

Hierbei konnten fast alle Teilnehmer ihre bisherigen Bestzeiten deutlich verbessern und es gab zahlreiche Siege und Platzierungen.

Jugend

Trotz großen Lampenfiebers gelangen auch bei den Wettkampfneulingen alle Starts und sowohl der Sieg von Mia Heisterüber (Jahrgang 2005) über 25m Freistil als auch der zweite Platz in der 4 x 25m Brust-Staffel mit Lina-Sophie Ebbing, Malte Miebach, Elisabeth Kramer und Linus Kampmann sind eine schöne Belohnung für den Trainingseifer der Kinder und die gute Vorbereitung durch das Trainerteam. Weiterhin entschied das familieninterne Duell über 25m Brust (Jahrgang 2005) Ragnar Buddenkotte mit einem dritten Platz für sich, während sein Bruder Remus Buddenkotte (Jahrgang 2005) über 25m Rücken die Bronzemedaille errang.

Die 4 x 25m Freistilstaffel mit Linus Kampmann, Ragnar Buddenkotte, Mia Heisterüber und Charlotte Herrschaft verpasste knapp den Sprung aufs Podest und wurde guter Vierter.

Unterstützt wurde das WSV- Team auch von Vater Dirk Buddenkotte, der als Kampfrichter für den WSV Schermbeck im Einsatz war.

Im zweiten Abschnitt gelang Melina Linneweber (Jahrgang 2002) bei allen drei Starts (50, Freistil, 100m Brust, 50m Schmetterling) in neuen Bestzeiten ein Sieg und Nele Erwig (Jahrgang 2001) wurde bei drei Starts zweimal Siegerin (100m Schmetterling und 100m Lagen) und einmal Zweite (50m Freistil).

Als jüngste Teilnehmerin im zweiten Abschnitt errang Charlotte Herrschaft (Jahrgang2005) über 50m Brust den dritten Platz und Ann-Kathrin Miebach konnte über 50m Rücken eine Silbermedaille und über 50m Freistil eine Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Auch Wettkampfneuling Niklas Grzesch (Jahrgang 2004) wurde für seinen ersten Wettkampfstart über 50m Brust mit einem zweiten Platz belohnt.

Es war ein tolles Ergebnis für den WSV Schermbeck und ich hoffe, dass die guten Leistungen die Motivation für die nächsten Trainingseinheiten aufrechterhalten. Es hat viel Spaß gemacht, mit diesem Team als Betreuerinnen nach Oberhausen zu fahren.

Melanie Herrschaft und Anja Miebach

Weitere Ergebnisse: 25m Brust weiblich 6. Platz: Elisabeth Kramer (2006)

7. Platz: Lina-Sophie Ebbing (2006)

25m Brust männlich 9. Platz: Malte Miebach (2006)

4.Platz: Remus Buddenkotte (2005)

25m Rücken männlich 9. Platz: Malte Miebach (2006)

4. Platz: Ragnar Buddenkotte (2005)

25m Schmetterling weibl. 6. Platz: Mia Heisterüber (2005)

100m Schmetterling weibl. 5. Platz: Carla Sterner (2004)

50m Rücken weiblich 6. Platz: Charlotte Herrschaft (2005)

50m Rücken männlich 5. Platz: Adrian Grzesch (2004)

50m Freistil weiblich 6. Platz: Charlotte Herrschaft (2005)

9. Platz: Carla Sterner (2004)

4. Platz Laura Kampmann (2002)

50m Freistil männlich 5. Platz: Niklas Grzesch (2004)

50m Brust weiblich 4. Platz: Carla Sterner (2004)

Die Zeiten werden auf der Homepage des WSV veröffentlicht.

Mitgeteilt von Friedhelm Kroezemann

0

Die Triathleten des Wassersportverein Schermbeck starteten am Samstag 08.02.2014 bei Deutschlands größter Winterlaufserie in Duisburg. Zusammen mit rund 4990 Teilnehmern zeigten auch die Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe des WSV unter der Leitung von Marvin Müller tolle Leistungen. Im Vorfeld mussten sich die Starter für die kleine oder große Serie anmelden. Bei der kleinen Serie sind im Abstand von jeweils vier Wochen Läufe über 5, wieder 5 und 10 km und bei der großen Serie 10, 15 und 21 km (Halbmarathon) zu absolvieren. Die Strecken verlaufen dabei quer durch den Sportpark Wedau.

 Bei stürmischem und naßkaltem Wetter ertönte um 14 Uhr der Startschuss zum ersten Lauf der kleinen Serie. Die Teilnehmerinnen des Lauftreffs, Heike Gromann, Sibylle Schneider und Susanne Czarnetzki-Müller, waren dabei erfolgreich und erreichten das Ziel im Leichtathletik-Stadion deutlich unter einer halben Stunde. Die Damen finishten wie folgt: Heike 27:19 (26. AK50), Susanne 27:50 (35. AK45) und Sibylle 29:05 (45. AK50). Der Lauftreffleiter des WSV, Marvin Müller, belegte in einer Zeit von 19:02 den dritten Platz seiner Altersklasse (AK22).

 Eine Stunde später gingen beim ersten Lauf der großen Serie vier Triathleten auf die Strecke. Die WSV´ler bewältigten die Strecke wie folgt: Ralf Bücker 43:06 (65. AK40), Derk Benninghoff 44:01 (79. AK40), Stefan Lankes 44:34 (110. AK45) und Ralf Gromann 46:37 (97. AK50).

Schermbeck

Der zweite Lauf der Winterlaufserie startet am 08. März 2014. Darauf bereiten sich die Läuferinnen und Läufer auch weiterhin bei ihrem gemeinschaftlichen Training vor. Auch Neulinge sind genauso herzlich willkommen wie Fortgeschrittene, sich an diesem Training jeden Dienstag – Start: 19:00Uhr am Hallenbad – zu beteiligen.

Weitere Informationen unter: www.wsv-schermbeck.de

 Mitgeteilt vom Pressesprecher Friedhelm Kroezemann.

0

Der Wassersportverein Schermbeck e.V. wird erstmalig einen Tauchkurs nach den Regeln der CMAS anbieten können. Hierzu wird ein tauchsportliches Attest benötigt, dass der WSV in Zusammenarbeit mit der Tauchärztin Dr. Corinna Berckelmann anbietet, so Hobbytaucher und Geschäftsführer des WSV Detlef Feustel.

23.11.2013-094

Der theoretische Unterricht findet im Vereinslokal statt. Hallenausbildung im Solebad Schermbeck und in Siegburg in einem Indoorcenter mit 20 Metern Wassertiefe, die Freiwasserausbildung in einem der umliegenden Seen. „Pünktlich zum Start der Sommerferien könnten wir fertig sein „ so Detlef Feustel. Teilnehmen können die Altersgruppen ab 16 bis 99 Jahre. Die Kosten betragen incl. Brevetierungsgebühren ohne Eintrittsgeld für Mitglieder des WSV 249,00 € und für Nichtmitglieder 299,00 €. Nähere Informationen unter tauchen@wsv-schermbeck.de

0

Die B. Jugendlichen versenken den Bundesliga Nachwuchs vom Duisburger Sportverein 98, hoch mit 24:4

Mit so einem überragenden Sieg haben selbst die Trainer und Zuschauer nicht gerechnet. Das erste Spiel wurde noch knapp mit 13:12 gewonnen. Man spielt im Bezirk Ruhrgebiet eine Doppelrunde.

0

Orkan „Xaver“, ein Gewitter und Parkplatzprobleme am Hallenbad konnten Nikolaus und Ruprecht am Donnerstag nicht aufhalten, etwa 90 Kindern des Wassersportvereins im Hallenbad einen Besuch abzustatten. Zehn ganz liebe oder weniger artige Kinder wurden stellvertretend für alle anderen von dem himmlischen Gespann gelobt oder getadelt. Den Sprung ins Wasser empfanden auch Bestrafte eher als Belohnung. Nach der Verabschiedung von Nikolaus und Ruprecht wurde es eng im Becken, wo die Kinder unter Anleitung von Heinz Pawlik spielerisch bewiesen, dass sie die eine oder andere Schwimmdisziplin perfekt beherrschen. Nach dem Umkleiden erwarteten einige Betreuerinnen die Kinderschar mit Tüten voller Naschereien. H. Scheffler

2

Vereinsmeisterschaften des WSV Schermbeck waren gut besucht

Schermbeck An den dritten Vereinsmeisterschaften des Wassersportvereins beteiligten sich am Samstag im Hallenbad 77 Schwimmer. Jüngste Starterin war die dreijährige Nele Sonsmann (kleines Foto). Als ältester Teilnehmer ging der 50-jährige Ralf Gromann an den Start.

47 Starter zwischen drei und acht Jahren wertete der sportliche Leiter Thorsten Sonsmann als einen Beweis dafür, dass die Jugendarbeit im WSV gut angenommen wird. Seit der Vereinsgründung im September 2011 wurde das Angebot ständig vergrößert. Es reicht inzwischen vom Babyschwimmen und Wassergewöhnungskursen übers die Abnahme des Seepferdchens und verschiedene Lerngruppe für unterschiedliche Schwimmtechniken bis hin zur Erlangung von Schwimmabzeichen und der Teilnahme an Nachwuchsmannschaften.

Etwa 20 ehernamtliche Helfer trugen als Starter, Zeitnehmer, Betreuer und Auswerter zu einem reibungslosen Ablauf der 156 Starts bei. Die Sieger des Lagenschwimmens und die Gewinner der Staffeln erhielten Pokale. Die Zweit- und Drittplatzierten bekamen Medaillen. In den übrigen Disziplinen überreichte WSV-Vorsitzender Theo Verhoeven Medaillen in Gold, Silber und Bronze.

Im Schermbecker Hallenbad wurden am Samstag die Vereinsmeister des WSV Schermbeck ermittelt. Foto Scheffler
Im Schermbecker Hallenbad wurden am Samstag die Vereinsmeister des WSV Schermbeck ermittelt. Foto Scheffler

Wettkampf 1: 100 m Lagen weiblich, Jg. 2004: 1. Sophia Gromann 01:46,94. Jg. 2002: 1. Melina Linneweber 01:37,35; 2. Ann-Kathrin Miebach 01:46,35. Jg. 2001: 1. Nele Erwig 01:28,56. Jg. 2000: 1. Anna deVroedt 01:38,53. Jg. 1999: 1. Laura Cirkel 02:02,37. Jg. 1995: 1. Helena Bolte 01:26,75. Jg. 1975: 1. Tina Humm 01:34,87.

Wettkampf 2: 100 m Lagen männlich, Jg. 2004: 1. Magnus Drewes 02:11,97. Jg. 2002: 1. Mauritz Drewes 01:41,82. Jg. 2000: 1. Florian Gromann 01:19,59, 2. Yannick Ahr 01:27,07.

Wettkampf 3: 25 m Brust weiblich, Jg. 2009: 1. Anna Eifert, Anna 00:55,57, 2. Nele Sonsmann, Nele 01:51,84. Jg 2008: 1. Emma Aehling 00:57,04, 2. Nele Aehling 01:03,58. Jg. 2007:1. Marina Lücke 00:32,98, 2. Jana Lücke 00:36,06, 3. Luisa Uhrmann 00:36,19. Jg. 2006: 1. Elisabeth Kramer 00:33,53, 2. Aljena Bockamp 00:33,66, 3. Lina Ebbing 00:35,89. Jg. 2005: 1. Charlotte Herrschaft 00:22,87, 2. Mia Heisterüber 00:29,09, 3. Giulia Wimmer 00:51,35

Wettkampf 4: 25m Brust männlich, Jg. 2008: 1. Jonathan Jansen 00:56,67, 2. Julian Stenzel 01:10,64. Jg. 2007: 1. Maurice Zach 00:31,54, 2. Eric Woodow 00:33,84, 3. Lasse Lohrke 00:35,74. Jg. 2006: 1. Felix Schober 00:31,30, 2. Malte Miebach 00:33,87, 3. Jan Holtwick 00:36,12, Jg. 2005: 1. Finn Erwig 00:25,63, 2. Nick Bialuschewski 00:26,52, 3. Luca Oelschlägel 00:35,48

Wettkampf 5: 50m Brust weiblich, Jg. 2004: 1. Carla Sterner, Carla 00:56,48.

Jg. 2003: 1. Jana Stenzel, Jana 00:58,33. Jg. 2002: 1. Melina Linneweber 00:47,96, 2. Rebecca Heming 00:50,84. Jg. 1995: 1. Helena Bolte 00:41,81. Jg. 1968: 1. Anja Miebach, Anja 00:46,30.

Wettkampf 6: 50m Brust männlich, Jg. 2004:1.Magnus Drewes 00:59,50, 2. Niklas Grzesch 01:09,96. Jg. 2003: 1. Nils Ufermann 01:07,55. Jg. 2002: 1. Mauritz Drewes 00:54,09. Jg. 2000: 1. Florian Gromann 00:41,17, 2. Yannik Ahr 00:43,89. Jg. 1998: 1. Amr Atta (Austauschschüler aus Ägypten, derzeit am St.-Ursula-Gymnasium in Dorsten) 00:38,60.

Wettkampf 7: 25 m Freistil weiblich: Jg. 2007: 1. Marina Lücke, Marina 00:34,85, 2. Jana Lücke 00:36,01. Jg. 2006: 1. Leonie Wimmer 00:45,45. Jg. 2005: 1. Charlotte Herrschaft 00:20,46, 2. Mia Heisterüber 00:23,26.

Wettkampf 8: 25 m Freistil männlich: Jg. 2007: 1. Lasse Sonsmann 00:46,30, 2. Max Schober 00:56,24. Jg. 2006: 1. Malte Miebach 00:38,56, 2. Finn Soick 00:41,82. Jg. 2005: 1. Nick Bialuschewski 00:26,59.

Wettkampf 9: 50 m Freistil weiblich, Jg. 2004: 1. Sophie Gromann 00:43,50. 2. Carla Sterner 00:49,56. Jg. 2002: 1. Melina Linneweber 00:40,04, 2. Rebecca Heming 00:40,28. Jg. 2001: 1. Nele Erwig 00:37,79. Jg. 1999: 1. Laura Cirkel, Laura. Jg. 1975: 1. Tina Humm 00:36,05.

Wettkampf 10: 50 m Freistil männlich, Jg. 2004: 1. Dominic Oeing, Dominic 01:17,59. Jg. 2002: 1. Mauritz Drewes 00:41,77. Jg. 2000: 1. Florian Gromann 00:30,68, 2. Yannik Ahr 00:33,10. Jg. 1998: 1. Amr Atta 00:30,97.

Wettkampf 11: 25 m Rücken weiblich, Jg. 2007: 1. Marlene Herrschaft 00:39,66. Jg. 2006: 1.Lina Ebbing 00:33,37, 2. Elisabeth Kramer 00:38,53. Jg. 2005: 1. Charlotte Herrschaft 00:25,10, 2. Mia Heisterüber 00:25,34.

Wettkampf 12: 25 m Rücken männlich, Jg. 2007: 1. Eric Woodow 00:35,15, 2. Maurice Zach 00:37,79. Jg. 2006: 1.Felix Schober 00:31,97, 2. Malte Miebach 00:34,53. Jg. 2005´: 1. Finn Erwig 00:24,63, 2. Nick Bialuschewski 00:26,53

Wettkampf 13: 50 m Rücken weiblich, Jg. 2004: 1. Sophie Gromann 00:50,97, 2. Carla Sterner´00:58,69. Jg. 2003: 1. Jana Stenzel 01:17,31. Jg. 2002: 1. Ann-Kathrin Miebach 00:49,03. Jg. 2001:1. Nele Erwig 00:42,11. Jg. 1999: 1. Laura Cirkel 00:59,16. Jg. 1995: 1. Helena Bolte 00:40,00.

Wettkampf 14: 50 m Rücken männlich, Jg. 2004:1. Niklas Grzesch 01:11,46

2. Dominic Oeing 01:17,07. Jg. 2003: 1. Nils Ufermann 00:58,44. Jg. 2002: 1. Mauritz Drewes 00:45,31. JG. 2000: 1. Florian Gromann 00:36,80, 2. Yannik Ahr 00:39,08.

Wettkampf 15: 25 m Schmetterling weiblich, Jg. 2005: 1. Charlotte Herrschaft 00:28,48. Jg. 2002: 1. Rebecca Heming 00:20,22, 2. Melina Linneweber 00:20,72.

Wettkampf 16: 25 m Schmetterling männlich, Jg. 2004: 1. Magnus Drewes 00:31,61. Jg. 2002: 1. Mauritz Drewes 00:20,97.

Wettkampf 17: 50 m Schmetterling weiblich, Jg. 2001:1. Nele Erwig, Nele 00:40,46. Jg. 1995: 1. Helena Bolte 00:44,59.

Wettkampf 18: 50 m Schmetterling männlich, Jg. 2000: 1. Yannik Ahr 00:43,92.

Wettkampf 19: 4 x 25 m Freistil mixed, Jg. 2007: 1. Lasse Sonsmann,

Lasse Lohrke, Jannis Ufermann, Jana Lücke. Jg. 2006: Justus Jansen, Lina Ebbing, Charlotte Herrschaft, Marlene Herrschaft.

Wettkampf 20: 4 x 50m Freistil mixed: Florian Gromann, Yannik Ahr, Nele Erwig, Melina Linneweber.

Wettkampf 21: 4 x 50m Freistil mixed: Tina Humm, Volkmar Brühan, Manfred Lücke, Marvin Müller.  H. Scheffler

0

Schermbeck Nach Meldeschluss für die am Samstag (23.) stattfindenden Vereinsmeisterschaften des Wassersportverein Schermbeck e.V. haben sich insgesamt 77 Starter/innen und 8 Staffeln mit insgesamt 156 Starts im Alter von 3 bis 50 Jahren angemeldet.

„Die gute Nachwuchsarbeit macht sich hier bezahlt“, so der sportliche Leiter Thorsten Sonsmann. Allein 47 der 77 Starter seien Kinder zwischen 3 und 8 Jahren. Die ersten Siegerehrungen werden gegen 12 Uhr stattfinden. „Selbstverständlich ist die Öffentlichkeit eingeladen“, teilt Pressesprecher Friedhelm Kroezemann mit. Das Vereinslokal ist während der Veranstaltung geöffnet. Die komplette Meldeliste ist nachzulesen unter www.wsv-schermbeck.de. H.Sch.

0

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften finden am Samstag, 23.11.2013 ab 11.00 Uhr im Hallenbad Schermbeck statt.Neben Einzelwettbewerben werden auch Staffelwettbewerbe durchgeführt. Meldeschluss ist Donnerstag, 14.11.2013. Anmeldungen liegen im Hallenbad aus. Die Cafeteria ist ebenfalls geöffnet.Ferner wird das neue Outfit der Nachwuchsmannschaft vorgestellt. Die Kosten der Einkleidung wurde dankenswerterweise von der Firma Heizung-Sanitär-Klima Wilhelm Schulten aus Hamminkeln-Brünen übernommen.

0
Auf dem Foto von links vorne, Sophie Gromann, Jonas Schlagenwerth, Linus Martens, Julius Gerecke, Hintere Reihe, von links, Peer Holtmann, Florian Gromann, Jasper Geling, Dzennis Smagic, Yannik Ahr, Joel Thiele, Marvin Schwichtenberg, verdeckt Jona Ebbing und Trainer Stefan Gerecke.

Der Wassersportverein Schermbeck wird mit seiner D. Jugend Bezirksmeister. Was sich schon nach dem ersten Turnier in Schermbeck abzeichnete, wurde gestern auf der Anlage des amtierenden Deutschen Meisters, des Amateur-Schwimmclubs Duisburg, wahr. Vor den Augen von zahlreichen Zuschauern holten sich die Jungens mit ihrem Trainer, Stefan Gerecke, den Titel. Zweiter wurde die Mannschaft des Ausrichters ASCD, Dritter der DJK Poseidon Duisburg. Alle 7 Turniere wurden in meisterlicher-Manier gewonnen. Nur ein Spiel von 14 wurde gegen den 2. ASCD verloren. Es spielten: Linus Martens im Tor, Yannik Ahr, Florian Gromann, Marvin Schwichtenberg, Dzennis Smagic, Jasper Geling, Peer Holtmann, Julius Gerecke, Joel Thiele, Jonas Schlagenwerth, Jona Ebbing und als einziges Mädchen Sophie Gromann.

Auf dem Foto von links vorne, Sophie Gromann, Jonas Schlagenwerth, Linus Martens, Julius Gerecke, Hintere Reihe, von links, Peer Holtmann, Florian Gromann, Jasper Geling, Dzennis Smagic, Yannik Ahr, Joel Thiele, Marvin Schwichtenberg, verdeckt Jona Ebbing und Trainer Stefan Gerecke.
Auf dem Foto von links vorne, Sophie Gromann, Jonas Schlagenwerth, Linus Martens, Julius Gerecke, Hintere Reihe, von links, Peer Holtmann, Florian Gromann, Jasper Geling, Dzennis Smagic, Yannik Ahr, Joel Thiele, Marvin Schwichtenberg, verdeckt Jona Ebbing und Trainer Stefan Gerecke.

Mitgeteilt vom WSV-Vorstandsmitglied Heinz Pawlik

 

0

Große Ehre für Schermbecker Wasserballnachwuchs

Zum Sportler des Monats Januar 2013 wurde die U-12-Wasserballmannschaft des Wassersportvereins Schermbeck gewählt. Im Dezember gewannen die Kinder in überragender Manier den NRW-Jugendcup. Im Januar gewannen sie das eigene Turnier gegen alle Bundesligavereine aus dem Ruhrgebiet, teilweise mit sehr deutlichen Ergebnissen. Als Sportler des Monats nehmen die Kinder automatisch an der Wahl Sportler des Jahres 2013 teil.

Der von Hans KutschU12+Wasserballer_bearbeitet-1er geleitete Gemeindesportverband gratuliert den Kindern zum Erfolg (v.l.): Marvin Schwichtenberg, Linus Martens, Jonah

Ebbing, Dzennis Smajic, Jasper Gerling, Valentin Gerecke, Yannik Ahr,

Yannis Monitz, Julius Gerecke, Peer Holtmann, Florian Gromann. H.Sch./Foto privat