site stats
Schlagwörter Beiträge mit Schlagwörtern "Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen"

Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen

0

Drei Gahlener auf dem Podest der Kreismeisterschaft des Kreis-Pferdesportverband Wesel e.V.

Am vergangenen Wochenende starteten zahlreiche Aktive des Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen in Brünen bei der Kreismeisterschaft des Kreis-Pferdesportverband Wesel e.V.. In der Dressur ritten sogar drei Gahlener Akteure auf die Podeste der einzelnen Altersgruppen.

0
Bereits 2015 war der TUS Gahlen beim Lichterfest in Dorsten vertreten.

Mit dem Glückssymbol Hufeisen Anderen etwas Gutes tun
Die Kinder, Jugendlichen und Eltern des über die Stadtgrenze Dorstens und Schermecks hinaus bekannten Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen hatten auch in diesem Jahr eine Mission. Gemeinsam wollten sie wieder etwas Gutes tun und sich aktiv am Lichterfest der Stadt Dorsten beteiligen. Und was liegt näher, als sich dem Glückssymbol des Pferdesports zu bedienen: dem Hufeisen.

0

 

Die Mitglieder des Reiterverein Lippe Bruch Gahlen trafen sich am Freitag Abend zur Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015. Tradition ist es seit geraumer Zeit, dass die Jugendlichen Reiterinnen und Reiter den Abend eröffnen und sich um 18 Uhr zur Jugendversammlung treffen. Jugendwartin Melanie Schürmann konnte auf ein erlebnisreiches Jahr zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 steht für die Gahlener Jugend eine größere Fahrt auf dem Programm, denn es geht für ein langes Wochenende zum Freizeitpark Schloss Dankern.

0

Der Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen schickte in diesem Jahr wieder eine Mannschaft ins Rennen um begehrte Landesmeistertitel…

(pd). Das „Familienfest des Pferdesports“, das Landesturnier Rheinland erlebte in diesem Jahr eine Premiere. Denn das seit Jahrzehnten stattfindende Turnier wurde aufgrund schwindender Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren überdacht und findet seit diesem Jahr in einer neuen Form und unter einem neuen Namen statt.

0

Auf den verschiedenen Turnierplätzen im Rheinland und Westfalen waren die Reiterinnen und Reiter des RV Lippe-Bruch Gahlen erneut sehr erfolgreich

(pd). So konnte Verena Leimner in Lembeck mit Balou’s Golden Fly im L-Stilspringen den zweiten Platz mit der Wertnote 8,0 belegen. Beim Turnier in Hamminkeln-Brünen belegte sie mit Balou’s Golden Fly in der Springprüfung KL. L vierte und konnte mit Cassius Clay die Springpferdeprüfung KL. A** gewinnen.

0

Schermbeck, Reiterverein Lippe-Bruch GahlenAm ersten Juli Wochenende treffen sich wieder die „Buschis“ im Geländepark Hardtberg des RV Lippe-Bruch Gahlen. Insgesamt zwei Tage Vielseitigkeitssport stehen auf dem Programm des erfahrenen Turnierveranstalters. Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Gahlener Helfen nicht, denn schon am Wochenende darauf, treffen sich die Gespannfahrer im Geländepark. Und dabei richtet der RV Gahlen erstmalig die Kreismeisterschaften im Gespannfahren aus, nachdem die Vielseitigkeitsreiter bereits sehr erfolgreich für den RV Gahlen an ihren Meisterschaften teilnehmen konnten. Die Turniere des RV Gahlen sind also für Sportler und Besucher immer eine Reise wert. Veranstaltungen des RV Lippe-Bruch Gahlen Sa/So 4./5. Juli 2015 –ganztägig- Vielseitigkeitsturnier im Geländepark Hardtberg – Hardtstraße in Dorsten So 12. Juli 2015 –ganztätig- Fahrertag mit Kreismeisterschaftswertung des Kreisreiterverband Wesel im Geländepark Hardtberg – Hardtstraße in Dorsten.

0

Zur Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2014 lädt der RV Lippe-Bruch Gahlen alle interessierten Mitglieder am Freitag 20.März um 19.30Uhr in Paavo´s Schenke ein.
An diesem Abend wird es neben dem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr und das traditionelle Hallenspringturnier Gahlen 2015, auch einen Ausblick auf viele weitere Termine im Jahr 2015 geben. Außerdem werden wieder zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Verbundenheit geehrt. Bereits um 18 Uhr trifft sich Gahlens Jugend zur eigenen Jugendversammlung, um ebenfalls auf ein aktives Jahr zurückzublicken und einen Ausblick auf kommende Aktivitäten zu wagen.

0

Wer sich die Sieger- und Platzierungslisten vieler Reitsportveranstaltungen einmal genau anschaut, kommt an einem Namen unweigerlich nicht vorbei. Martin Sterzenbach hat sich genau in diesen Listen sprichwörtlich festgesetzt und freute sich in den letzten Wochen über seinen insgesamt 156. Sieg in einem Springen der schweren Klasse. Der seit nunmehr 10 Jahren für den Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen startende Springreiter sammelte diese beachtliche Zahl der Siege und unzähliger weiterer Platzierungen mit 41 verschiedenen Pferden auf den unterschiedlichsten Turnierplätzen. Seinen ersten Sieg in der schweren Springklasse erzielte er vor Rund 30 Jahren. Der Träger des Goldenen Reitabzeichens erinnert sich gern an Lucia, mit der er immerhin 29 der 156 Springen für sich entschied, bevor die Stute in den Stall eines ambitionierten Nachwuchsreiters wechselte. Aber auch Dulf, ein Pferd, welches mit den internationalen Springreitern Jos Lansing und Lesley McNaught an zwei Olympischen Spielen teilnahm, konnte Martin Sterzenbach zuvor zu seinen Erfolgspferden zählen.

Martin-Sterzenbach

Viele Pferde bekommt Martin Sterzenbach jung in den Stall, bildet diese aus und erzielt die ersten Siege und Platzierungen mit ihnen, bevor sie in die Reitställe nationaler und internationaler Profireiter wechseln. Wie auch Giorgio, mit dem sich Martin Sterzenbach neun seiner Siege erreiten konnte, eher dieser in den Stall von Lars Nieberg wechselte. Ursprünglich 8 Jahre als Hufschmied unterwegs sattelte Martin Sterzenbach beruflich um, und absolvierte seine Ausbildung zum Pferdewirt im Stall der erfolgreichen Dressurreiterin Inge Schulze-Wilbrenning. Weitere Grundlagen seines heutigen Erfolgs wurden sicherlich durch Rainer Supan und weitere hochkarätige Ausbilder gelegt, bevor sich Martin Sterzenbach vor vielen Jahren selbstständig machte. Seit einigen Jahren betreibt er seinen eigenen Ausbildungsstall auf dem Hof Hoffterheide-Bellendorf in Dorsten. Sein Turnierkalender ist voll, stets gut geplant und mit Highlights gespickt. So umfasst das Turnierjahr des Reiters mit seinen Pferden rund 60 Turniere an etwa 45 Wochenenden im Jahr, darunter Turniere wie Wiesbaden oder Balve, in dessen Rahmen auch die Deutsche Meisterschaft ausgeritten wurde. Und ein Turnier für 2015 ist bereits fest im Visier: natürlich das Heimspiel Gahlen 2015!

Mitgeteilt von Anna Stenpaß

 

0

 In den vergangenen Wochen starteten Marie Hüppe, Philine Stephan, Aliyah Fiege und Nils Taube mehrmals unter dem Namen „Gahlener Glücksklee“ in verschiedenen Mannschafts-Dressur-Wettbewerben. In Heiden startete die Nachwuchsmannschaft des RV Gahlen erneut und freute sich über einen tollen dritten Rang in der Mannschafts-E-Dressur…

 Marie Hüppe belegte mit Romee in einer E-Dressur zudem Rang sieben und erzielte in der Gesamtwertung aus Dressur und Springprüfung der Klasse E noch Rand vier. In Wesel-Diersfordt sicherte sich Marie Hüppe neben einem Sieg im E-Springen mit Idealzeit noch einen zwieten Platz im Jump & Dog Wettbewerb, gemeinsam mit ihrer Freundin Josie Jones und Hund Pumperl. Philine Stephan startete in Essen Dellwig und belegte in zwei E-Dressuren die Plätze drei und fünf. Über den dritten Rang im E-Stilspringen und Essen Dellwig freute sich Sophie Kahl. Mit Pony Promise Flash belegte sie zudem in Wesel-Diersfordt im Springreiterwettbewerb Rang fünf und im Dressurreiterwettbewerb Rang zehn. In der Gesamtwertung belegte das Gahlener Duo Rang vier. Genau in dieser Prüfung startete auch Julian Engeland mit seinem Dreamboy. Neben Platz sieben in der Dressur erzielte Julian Engeland noch Rang fünf in der Gesamtwertung. In Essen startete auch Jasmin Lehmbruck. Dort siegte sie mit Soraja im Dressurreiterwettbewerb und belegte mit Mellimaris Jo Jo Platz vier. Den Sieg in der E-Dressur errang sie dann mit Mellimaris Jo Jo. Im Stilspringwettbewerb und im Standartspringwettbewerb sattelte Jasmin Lehmbruck Soraja und belegte die Plätze zwei und drei. Den zweiten Platz im Springreiterwettbewerb erzielte sie mit Dora. Pia Linneweber startete mit Cash Snowy in Essen im E-Zeit und E-Stilspringen, sowie im Springreiterwettbewerb. In diesen Prüfungen durfte sie sich über die Plätze zwei, drei und sechs freuen. Zudem erzielte Pia Linneweber im Reiterwettbewerb noch Platz drei mit Delizia. Im Springreiterwettbewerb in Mühlheim sicherte sie sich zudem mit Cash Snowy noch Platz zwei. fünf Starts – drei Siege für Oliver Mario Senf Beim Turnier in Wesel Diersfordt startete Oliver Mario Senf in fünf Prüfungen. Dabei siegte er mit Steverheides Dondrup in der E-Dressur und im E-Springen, sowie auch in der Gesamtwertung beider Prüfugen. Im E-Zeitspringen belegte er zudem Rang sechs. Mit seinem Nachwuchspony Captain Jack siegte er im Springreiterwettbewerb, belegte im Dressurreiterwettbewerb Platz drei und siegte somit auch souverän in dieser Gesamtwertung. In Kamp-Lintfort belegte Gahlens Oliver Mario Senf im E-Zeitspringen Rang zwei und in der E-Dressur Platz zehn. Im Springreiterwettbewerb erzielte er mit Captain Jack Platz vier. Beim Heidener Turnier siegter er in einem Mannschaftsdressurwettbewerb in der Mannschafts- und Einzelwertung. Im E-Stilspringen sicherte sich Oliver Mario Senf Platz acht und belegte in der Gesamtwertung aus Dressur und Springprüfung Platz zwei. Die Plätze fünf erritt er sich im E-Zeitspringen mit Steverheides Dondrup und im Springreiterwettbewerb mit Captain Jack. gute Sichtungsergebnisse für Gahlener Reiter Beim Vielseitigkeitsturnier in Rhede startete Oliver Mario Senf in einer Sichtung zum Eis-Kiste Cup. In dieser E-Vielseitigkeit belegte er im Springen, dem Gelände und der Dressur die Plätze drei, vier und fünf. In der Endabrechnung dieser Sichtung erritt er sich Platz fünf. In einer Sichtung zum Nachbarschulte Pony Cup, mit Finale beim heimischen Ponyfestival mitte Oktober belegte Kim Kubla mit Vienna den sechsten Platz in Lohausen. In Alpen siegte sie in einer E-Dressur. In Niederkrüchten startete Kristin Rittmann in einer Sichtung zum Raiffeisen Markt Cup in der Dressurreiterprüfung der Klasse L mit Florestina. Mit dem Sieg in dieser Prüfung machte Kristin Rittmann einen weiteren Schritt in Richtung Finale beim Hallenspringturnier Gahlen 2015 auf der Vereinsanlage.

Mitgeteilt von Anna Stenpaß

0

Während viele Andere ihre Sommerferien im Freibad oder im Urlaub verbringen, machten sich die Gahlener Aktiven auf den Weg zu zahlreichen Turnieren und sammelten dort Schleifen für Siege und Platzierungen…

Verena Leimner zum Beispiel startete gleich mit zwei Pferden in Hamminkeln. Dort konnte sie zum einen mit Balous Golden Fly im L-Springen den fünften und im M-Springen den sechsten Platz belegen. Mit dem erst vierjährigen Cassius Clay erritt sich Verena Leimner in Hamminkeln in der Springpferdeprüfung der Klasse A für Nachwuchspferde den vierten Platz. In dieser Prüfung belegte dieses Gahlener Paar in Lembeck Rang sechs. Zudem sicherte sich die Amazone mit Balous Golden Fly in Lembeck im L-Springen Rang zwei und in Dinslaken im M-Springen Platz sechs. Das Lembecker Turnier war auch für zwei Gahlener Ponymannschaften ein erfolgreiches Turnier. In der Mannschafts-E-Dressur siegte die Mannschaft „Gahlener Glücksklee“ mit Josie Jones, Marie Hüppe, Emili Jauhola und Nils Taube. Die Mannschaft „Gahlens Dark Power“ mit Kim Kubla, Nils Taube und Hannah Stratmann belegte Rang drei. Auch in der Einzelwertung dieser Dressur zählte man zahlreiche Gahlener Paare in der Platzierung. Denn mit Platz zwei für Kim Kubla, Platz vier für Nils Taube, Platz sechs für Josie Jones und Platz neun für Aliyah Fiege rundeten die Gahlener Nachwuchsreiter ein tolles Mannschaftsergebnis ab. Zudem belegte Marie Hüppe im E-Stilspringen mit der Wertnote 8,0 den zweiten Platz, bevor sie in Emmerich ihre erste A-Dressur mit ihrem Pony Romee gewinnen konnte. Einen tollen achten Platz gab es für die beiden dann noch in Dingden in der E-Dressur. Ebenfalls in Dingden startete Marius Engeland mit Rusty. Er belegte im E-Springen Rang vier um im Stilspringwettbewerb Rang zwölf. Zudem platzierte sich Marius Engeland in Drevenack im E-Springen auf Rang vier. Auch Lena-Marie Rittmann startete beim Turnier in Drevenack und platzierte sich trotz des sehr schlechten Wetters gleich in zwei Dressuren mit ihrem Pferd Rossinio. Zum einen erzielte sie in der Kandaren-L-Dressur Platz fünf und in der M-Dressur Rang zwei. Kristin Rittmann startete mit Florestina in der L-Dressur und konnte diese gewinnen. In der Dressurreiterprüfung der Klasse L in Rheinberg sicherte sich Kristin Rittmann mit Florestina Platz sieben. Eine weitere Platzierung in einer M-Dressur erritt sich Lena-Marie Rittmann in Emmerich mit Rossinio, denn dort belegte das Gahlener Paar Rang vier. Und Ciel Neuhaus startete mit Stanley in Kalkar in einer M-Dressur und konnte sich auf diesem Turnier mit Platz vier in dieser Prüfung, ihre erste Platzierung in dieser Klasse sichern. Das Punkte-L-Springen in Duisburg gewann Svenja Grefer mit Cilli Bang, bevor sie im L-Springen mit Stechen noch auf Rang neun ritt. In Krefeld startete Julia Busch mit Carturo und Action im L-Stil-Springen und belegte die Plätze drei und vier. Zudem sicherte sich die Gahlenerin Julia Busch in Dingden im Stil-L-Springen Rang vier mit Action. Oliver Mario Senf startete in Bocholt in seiner ersten E-Vielseitigkeit. In dieser Prüfung belegte er in der Dressur Platz zwei und konnte die Springwertung sogar gewinnen. In der Gesmatwretung aus Dressur-/ Springen- und Gelände belegte er Rang sechs in dieser Sichtung zum Eis Kiste Cup. In Mühlheim startete Oliver Mario Senf mit Sterverheides Dondrup in der Sichtung zum Schneppenheim Cup. Dort belegte er im Dressurreiterwettbewerb Rang eins, im Springreiterwettbewerb Rang zwei und im Geländereiterwettbewerb Rang drei. In der Gesamtwertung aller drei Prüfungen erzielte er dann Platz zwei.

Mitgeteilt von Anna Stenpaß

1

Die Gahlener Fahrer Wilfried Grefer, Anja Sander und Kirsten Wember starteten am Wochenende in Hünxe-Drevenack bei der Kreismeisterschaft im Gespannfahren des Kreises Wesel…

Mit Jody in der Wey sicherte sich dabei Wilfried Grefer den Vize-Kreismeistertitel. Teamkollegin Anja Sander siegte mit Isy im Hindernisfahren der Klasse A für einspännig gefahrene Pferde. In der Prüfung der Klasse A für einspännig gefahrene Ponys sicherte sich Kirsten Wember mit Gismo Rang sechs. Bei den Kreismeisterschaften Vielseitigkeit in Wesel holte die Mannschaft mit Nina Teller, Sophie Kahl und Oliver Mario Senf den Sieg in der Nachwuchsprüfung. Oliver Mario Senf belegte zudem in der Einzelwertung Platz drei in der Gesamtwertung und freute sich über die Plätze drei und zwei in der Spring- bzw. Geländeprüfung. Auch Gahlens Verena Leimner platzierte sich nochmals in Dinslaken Hiesfeld. Dort erzielte sie mit Balous Golden Fly im M-Springen Rang sechs. Kim Kubla startete unterdessen in Meerbusch und platzierte sich in der E-Dressur mit Vienna auf Platz drei. Im E-Springen in Goch belegte das Gahlener Duo Rang zwölf.

Mitgeteilt von Anna Stenpaß.

0

Einleitung: Beim Kreisturnier und bei einigen anderen Turnieren der Umgebung konnten die Gahlener Aktiven wieder viele Siege und Platzierungen einheimsen…

Artikel-Langtext: So startete Julian Engeland vom RV Gahlen beim Kreisturnier Wesel in Obrighoven in einer Kombinierten Prüfung aus Dressurreiter-, Springreiter- und Geländereiterwettbewerb. Mit den Plätzen vier und fünf in der Dressur und im Springen freute er sich am Ende mit Pony Dreamboy über Rang sechs in der Gesamtwertung.

In der Mannschaftswertung belegte die Gahlener Mannschaft mit Jasmin Lehmbruck, Pia Linneweber und Julian Engeland Rand zwei. Weitere Ergebnisse erzielte Julian Engeland in Brünen im Dressurreiterwettbewerb und Platz vier, sowie im Reiterwettbewerb in Essen mit Rang zwei. Auf diesem Turnier erzielte er im Dressurreiterwettbewerb noch Platz dreizehn. In Kirchhellen startete Julian Engelang ebenfalls im Reiterwettbewerb und Dressurreiterwettbewerb und belegte mit Dreamboy die Plätze zwei und acht.

Im Dressurreiterwettbewerb in Oberhausen belegte er Platz vier, bevor er sich in der E-Dressur über Rang drei freuen durfte. Bruder Marius Engeland startete unterdessen mit Rusty im E-Springen in Hünxe und erzielte hier Rang sechs. Zu einem echten Dauerbrenner in den Platzierungen hat sich Verena Leimner entwickelt. Die Gahlenerin siegte in Hiesfeld mit Cassius Clay in der Springpferdeprüfung der Klasse A für junge Pferde souverän mit der Wertnote 7,8.

In Kirchhellen startete Kim Kubla mit Vienna in der E-Dressur und im E-Stilspringen. In diesen beiden Prüfungen erzielte sie die Plätze zwei und drei. Kristin Rittmann belegte in Oberhausen in der M-Dressur mit Rossinio den fünften Rang, bevor sie mit Florestina zum Turnier nach Rheurdt aufbrach und dort die Sichtung zum Raiffeisen Markt Cup, eine Dressurreiterprüfung der Klasse L, gewinnen konnte.

Julia Busch konnte in Rheurdt die Sichtung zum Raiffeisen Markt Cup im Springen gewinnen. Ebenso belegte sie Platz sechs im A**-Springen in Kirchhellen. Oliver Mario Senf startete mit seinem Pony Steverheides Dondrup in Bruckhausen und belegte in der E-Dressur und im Springreiterwettbewerb jeweils Platz vier. Über Platz fünf freute er sich im E-Springen. Den Springreiterwettbewerb in Dorsten konnte der Gahlener gewinnen, während seine Mutter Nicole Senf bei diesem Turnier mit Captain Jack Platz fünf in der A*-Dressur erzielte. In Kirchhellen belegte Oliver dann im E-Springen und im Dressurreiterwettbewerb Platz zwei. In zwei E-Dressuren erritt er sich die Plätze drei und zehn.

0
Marie Hüppe

Einleitung: Auf den verschiedensten Turnierplätzen in Rheinland und in Westfalen sicherten sich die Aktiven des RV Lippe-Bruch Gahlen erneut viele Siege und Platzierungen…

Artikel-Langtext: Verena Leimner stellte ihr Nachwuchspferd Cassius Clay in Hünxe sowie beim Turnier in Voerde jeweils in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** vor und erzielte hierbei die Plätze zwei und vier. Mit Balous Golden Fly sicherte sich Verena Leimner in Bruckhausen im L-Springen und im Punkte-L-Springen jeweils Platz vier. In Kirchhellen freute sich das Gahlener Paar dann noch über einen neunten Rang im L-Springen. Ebenfalls in Kirchhellen startete Marie Hüppe, die neben Platz neun in der A-Dressur, zusätzlich noch Platz sechs in der E-Dressur und Platz vier im E-Springen belegen konnte.

Marie Hüppe
Marie Hüppe

In Hünxe-Hövelsberg belegte Marie Hüppe mit ihrer Romee dann Platz drei in der A-Dressur. Und beim Turnier in Wesel-Diersfordt startete sie gemeinsam mit Kim Kubla in der Sichtung zum Nachbarschulte Pony-Cup 2014. In dieser Sichtung erzielte Kim Kubla, die in zwei E-Springen noch die Plätze sechs und sieben belegte, einen tollen dritten Rang. Marie Hüppe rangierte sich knapp dahinter auf Rang vier in der Sichtung ein und freute sich am Ende des Turniers sogar noch über einen Sieg in einer weiteren E-Dressur (siehe Foto). Kim Kubla siegte mit ihrem Pony Vienna VB in Kirchhellen in der Dressurreiterprüfung der Klasse A und belegte Platz drei in der E-Dressur. In Kalkar startete die Gahlenerin in einer Kombinierten Prüfung aus E-Dressur und E-Springen. In der Gesamtwertung trug Kim Kubla den Sieg davon und belegte in der Dressur zusätzlich Rang vier. Aliyah Fiege startete in Hövelsberg in ihrer ersten E-Dressur und belegte mit der Wertnote 7,8 sofort Platz drei, bevor sie die E-Dressur in Bruckhausen dann sogar gewinnen konnte. In Kirchhellen startete Hannah Stratmann mit Rimini im Springreiterwettbewerb und erritt sich Rang fünf. Außerdem belegte sie die Plätze neun und drei in der E-Dressur und im Dressurreiterwettbewerb. Den Springreiterwettbewerb in Kirchhellen konnte Gahlens Sophie Kahl mit Promise Flash gewinnen. In Dorsten belegte sie in dieser Prüfung Rang fünf. Beim Turnier in Essen-Dellwig freute sich Sophie Kahl über die Plätze drei und vier im Springreiterwettbewerb und im E-Stilspringen. Philine Stephan erzielte gleich zwei Siege. Zum einen gewann sie den Dressurreiterwettbewerb in Gladbeck, zum anderen den Springreiterwettbewerb in Dorsten. Lena-Marie und Kristin Rittmann starteten mit ihren Pferden in Bruckhausen. Kristin Rittmann belegte in der L-Dressur mit Florestina Rang vier. Lena-Marie Rittmann erritt sich in einer M-Dressur als Qualifikationsprüfung zum Havens Junior Cup den sechsten Platz. In einer weiteren M-Dressur sicherte sich Lena-Marie Rittmann mit Rossinio ebenfalls den sechsten Rang.

Mitgeteilt von Anna Stenpaß

0

Gahlener Aktive sammelten viele Schleifen in den vergangenen Wochen

     Auf zahlreichen Turnierplätzen zeigten die Aktiven Reiterinnen und Reiter des RV Lippe-Bruch Gahlen gute Leistungen und wurden dafür mit vielen Siegen und Platzierungen belohnt.

     So sicherte sich Gahlens Verena Leimner Castrop mit Balous Golden Fly den vierten Platz im Punkte-L-Springen. In Bottrop erzielte dieses Duo dann Rang drei im L-Springen. In einer Kategorie schwieriger startete sie dann in Marl. Hier erritt sich Verena Leimner im M*-Springen Rang neun. Beim Turnier in Marl konnte Vereinskollegin Eva Linneweber mit Kondor ein L-Springen gewinnen und in einem weiteren Platz zwei belegen. In Lembeck erreichte sie dann im A-Springen Rang zwei und im L-Springen Platz neun.

     Unterdessen startete Nadine Dickmann mit Wonderful Lady In Hünxe-Drevenack in einer A- und einer L-Dressur. Aus der A**-Dressur ging das Gahlener Starterpaar als Sieger hervor, ehe es in der L-Dressur fünfte wurde. In Wesel-Obrighoven startete die amtierende Kreismeisterin der Junioren Ciel Neuhaus in der L-Kandaren-Dressur und konnte sich in dieser über Platz drei freuen. Hannah Stratmann siegte in Obrighoven im Dressurreiterwettbewerb mit Rimini. Beim WBO Turnier in Schermbeck belegte Pia Linneweber im Reiterwettbewerb Rang zwei und im Springreiterwettbewerb Rang vier mit ihren Ponys Lucy und Valflory de la moiso.

    Über einen zweiten Platz in der E-Dressur mit einer Wertnote von 7,6 konnte sich Marie Hüppe mit ihrer Romee in Hünxe-Drevanack freuen. Ebenso platzierte sie sich in der Dressurreiterprüfung der Klasse A auf einem Sehr guten fünften Rang. Gleich mehrere Starter des RV Gahlen nahmen am Ponyturnier in Wesel-Obrighoven teil. Sophie Kahl belegte mit Promise Flash Rang vier im Springreiterwettbewerb. Gleich mehrere Gahlener nahmen an einer Sichtung zum Nachbarschulte Pony Cup teil, deren Finale alljährlich beim heimischen Ponyfestival stattfindet. Sponsor und Ehrenvorsitzender des RV Gahlen Heiner Nachbarschulte konnte sich über Platz sieben und acht durch die Gahlener Oliver Senf und Marie Hüppe freuen. Oliver Senf erritt sich in den letzten Wochen zudem in Gescher den Sieg im E-Stilspringen, Platz sechs in der E-Dressur und Platz zwölf im E-Springen. Außerdem sicherte er sich in Drevenack in der E-Dressur und im Dressurreiterwettbewerb die Ränge sechs und acht.

    In Wesel-Obrighoven konnte Oliver Senf sogar den Springreiterwettbewerb gewinnen und im E-Stilspringen, sowie in der E-Dressur noch die Plätze drei und sechs belegen. Beim Geländeturnier in Rees freute sich Oliver Senf mit seinem treuen Pony Steverheides Dondrup über die Plätze zwei, drei und vier im Dressurreiter, Springreiter, und Geländereiterwettbewerb. In der Gesamtwertung erzielte er zudem nochmals Rang zwei. Seine Mutter Nicole Senf siegte in Gescher in der Dressurreiterprüfung der Klasse A und erritt sich in der A-Dressur Rang drei. Bei den Turnieren in Marl, Erle und Drevenack startete sie mit Captain Jack in mehreren A-Dressuren und erzielte unter anderem den zweiten Platz.

Mitgeteilt von Anna Stenpaß

0

Zur Jahreshauptversammlung 2013 hatte der RV Lippe-Bruch Gahlen alle interessierten Mitglieder am Freitag 21.März um 19.30Uhr in Paavo´s Schenke eingeladen. Vorsitzende Christiane Rittmann blickte auf das vergangene Geschäftsjahr und Gahlen 2014, das bereits im Januar erfolgreich verlaufene Hallenspringturnier, zurück und gab einen Ausblick auf viele weitere Termine im Jahr 2014.

Als neue Kassenprüfer wurden Janet Hausmann für drei Jahre, sowie Petra Spevazek für ein Jahr einstimmig gewählt. Außerdem konnten zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Mit einem interessanten Vortrag zu dem Thema „Minimale sportpsychologische Intervention mit maximalem Effekt“ bereicherte Frau Dr. Gaby Bußmann die Versammlung und stellte hilfreiche mentale Techniken zum besseren Umgang mit Prüfungssituationen vor. Bereits um 18 Uhr traf sich Gahlens Jugend zur eigenen Jugendversammlung, um ebenfalls auf ein aktives Jahr zurückzublicken.

Mitgeteilt von Anna Stenpaß.

0

Ciel Neuhaus neue Kreismeisterin der Junioren

Bei den Kreismeisterschaften des Kreisreiterverband Wesel starteten Ciel Neuhaus, Kristin Rittmann und Jan-Lucas Schult in mehreren Qualifikationsdressuren. Dabei siegte Ciel Neuhaus in der ersten und zweiten Wertungsprüfung und sicherte sich als Führende auch den Sieg in der Finalprüfung. Kristin Rittmann konnte in den Qualifikationsprüfungen, sowie auch im Finale jeweils die Plätze zwei belegen. Der einzige Herr in der Gahlener Runde der Teilnehmer erreichte in der ersten Wertungsprüfung noch Rang drei, landete mit etwas Pech in der zweiten Prüfung auf Rang sieben und verpasste dabei knapp die Finalteilnahme. Verena Leimner startete mit ihrem Balou´s Golden Fly bei den Turnieren in Lembeck, Heiden und Brünen. Beim Turnier in Heiden belegte sie in einem Glücksspringen der Klasse L den neunten Platz. Im L-Stilspringen in Lembeck erzielte dieses Paar Rang zehn. Den siebten Platz erzielte Verena Leimner in Brünen im Zwei-Phasen Springen der Klasse L. Beim Schermbecker WBO Turnier starteten mehrere Gahlener Reiterinnen und Reiter. Sophie Kahl konnte den Reiterwettbewerb mit Promise Flash gewinnen. Hannah Stratmann belegte im Dressurreiter- und im Springreiterwettbewerb jeweils Platz zwei mit Rimini. In der E-Dressur erzielte sie Rang fünf. Marius Engeland startete mit Rusty im Punkte-A-Springen und belegte hier Rang fünf. Sein kleiner Bruder Julian Engeland belegte im Reiterwettbewerb Platz zwei und im Dressurreiterwettbewerb Rang fünf. Hannah Stratmann belegte zudem in Lembeck in der E-Dressur Rang sieben und im Springreiterwettbewerb Rang zwei. Ebenfalls in Lembeck startete Nicole Senf, die mit Captain Jack die A-Dressur gewinnen konnte und mit D´accord S in zwei weiteren A-Dressuren die Plätze sechs und elf erzielte. Sohn Oliver Senf erreichte mit Steverheides Dondrup im E-Stilspringen Rang acht und in der E-Dressur Platz sieben. Zudem konnte dieses Gahlener Duo das E-Zeitspringen gewinnen. Beim Vergleichsreiten Alter Kreis Dinslaken siegte die Gahlener Mannschaft in der auch Oliver Senf und Kim Kubla starteten in der Mannschafts-E-Wertung. In der Einzelwertung siegte Kim Kubla vor Oliver Senf.

0
Erfolgreicher Reiterverein Lippe-Bruch-Gahlen

Der RV Lippe-Bruch Gahlen blickt sportlich auf ein erfolgreiches Turnierjahr 2013 zurück. So kann sich der Reiterverein, neben vielen Einzelplatzierungen auf verschiedenen Turnierplätzen und in vielen Cups und Serien, auch den Sieg im Wettkampf um die Landesponystandarte beim Landesturnier Rheinland auf die Fahne schreiben. Und auch der Sportler des Jahres Jens Hoffrogge kommt aus den Reihen der Lippe-Bruch Reiter. Diese Erfolge stehen stellvertretend für viele junge ambitionierte Nachwuchsreiterinnen und Reiter, sowie auch für die schon erfahreneren Reiter des RV Lippe-Bruch Gahlen.

0

 Julia Busch durfte zum Ende der Turniersaison beim Turnier in Nettetal im Finale des Havens Junior Cup 2013 teilnehmen. In diesem Finalspringen, einer M*-Springprüfung mit Stechen, belegte die für den RV Gahlen startende Julia Busch mit Carturo einen sehr guten achten Platz. Ebenfalls auf Platz acht rangierte sie sich in Rhede im L-Springen mit Action ein. Derweil starteten Anja Sander, Sarah Schwarz und Kirsten Wember beim Fahrturnier in Südlohn. Dort starteten sie in Qualifikationsprüfungen zum Sicon Cup für Hobbyfahrer. Anja Sander siegte in der Gesamtwertung für Großpferde und Sarah Schwarz kam auf Rang drei. In der Ponyprüfung erzielte Kirsten Wember Platz drei. In Lippramsdorf belegte Gahlens Philine Stephan im Dressurreiterwettbewerb Platz zwei. Marie Hüppe startete mit Romee in Dingden im E-Stilspringen und belegte in dieser Prüfung Rang vier. Ciel Neuhaus startete beim Turnier auf dem Gut Hohenkamp in der L-Dressur und erzielte Platz zwei. Und auch Gahlens Oliver Mario Senf platzierte sich in Wesel im Dressurreiterwettbewerb auf Rang vier mit Steverheides Dondrup.

 

0

Am 26. und 27. Oktober findet das traditionsreiche Ponyfestival auf der Vereinsanlage des RV Lippe-Bruch Gahlen statt. Die Vorbereitungen für das jährliche Ponyfestival Gahlen 2013 mit knapp 600 abgegebenen Nennungen laufen auf Hochtouren, denn schon in wenigen Tagen werden die Ponyreiter aus dem Umkreis mit Dressuren und Springen der Klassen E und A das Turnier eröffnen.

Aber bereits der Samstag Nachmittag fährt mit einem echten Highlight auf. Um 16.15Uhr nämlich startet der Ponynachwuchs im Mannschaftsspringen. Der Samstag Abend versprich erneut Spannung, denn bevor um 19.30Uhr das erste M-Springen des Turniers beginnt, wärmen sich die Reiterinnen und Reiter in sogenannten Einlaufspringen der Klasse L sprichwörtlich auf. Wieder im Programm ist die Finalprüfung zum Nachbarschulte-Pony Cup am Sonntag, für das sich – ganz zur Freude des Gahlener Ehrenvorsitzenden Heiner Nachbarschulte- neben der derzeit führenden Gahlenerin Kim-Sophie Kubla, auch Selina Benten, Marie Hüppe und Jana-Laurien Schult qualifiziert haben. Nach den Prüfungen für die Nachwuchsreiterinnen und Reiter aus der Umgebung, rundet der Große Ponypreis Gahlen 2013, ein M**-Springen mit Siegerrunde den zweiten Turniertag an der Nierleistraße ab. Viel Sport, Spannung und hoffentlich erfolgreiche Turniertage für die Gahlener Reiter stehen also für den RV Lippe-Bruch Gahlen ins Haus.

0

David-André Szesny vom RV Lippe-Bruch Gahlen startete in Düsseldorf Hofgarten in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A. In dieser Sichtung zum Mühlen Cup startete Davis-André mit Lunes mit einer guten Dressur in die Prüfung und legte im Springen eine Null-Fehler-Runde hin. Im abschließenden Geländeteil der Vielseitigkeit zeigte er eine sehr gute Leistung und wurde mit einem Sieg in der Gesamtwertung belohnt. Lena-Marie und Kristin Rittmann starteten beim Dressurturnier in Kirchhellen auf dem Hof der Familie Nabben. Dort erritt sich Kristin Rittmann mit Florestina in einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L ausschließlich für junge Pferde den dritten Rang. Lena-Marie Rittmann stellte Rossinio in der Dressurreiterprüfung Klasse M vor und rangierte sich auf Platz zwei ein. Unterdessen starteten zwei Nachwuchs-Pony-Mannschaften in Essen. Dort siegte die Mannschaft mit Sophie Kahl, Philine Stephan, Julian Engeland und Luisa Vollmer im Mannschafts-Reiterwettbewerb. Sophie Kahl erritt sich im Springreiterwettbewerb zudem Platz vier. Einen weiteren Einzel-Reiterwettbewerb konnte Philine Stephan hier gewinnen und im Dressurreiterwettbewerb Platz drei erzielen, genau wie Lea Roßkoten, die ebenfalls im Dressurreiterwettbewerb auf Platz drei kam.

David-André Szesny während der Geländeprüfung.
David-André Szesny während der Geländeprüfung.

Die Gahlener Ponymannschaft mit Nils Taube, Franziska Spix und Nils Taube startete im Mannschafts-Dressurreiter-Wettbewerb leider kurzfristig nur zu dritt, konnte aber dennoch einen souveränen Mannschaftssieg davontragen. Auch Oliver Mario Senf und Britt Scholten sorgten für Siege in Wodan-Damm. Oliver Mario Senf siegte mit Steverheides Dondrup im einfachen Reiterwettbewerb mit der Wertnote 8,0. Im Springreiterwettbewerb und im Dressurreiterwettbewerb erzielte er die Plätze zwei und drei. Auch Gahlens Hannah Stratmann platzierte sich gleich zweimal. Zum einen auf Platz zwei im Dressurreiterwettbewerb und zum anderen im Springreiterwettbewerb auf Rang sieben. Auch Lippe-Bruchs Britt Scholten platzierte sich gleich zweimal. Als erstes siegte sie mit Dandy im E-Stilspringen und danach konnte sie sich noch über Platz zwei im E-Zeitspringen freuen.

Mitgeteilt vom Team „Sport in Dorsten“

0

Zum traditionellen Herbstausritt trafen sich am 3. Oktober wieder viele Reiter und Fahrer des RV Gahlen um gemeinsam zu einem Herbstausritt bzw. Herbstausfahrt aufzubrechen.

Rund 20 Reiterinnen/Reiter und Fahrer fanden sich zwischen 10 Uhr und 10.30 Uhr an der Nierleistraße ein und ritten in zwei Gruppen durch Feld, Wald und Wiesen. Die etwas erfahreneren im Sattel starteten ihren Ausritt in Richtung der angrenzenden Felder und von dort aus weiter durch die Umgebung. Einige Nachwuchsreiter des RV Gahlen ritten von der Reitanlage in Richtung Geländepark und machten dort ihre ersten Erfahrungen im Gelände. Die Fahrabteilung startete ihre Herbstausfahrt mit 5 voll besetzten Kutschen in Richtung Gahlen und kehrte nach einer schönen Fahrt hungrig, wie auch die Reiter, wieder an der Reitanlage ein. Ab 12.30 Uhr nämlich gibt es, nach der Versorgung der Pferde, traditionell Suppe mit Brot und einen gemütlichen Nachmittag in Pavo´s Schenke. Aber natürlich ließ man es sich nicht nehmen, einen kleinen Abstecher zum Lippebräutag des befreundeten Heimatverein Gahlen zu unternehmen.

0

Gleich zwei Gahlenerinnen starteten dieses Jahr im Finale zum silbernen Hufnagel in Issum. Paulina Göritz und ihr Pony Le petit Charmeur erzielten in den beiden Einzelprüfungen (Dressur und Springen Kl. A) jeweils Platz drei, kapp vor Julia Busch, die mit Action im Springen Platz vier erzielte. In der abschließenden Gesamtwertung siegte Paulina Göritz vom RV Gahlen dann souverän.

Derweil sicherte sich Paulina Göritz mit Le Petit Charmeur in Dorsten im A-Stilspringen rang sechs und belegte im Dressurreiter A Rang vier. Auch hier gab es eine Gesamtwertung, die sie wiederum gewinnen konnte. Mit Lillifee erreichte Paulina zudem im A-Springen Platz sechs. Und auch Leona Göritz sammelte in Dorsten Schleifen. Im Springreiterwettbewerb kam sie mit Tom auf Platz sieben und mit Le Petit Charmeur im Dressurreiterwettbewerb auf Rang fünf. Jana-Laurien Schult stellte ihr Pony Diamonds Girl in Hiesfeld und Dorsten vor. In Hiesfeld erritt sie sich in der E-Dressur Platz sieben. Das Turnier in Voerde brachte Jana-Laurien Schult im Springreiterwettbewerb Platz zwei und in der Gesamtwertung aus Dressur und Springen Rang vier ein. Hannah Stratmann konnte mit Rimini in Dorsten und Voerde jeweils eine Dressur gewinnen. In Dorsten siegte sie im Dressurreiterwettbewerb und in Voerde im einfachen Reiterwettbewerb. In Voerde belegte Hannah Stratmann zudem noch in der Gesamtwertung aus Dressurreiter und Springreiterwettbewerb Rang sechs. Jan Lucas Schult siegte in Voerde in der A-Dressur mit Wonderful Lady und erzielte in Hiesfeld in derselben Prüfung Rang vier. In Voerde erritt sich Nadine Dickmann in der L-Dressur Platz acht und in der A-Dressur Rang zehn. Und auch in Hiesfeld platzierte sich Nadine Dickmann mit Wonderful Lady in A- und L- Dressur auf den Plätzen sieben und fünf. Unterdessen belegte Oliver Mario Senf in Dinslaken Platz drei und vier im Reiterwettbewerb und im Springreiterwettbewerb. Seine Mutter Nicole Senf erritt sich in der A-Dressur in Hiesfeld Rang vier und in Marl in der A-Dressur Platz zwei. Marie Hüppe platzierte sich in Wesel-Diersfordt im E-Standartspringen auf Platz sechs. Verena Leimner startete in Voerde im L-Springen mit Balous Golden Fly und erreichte Platz fünf. Im L-Springen in Dorsten belegte sie Rang acht. Und Kim Kubla startete in Dorsten in der A-Dressurreiterprüfung und belegte Rang zwei. In Voerde freute sich die Gahlenerin über die Plätze zwei und drei in E-Springen und E-Dressur. In Hiesfeld erritt sich Kim Kubla platz fünf in der Sichtung zum Nachbarschulte Pony Cup, Platz zwei in der E-Dressur und Rang neun in der A-Dressur. In Hiesfeld startete Maya Hüsing mit Naenzy im Reiterwettbewerb und belegte Rang zwei. In Drevenack konnte Maya Hüsing diese Prüfung sogar gewinnen und ihre Schwester Natalie Hüsing erreichte im E-Stilspringen mit Brown Star den vierten Platz. Auch eine Gahlener Mannschaft nahm am Dorstener Turnier teil. Luisa Amberge, Katja Bergermann, Bianca Cestaro und Julia Busch belegten im Mannschafts-A-Springen Platz drei, genau wie Julia Busch, die in der Einzelwertung eines A-Springens ebenfalls dritte wurde. Im L-Stilspringen platzierte Julia Busch sich mit Action auf Rang zwei und mit Carturo auf Rang sieben. Beim WBO Turnier in Gladbeck konnte Franziska Spix eine E-Dressur gewinnen und in der A-Dressur den vierten Platz.

0

Der Pferdesportverband Rheinland und die Deutsche Reiterliche Vereinigung laden alle persönlichen Mitglieder und Interessierte des Reitsports am 26. September 2013 in die Reithalle des Reitervereins Lippe-Bruch Gahlen ein.

Referent Hans Riegler, langjähriger Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule in Wien, demonstriert in dieser Regionaltagung anhand unterschiedlicher Reiter/Pferde-Paare, die Dressurausbildung von der Basis bis zur schweren Klasse, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, von der Remonte bis zum Grand Prix.

 Nähere Informationen unter www.rvgahlen.de 

Beginn: 17.30 Uhr​

Teil I Basisausbildung

Pause: 19.00 Uhr

Teil II Entwiklung von Lektionen: 19.30 Uhr

Ende: ca. 21.00 Uhr

0

Ihre Nennung für das Turnier in Brünen hatten die Reiterinnen und Reiter des RV Lippe-Bruch Gahlen eigentlich schon zu Beginn des Jahres abgegeben, jedoch musste dieses Turnier am Osterwochenende aufgrund des lange andauernden Winters leider kurzfristig abgesagt werden. Schnell wurde jedoch ein neuer Termin gefunden und auch die Gahlener Teilnehmer gaben erneut ihre Nennung ab.

Am vergangenen Wochenende startete also Marie Hüppe in der Sichtung zum Nachbarschulte-Pony Cup und belegte mit Romee rang vier. Kim Kubla kam in dieser Sichtung auf Rang fünf. In einer weiteren E-Dressur belegte Kim Kubla Platz vier. Den einfachen Reiterwettbewerb in Brünen gewann Hannah Stratmann, knapp vor Oliver Mario Senf der auf Rang zwei kam. Im Dressurreiterwettbewerb erzielte Hannah Stratmann mit Rimini zudem Platz sieben. Einen weiteren Sieg holte Ciel Neuhaus in der L-Dressur mit der Wertnote 7,8 nach Gahlen. Und Nicole Senf belegte in der A-Dessur Platz drei. Lena Marie Rittmann startete unterdessen beim Turnier in Essen. Dort erzielte sie in der M-Dressur mit Rossinio den vierten Platz und qualifizierte sich somit für eine M-Dressur Kür zur Musik im Abendprogramm der Veranstaltung. In dieser Dressur-Kür, die sie zu den Klängen von König der Löwen ritt, erhielt Lena-Marie Rittmann beachtliche 69 Prozent und erreichte damit Rang sechs. In Essen belegte Nadine Dickmann mit Wonderful Lady in zwei A-Dressuren die Plätze zwei und fünf, sowie Rang zwei in einer L-Dressur. Den Sieg holte sich Nadine Dickmann dann noch in einer Dressurreiterprüfung Klasse A. In einer A-Dressur Kür der Paare zur Musik startete Nadine Dickmann gemeinsam mit Paulina Göritz und erreichte in diese Prüfung Rang drei. In einer Sichtung zum Raiffeisen Cup startete Kristin Rittmann in Leverkusen. Dort belegte sie mit Florestina in der Dressurreiterprüfung der Klasse L Platz sieben und konnte sich so für das Finale im Januar beim Hallensprungturnier in Gahlen qualifizieren. Somit haben sich für das Finale zwei Nachwuchs-Amazonen qualifiziert, denn neben Kristin Rittmann hatte Ciel Neuhaus dies bereits in der letzten Sichtung erreicht.

0

Beim Landesturnier Rheinland triumphierte der RV Gahlen bereits zum 20 Mal und holte den Landesponywimpel nach Gahlen. Martina Binnenbrücker schickte beim Veranstalter in Kamp-Lintfort ihre Ponymannschaft mit Jana-Laurien Schult, Ronja Jauhola, Kim Kubla und Britt Scholten ins Rennen und diese sicherte sich mit knapp über 70 Punkten Vorsprung den Sieg.Im Wettkampf um die Landesjugendstandarte der Reiter bis 18 Jahre starteten Luisa Amberge, David-André Szesny, Katharina Bösch und Christian Lütke-Stetzkamp. Trainiert von Jens Hoffrogge beendete diese Gahlener Jugendmannschaft die A-Vielseitigkeitsprüfung in der Mannschaftswertung mit Platz sechs. Jens Hoffrogge selbst startete für den Kreisreiterverband Wesel in der Kreismannschaft Wesel I und erzielte mit seinen Weseler Kollegen im Wettkampf um die Landesstandarte der Senioren Platz zwei in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung dieser L-Vielseitigkeitsprüfung erzielte Gahlens Jens Hoffrogge mit Layout Rang sieben. Im Rahmen des Landesturnier Rheinland wurde das Finale zum Burg Müggenhausen Jugendvereinschampionat Rheinland ausgetragen. Im Dressurfinale zeigten Jan-Lucas Schult, Kristin Rittmann, Anja Sander und Elena Keus eine tolle Kür zur Musik und belegten gemeinsam mit Trainerin Martina Binnenbrücker Rang vier. Die selbe Platzierung heimste Gahlens Springmannschaft im Finale mit zwei Spingumläufen ein, denn nach beiden Umläufen rangierten sich Elena Keus, Paulina Göritz, Julia Busch und Katja Bergermann gecoacht von Christina Overbeck-Keus ebenfalls auf Rang vier ein. Zudem gibt es am Ende eines Qualifikationsjahres immer eine Ehrung für die besten Verein in Addition der Qualifikations- und Finalergebnisse. Nach Addition dieser Punkte belegt der RV Lippe-Bruch Gahlen im Turnierjahr 2013 den dritten Platz und konnte noch eine stolze Summe für die Vereinskasse mit nach Hause nehmen. Auch eine Qualifikationsprüfung für den Preis des Handwerks, einer M-Dressur Mannschafts-Kür, beim CHIO Aachen 2014 wurde in Kamp-Lintfort ausgetragen. Vereinstrainerin Martina Binnenbrücker startete in der Weseler Kreismannschaft und hat sich durch Platz zwei in dieser Prüfung zum wiederholten Male für die Teilnahme beim CHIO Aachen qualifiziert. Im Bild die siegende Ponymannschaft.

0

Die Gahlenerin Ciel Neuhaus belegte am Wochenende in ihrer vierten Sichtung zum Jugendchampionat Rheinland 2013 den zweiten Platz und konnte damit nach drei Siegen und diesem zweiten Platz den Finaleinzug perfekt machen. Vor der letzten Sichtung rangiert Ciel Neuhaus mit 198 Punkten auf Rang eins. Diesen Platz wird sie auch vor dem Finale nicht verlieren, denn diese beachtliche Punktzahl ist von den weiteren Qualifikationsteilnehmern nicht mehr einzuholen. Das Finale des rheinischen Cups für die Jugendlichen Nachwuchsreiter findet seit einigen Jahren im Rahmen des heimischen Hallenspringturniers im Januar statt. Ciel Neuhaus kann sich also schon jetzt auf eine Teilnahme bei „Gahlen 2014“ Anfang Januar freuen.

In einer weiteren Sichtung zum Jugendchampionat in Niederkrüchten belegte Kristin Rittmann mit Florestina Platz vier. Marie Hüppe und ihr Pony Romee starteten unterdessen in Alpen-Drüpt in einem E-Stilspringen und in einem E-Springen mit vorgegebener Idealzeit. In diesen beiden Springprüfungen erritt sich die Gahlenerin Marie Hüppe die Plätze neun und sieben. Mit den Wertnoten 8,0 und 7,4 gewann Kim-Sophie Kubla in Alpen-Drüpt gleich zwei E-Dressuren. Die Dressurreiterprüfung Klasse A beendete sie mit Rang fünf. Im E-Springen reihte sich Kim-Sophie Kubla auf Rang sieben ein. Kurz zuvor hatte Kim in Rees ihren ersten Dressurreiterwettbewerb Klasse A absolviert und belegte auf anhieb Rang vier. In Essen gab es in dieser Prüfung die Schleife für Rang fünf und in der E-Dressur die Silberschleife. Gahlens David-André Szesny startete unterdessen in Rhede. Im Geländeritt Kl. A** belegte David-André Szesny mit Lunes und John J. die Plätze fünf und acht. In der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A** erzielte mit Lunes Rang sechs.

0

Mit einer „großen Truppe“ fährt der RV Lippe-Bruch Gahlen am kommenden Wochenende nach Kamp-Lintfort. Denn dort findet das diesjährige „Familienfest der rheinischen Vielseitigkeitsreiterei“, das Landesturnier Rheinland statt.

Der RV Lippe-Bruch Gahlen schickt gleich in mehreren Wettkämpfen seine Reiterinnen und Reiter an den Start. Im Wettkampf um den Landesponywimpel startet eine von Martina Binnenbrücker vorbereitete Mannschaft. In dieser Mannschaft werden Britt Scholten, Jana Laurien Schult, Kim Kubla und Ronja Jauhola gemeinsam um eine vordere Platzierung kämpfen. In der Altersklasse der Junioren (bis 18 Jahre) schickt Mannschaftsführer Jens Hoffrogge seine Schützlinge Luisa Amberge, David-André Szesny, Katharina Bösch und Christian Lütke-Stetzkamp in die A-Vielseitigkeits-Prüfung. Jens Hoffrogge startet in der Kreismannschaft des Kreisreiterverband Wesel in der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L für Reiter/Senioren. Im Rahmen dieses Landesturnier Vielseitigkeit wird mittlerweile das Finale zum Burg Müggenhausen Cup, dem rheinischen Jugendvereinschampionat, ausgetragen. In der laufenden Saison haben sich Gahlens Dressur und Spring-Mannschaften für dieses Finale qualifiziert. Im Dressurfinale werden Anja Sander, Jan-Lucas Schult, Kristin Rittmann und Elena Keus unter der Leitung von Martina Binnenbrücker eine Dressur-Kür präsentieren. Im Springfinale müssen Julia Busch, Paulina Göritz, Elena Keus und Katja Bergermann, die von Christina Overbeck-Keus unterstützt werden, eine Mannschaftsspringen mit zwei Umläufen absolvieren. Neben den Platzierungen in den beiden einzelnen Finals geht es aber auch um eine Platzierung in der Gesamtwertung aus allen Sichtungspunkten, sowie den beiden Finalprüfungen. Und auch die Fans der Vereine werden am Ende der Saison mit einem Fanpreis belohnt. Und die für den RV Dinslaken-Hiesfeld startende Gahlener Trainerin Martina Binnenbrücker startet zudem noch in der Mannschafts-M-Dressur Kür der Kreisverbände, die sie bereits vor einigen Monaten beim CHIO Aachen mit ihren Weseler Kolleginnen präsentieren konnte. Allen Teilnehmern Gut Ritt und viel Spaß beim Landesturnier!!

0

Bei verschiedenen Turnieren waren am vergangenen Wochenende wieder einige Aktive des RV Lippe-Bruch Gahlen höchst erfolgreich.

Bei dem Turnier in Hünxe belegte Oliver Mario Senf im Springreiterwettbewerb und im einfachen Reiterwettbewerb jeweils Platz zwei. Den Reiterwettbewerb in Stadtlohn beendete er wiederum mit Platz zwei und konnte im Reiterwettbewerb ohne Galopp sogar den Sieg davon tragen. Seine Mutter Nicole Senf belegte in Stadtlohn mit D´accord S in einer A*-Dressur Rang sechs. Verena Leimner startete mit Balous Golden Fly in Gelsenkirchen Scholven im L-Springen und erritt sich in dieser Springprüfung Platz zwei. Beim Turnier in Hamminkeln-Töven starteten Kristin und Lena-Marie Rittmann vom RV Gahlen. Kristin Rittmann erritt sich mit Florestina in der Dressurpferdeprüfung Klasse L für junge Pferde den zweiten Platz mit einer Wertnote von 7,7. Ihre Schwester Lena-Marie Rittmann erzielte mit Rossinio in der L-Dressur mit Kandare Rang neun. Im Dressurreiterwettbewerb und in der E-Dressur belegte Franziska Spix in Aldekerk die Plätze fünf und sechs.

0

Beim Turnier in Kranenburg konnte sie neben dem Sieg in einer E-Dressur auch noch Platz zwei in der Sichtung zum Nachbarschulte Pony Cup erzielen. In Viersen gewann die Gahlenerin ebenfalls die E-Dressur und wurde im Zwei-Phasen E Springen fünfte. Ebenfalls in Kranenburg startete Franziska Spix. Sie belegte mit Margaux Rouge in der E-Dressur Rang sieben. In Senden startete Verena Leimner mit Balous Golden Fly in zwei Springen. Die Gahlenerin erritt sich im L-Springen Rang sieben, im M-Springen dann sogar Platz zwei. Im L-Springen in Sonsbeck platzierte sich David-André Szesny mit John J. auf Rang neun. Svenja Grefer und Cilli Bang strichen in Sonsbeck neben einem Sieg im L-Punkte Springen auch noch Rang zwei im A**-Springen ein. Die nun dritte Sichtung zum Jugendchampionat Rheinland in der Dressur entschied Ciel Neuhaus für sich. Sie konnte bislang jeder der drei Sichtungen gewinnen und führt somit die momentane Rangliste mit der derzeitigen Maximalpunktzahl von 150 Punkten an. Der Teilnahme am Finale in Gahlen sollte also nichts mehr im Wege stehen. Und auch eine Fahrerin des RV Gahlen war am letzten Wochenende erfolgreich. Barbara Grootjen siegte in Wesel im Kegelfahren und im Geländefahren mit Frankies Queen. Und in der Gesamtwertung aus diesen beiden Prüfungen zuzüglich einer Dressurprüfung wurde die Gahlenerin siebte.

0

Die für den RV Lippe-Bruch Gahlen startende Lea Roßkothen startete in Mülheim Mintard in der Sichtung zum Schneppenheim-Cup, einer rheinischen Vielseitigkeitsserie für Nachwuchsreiter.

Überaus erfolgreich konnte Lea diese Prüfung mit Pony Vajou beenden. Im Springreiterwettbewerb belegte sie Platz sieben. Im Geländereiterwettbewerb platzierte sich dieses Gahlener Paar dann auf Rang drei und konnte den Dressurreiterwettbewerb dann sogar gewinnen. In der Gesamtwertung der Sichtung belegten Lea und Vajou dann Rang zwei. Währenddessen waren in Duisburg Rumeln Kaldenhausen ihre Vereinskollegin Britt Scholten und Dandy am Start. Dieses Gahlener Duo konnte das E-Stilspringen gewinnen und im E-Zeitspringen auf Rang vier reiten. Ebenfalls einen Sieg sicherte sich Lena-Marie Rittmann. Mit ihren Sportpartner Rossinio erzielte sie in Dinslaken Hiesfeld den Sieg in einer L-Dressur.

Mitgeteilt vom Team Das Team von SportinDorsten.

0

Nachdem Ciel Neuhaus bereits die erste Sichtung zum Jugendchampionat Rheinland 2013 gewinnen konnte, strich die für den RV Gahlen startende Ciel Neuhaus in Rheurdt erneut 50 Punkte für den Sieg der zweiten Sichtungsprüfung ein. Nach diesen beiden Erfolgen stehen die Chancen bereits jetzt sehr gut, in das Finale beim heimischen Hallenturnier Gahlen 2014 einzuziehen.

Eine Chance auf einen Finaleinzug beim heimischen Ponyfestival Ende Oktober hat Kim Kubla. Die Gahlenerin startet in diesem Jahr in den Sichtungen zum Nachbarschulte Pony Cup und konnte die Sichtung in Hamminkeln Dingden mit einem dritten Platz beenden. In Dingden platzierte sie sich zudem im E-Stilspringen auf Rang drei und in der E-Dressur auf Platz zwei. Jan-Lucas und Jana-Laurien Schult starteten ebenfalls in Hamminkeln Dingden. Jana-Laurien belegte mit Pony Vincent in der E-Dressur Platz fünf. Jan-Lucas beendete die A*-Dressur mit Wonderful Lady auf Rang sieben. Mit seinem Großpferd Ami Fleur startete Jan-Lucas Schult dann beim Turnier in Wesel-Diersforth. Dort startete er in gleich zwei E-Springen und konnte sich in beiden Prüfungen in die Platzierungsliste eintragen. Im E-Stilspringen erzielte dieses Gahlener Paar Rang fünf. Im Zeitspringen sogar Platz vier.

0

Am Sonntag, den 16.Juni ist es wieder soweit, der Geländepark an der Hardtstraße 120 in Dorsten steht ab 9.30 Uhr ganz im Zeichen des Fahrsports. Über 30 Gespanne werden das Vereinsgelände des RV Lippe-Bruch Gahlen bevölkern und sich in Dressur und Hindernisfahren messen. Die Besucher können sich auf einen interessanten Parcous freuen, den Parcourschef Johann Hülsmann aufgebaut hat. Besonders spektakulär dürfte sicherlich die Wasserdurchfahrt sein, die Fahrern und Pferden volle Konzentration abverlangt

Aber auch die Geländehindernisse, die die vielen fleißigen Helfer des Vereins unter Anleitung von Johann Hülsmann errichtet haben, dürften für knisternde Spannung sorgen. Interessant dürfte sicherlich auch das Abschneiden der hiesigen Fahrer sein, die seit vergangenem Jahr unter ihren neuen Trainer Dieter Greiwe fleißig und intensiv trainiert haben. Selbstverständlich haben die Verantwortlichen auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Im übrigen ist der Eintritt wie immer frei, so dass mit vielen Besuchern gerechnet werden kann.

Hans Kutscher Im Auftrag für Lippe-Bruch Gahlen

0

Das Kreisturnier der Vielseitigkeitsreiter des Kreisreiterverbandes Wesel fand am vergangenen Wochenende in Hamminkeln statt. Mit insgesamt vier startenden Mannschaften schickte der RV Lippe-Bruch Gahlen viele Vielseitigkeitsambitionierte Reiterinnen und Reiter ins Rennen um die begehrten Meisterwimpel.

0

Am kommenden Wochenende (25./26.Mai) treffen sich wieder die „Buschis“ im Geländepark Hardtberg des RV Lippe-Bruch Gahlen. Insgesamt rund 22 Stunden Vielseitigkeitssport an zwei vielversprechenden Turniertagen stehen auf dem Programm des erfahrenen Turnierveranstalters.

Schermbeck, Lippe-Bruch GahlenDer Samstag startet mit den Teilprüfungen Dressur und Springen mehrerer Vielseitigkeitsprüfungen für Nachwuchs, aber auch für erfahrenere Reiter. Insgesamt 295 Nennungen wurden für die sechs Geländeprüfungen abgegeben, die ab dem späten Samstag Nachmittag den Kern dieser Veranstaltung bilden. Neben zwei Geländepferdeprüfungen für junge Nachwuchspferde, richtet der RV Lippe-Bruch Gahlen Sichtungen für gleich drei rheinische Turnierserien aus. Der Cup der Eiskiste ermöglicht dem Busch-Nachwuchs in einer E-Vielseitigkeit den Einstieg in die Vielseitigkeitsreiterei. Im Mühlen-Cup und auch im Equi Natural Cup 2013 absolvieren die erfahreneren Reiter Vielseitigkeitsprüfungen der Klassen A und L. Und ein wenig „internationales“ Flair bringen die Starter der Ponyvielseitigkeit der Klasse L mit nach Gahlen. Denn in diesem Jahr ist das Gahlener Turnier offizielle Sichtung für die Ponyeuropameisterschaft 2013 in Arezzo/Italien. Der Weg zur EM führte die Deutschen „Pony-Chracks“ bereits nach Marbach zur internationalen Vielseitigkeit.

Schermbeck Lippe-Bruch GahlenNach dieser ersten Sichtung im Rahmen des Preis der Besten in Marbach empfahl Bundestrainer Fritz Lutter insgesamt 17 Reiterinnen und Reitern aus dem gesamten Bundesgebiet den Start in Gahlen. Darunter sind mit Anais Neumann und Leoni Leuwer nicht nur die beiden erstplatzierten des Preis der Besten in Marbach, sondern zugleich auch zwei Rheinländerinnen bei dieser Sichtung am Start. Nach Gahlen geht es für die Ponys und ihre Reiter noch zu einem Longlist-Lehrgang nach Warendorf, nach dem die Endgültige Entscheidung für das EM-Team fallen wird.

Mitgeteilt von Pressesprecherin Anna Stenpass

0

Beim Reitturnier in Gladbeck starteten Lea Roßkothen, Hannah Stratmann, Franziska Spix und Sophie Kahl in einer Mannschafts-Dressurreiterprüfung. In der Mannschaftswertung konnte diese Mannschaft des RV Lippe-Bruch Gahlen souverän gewinnen. In der Einzelwertung siegte Franziska Spix vor Lea Roßkothen, die Rang zwei belegte. Franziska Spix siegte zudem noch in der E-Dressur und belegte mit Margaux Rouge Rang vier in der A-Dressur. Einen Doppelsieg in Gladbeck erritt sich Marie Hüppe. Die Gahlenerin siegte mit Rommee im Caprilli-Test und im Springreiterwettbewerb, jeweils mit den Traumnoten 8,0 und 7,8. Ebenfalls in einem Springreiterwettbewerb startete Marie Hüppe in Wesel. Dort belegte sie Rang acht. Diesen Springreiterwettbewerb in Wesel gewann Kim Kubla. Ebenfalls einen Sieg erritt sich Kim Kubla im E-Springen in Wesel. In Wesel starteten noch zwei weitere Nachwuchsreiter des RV Gahlen. Franziska Spix belegte Rang vier im Dressurreiterwettbewerb und Luca Stebel erzielte Rang acht in der E-Dressur. Beim Dorstener Turnier siegte Luisa Vollmer im Reiterwettbewerb mit Valentino, vor Sophie Kahl mit Promise Flash, die ganz nebenbei auch noch im Springreiterwettbewerb Rang fünf erzielte. In der E-Dressur belegte Franziska Spix Rang drei. Auch Gahlens Ciel Neuhaus startete in Dorsten und erritt sich in der Dressurreiterprüfung Klasse L den dritten Platz. Am Folgetag in Bruckhausen gewann sie diese Prüfung, die zugleich eine Sichtung für das Jugendchampionat Rheinland 2013 war. Kristin Rittmann belegte in dieser Prüfung mit Rossinio Platz vier. Schwester Lena-Marie Rittmann startete in der Kandarren-L-Dressur und erzielte in dieser Prüfung Rang fünf. Bei diesem Turnier stellte Verena Leimner Balous Golden Fly in einem M-Springen für Junge Pferde vor. In dieser Springpferdeprüfung der Klasse M belegte sie Rang sechs. Eine Pony-E-Dressur konnte Jana-Laurien Schult mir Diamonds Girl in Bruckhausen gewinnen. Im E-Stil-Springen erritt sich Jana-Laurien Schult mit Vincent Rang fünf. Jana-Laurien Schult startete mit Diamonds Girl auch beim Reitturnier in Drevenack. Dort belegte sie im Dressurreiter E platz neun und in der E-Dressur Rang fünf. Im Springreiterwettbewerb erzielte Lea Roßkothen mit Vajou Rang drei, genauso wie in Kalkar, als sie im Springreiterwettbewerb auch Rang drei erzielte. Im Dressurreiter A und und in der A-Dressur in Drevenack erritt sich Nadine Dickmann mit Wonderful Lady die Plätze vier und sieben. Einen Sieg heimste David-André Szesny ein. Im Punkte-L-Springen siegte er mit Lunes und belegte mit seinen Pferden Lunes und John J. die Ränge sechs und sieben im L-Springen mit Stechen. Im Dressur und Springreiterwettbewerb in Rhede sicherte sich wieder Marie Hüppe jeweils Platz drei. In Bedburg-Hau belegte Julia Busch Rang vier im A-Stilspringen. In der Sichtung zum Silbernen Hufnagel 2013 erritt sich Julia Busch Platz zwei im Springen und Rang sechs in der Gesamtwertung aus Dressur und Springen. Und auch bei einem Fahrturnier in Kalkar startete eine Gahlenerin. Barbara Grootjen siegte beim Fahren im Kegelparcours und belegte Platz fünf im Hindernissfahren mit festen Hindernissen. H.Sch. 

0

Der Pferdeklinik Bürg Müggenhausen Cup stellt auch 2013 alles ins Zeichen der Mannschaftsreiterei. Bei den unterschiedlichsten Turnieren im Rheinland treten Vereinsmannschaften in Dressur- und Springen der Klasse A gegeneinander an um möglichst viele Punkte für eine Finalqualifikation im Spätsommer zu sammeln.

Im Rahmen des Frühjahrsturniers des RV Gahlen fand genau eine solche Sichtung statt. In der Mannschaftsdressur siegten Elena Keus, Lena Ridderbusch, Kristin Rittmann und Jan-Lucas Schult, vorgestellt von Martina Binnenbrücker souverän. Den vierten Platz belegte zudem die Mannschaft mit Jan-Lucas Schult mit einen weiteren Pferd, Femke Behning, Paulina Göritz und Anja Sander. Im Mannschaftsspringen als Qualifikation für den Pferdeklinik Burg Müggenhausen Cup erzielte die Springmannschaft unter der Leitung von Martina Binnenbrücker ebenfalls Rang vier. In dieser Mannschaft ritten Katja Bergermann, Luisa Amberge, Julia Busch und Paulina Göritz. Ein weiteres Mannschaftsspringen veranstaltete der RV Gahlen im Rahmen seines Turniers. Zwei Reiter der Mannschaft ritten ein A-Springen, zwei weitere mussten ein L-Springparcour überwinden. Die beiden Gahlener Mannschaften belegten die Plätze zwei und drei. Hier ritten Julia Busch, Verena Leimner, Christian Großblotekamp und Julia Jäger, sowie Bianca Cestaro, Karola Maas, Luisa Amberge und Katja Bergermann

0

Insgesamt 26 Nachwuchsreiterinnen und Reiter des RV Lippe-Bruch Gahlen nahmen am Sonntag Vormittag an den Prüfungen zum Steckenpferd und zum kleinen Hufeisen teil. Vor den Augen von Martina Binnenbrücker zeigten die Nachwuchschracks, was sie in der letzten Zeit im Reitunterricht gelernt hatten.

    Am Mittag wurden dann alle Prüflinge noch in einer Theorieeinheit  geprüft, bevor Jugendwartin Anna Stenpaß, Sportwartin Melanie Schürmann und Prüferin Martina Binnenbrücker vielen strahlenden Kindern zu den bestandenen Abzeichen gratulieren konnten. Im einzelnen haben bestanden: Kleines Hufeisen: Pia Linneweber, Luisa Vollmer, Leona Göritz, Tessa Brockmann, Sophie Forell, Oliver Senf, Philine Stephan, Carolin Stork,  Marie Kleingries und Hanna Carstens.

Steckenpferd Voltigieren: Pia Zubak, Malin Bremkamp, Lara Schlie, Mara Kittel, Viktoria Hartwig, Amelie Dubois, Carolin Heßling, Juli Mittelstädt, Luisa Fröscher, Jessica Keldermann und Lelaina Willemsen.

Steckenpferd Reiten: Jaimie Guzmann Sierra, Jordan Guzmann Sierra, Jolina Kleinsteinberg, Zoe Löker und Lara Hemmert.

Den Bericht verfasste Pressesprecherin Anna Stenpaß.

 

 

Das Vergleichsreiten des Alten Kreises Dinslaken, das am Wochenende in Gahlen auf der Anlage des RV Lippe-Bruch Gahlen stattfand, brachte wieder viele strahlende Gesichter der Sieger.

Im Wettkampf um den Wimpel in der A-Dressur und Springprüfung siegte die Mannschaft Gahlen mit Anja Sander, Julia Jäger, Jens Hoffrogge und Katja Bergermann, dicht gefolgt von den Nachbarvereinen Dinslaken-Hiesfeld und Bruckhausen. Auf den Plätzen fünf, acht und zehn rangierten sich noch weitere Gahlener Mannschaften ein. In der Einzelwertung gingen gleich zwei Gahlener als Sieger hervor. Jens Hoffrogge und Katja Bergermann, nach Dressur und Springen punktgleich, siegten in dieser Prüfung, vor Jana Döller und Sabrina Möller aus Hiesfeld. Auf Rang fünf platzierte sich Gahlens Reitlehrerin Martina Binnenbrücker, die bei Turnieren für den RV Dinlaken-Hiesfeld an den Start geht und auch die Reitpferdeprüfung für junge Pferde vor Gahlens Jens Hoffrogge und Verena Leimner gewinnen konnte. Die Nachwuchstour (E-Dressur und E-Springen) konnte die Mannschaft aus Bruckhausen vor Gahlens Ronja Jauhola, Kim Kubla und Britt Scholten gewinnen. Die Plätze drei und vier belegten die Reiter aus Dinslaken. Den sechsten Platz erzielte Gahlens zweite Mannschaft. Auch in der Einzelwertung war mit Michelle Lachmann eine Bruckhausenerin vorn, vor Ronja Jauhola und Kim Kubla aus Gahlen. Und auch im Kombinierten Wettbewerb aus Dressur und Springreiterwettbewerb siegte Bruckhausen vor Gahlen und Dinslaken. Gahlens Mannschaft zwei platzierte sich auf Rang vier. Die Einzelwertung konnte allerdings dann von Gahlens Josie Jones vor Vereinskollegin Lea Roßkothen und Bruchkausens Vivien Sander gewonnen werden. Einzig der RV Voerde hatte immer wieder etwas Pech und musste sich leider oftmals weiter hinten in die Platzierungslisten eintragen. H.Sch.

0

Bis zur kommunalen Neuordnung des Kreises Wesel im Jahr 1975 trugen die im Kreis Dinslaken ansässigen Reitervereine Gahlen, Voerde, Hünxe-Bruckhausen und Dinslaken-Hiesfeld jährlich eine Kreismeisterschaft aus. Ab dem Zeitpunkt der Neuordnung gab es dann eine Kreismeisterschaft des Kreises Wesel. Um die Siegerwimpel des Kreises Dinslaken aber dennoch nicht verfallen zu lassen, wurde eine noch heute bestehende Tradition ins Leben gerufen. Das Vergleichsreiten des Alten-Kreises Dinslaken trägt jährlich einer der vier früheren Mitgliedsvereine aus und so reiten die Vereine Gahlen, Voerde, Hünxe-Bruckhausen und Dinslaken-Hiesfeld immer noch jährlich ihre Meister aus.

In diesem Jahr findet dieses Vergleichsreiten beim RV Gahlen an der Nierleistraße statt. In der Nachwuchs-Tour, einem kombinierten Mannschaftswettbewerb mit Dressurreiter- und Springreiterwettbewerb, dem Wettkampf um den Wimpel in der kombinierten E-Wertung und einem kombinierten Mannschaftswettbewerb um den Wimpel im A-Bereich messen sich die Reiterinnen und Reiter der vier Vereine.

Am Sonntag (3. März 2013) startet der Turniertag bereits um 9 Uhr mit einer Prüfung für Junge Pferde. Bis zum Mittag werden dann die Dressurreiter ihre Prüfungen absolvieren, bevor die Springreiter nach der Mittagspause die Hindernisse in der großen Reithalle überwinden werden. Im Anschluss daran findet der traditionelle „Große Aufmarsch“ statt, bei dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur großen Platzierung in der Reithalle erwartet werden. Reitsportinteressierte Zuschauer sind herzlich an die Nierleistraße eingeladen.

 Traditionsveranstaltung Reitgemeinschaft Dinslaken. Veranstaltung am 3. März 2013 in Gahlen

 

Zeitinteilung

 

Zeit Nr. Prüfung Nennungen Aufgabe

09:00 4 Reitpferdeprüfung 6 RP 1

09:40 3a Dressurreiterprüfung 23 analog E 1

10:30 2a Dressurprf. Kl. E 29 E2

12:00 1a Dressurprf. Kl. A 50 A2

Mittagspause

14:15 3b Springreiterprüfung 22

15:15 2b Springprf. Kl. E 30

16:30 1b Springprf. Kl. A 48