site stats
Schlagwörter Beiträge mit Schlagwörtern "Gesamtschule Schermbeck"

Gesamtschule Schermbeck

0
Dominik Schleich aus Hamminkeln plauderte über sein Leben als "reicher Sack".

Poetry Slam der Gesamtschule Schermbeck

Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: Der Poetry Slam der Gesamtschule Schermbeck geht in die „dritte Runde“. Dazu werden sich am Donnerstag, den 30.03.2017 um 18.00 Uhr im Jugendheim der evangelischen Kirchengemeinde Schermbeck „YOU“ (Kempkesstege 2, 46514 Schermbeck) erneut acht  Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe einem interessierten Publikum sowie einer von den „Jungdichtern“ selbst bestimmten Jury stellen.

Gruppenbild Jahrgang 5-7

Klarer Menschenverstand und mathematisches Know-How waren gefordert

Mit einer neuen Rekordbeteiligung von 279 Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgangsstufen nahm die Gesamtschule Schermbeck am 16.03.2017 am internationalen Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil, der seit 2004 jährlich an der Gesamtschule stattfindet. „Wir sind sehr erfreut, dass sich in diesem Jahr die Teilnehmerzahl nochmals deutlich gesteigert hat und sich ein Viertel unserer Schülerschaft freiwillig dazu meldete, zwei zusätzliche Stunden Mathematik zu haben“, so Hendrik Meyer, der Fachkonferenz-Vorsitzende Mathematik, der zusammen mit der Abteilungsleiterin Heike Ahr den Känguru-Wettbewerb an der Gesamtschule organisiert.

0

Da wir, die Q2 der Gesamtschule Schermbeck, nun Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit haben, laden wir Sie zu unserem Theaterstück „Eskaladen“, einer Interpretation von Ingrid Lausunds „Hysterikon“, ein.

0

Knifflige Zahlenakrobatik an der Gesamtschule Schermbeck
Die Freude am Knobeln und Grübeln, an Logik und Rechenkunst stand an der Gesamtschule Schermbeck in dieser Woche auf dem Stundenplan. 60 Minuten nahmen Schülerinnen und Schüler der fünften, sechsten und siebten Jahrgangsstufe am deutschlandweiten „Pangea-Wettbewerb der Mathematik“ teil.

0
Die Gewinnerinnen und Gewinner bei "Jugend forscht" in Marl.
Gesamtschüler und Lehrer aus Schermbeck in Marl ausgezeichnet

Am Freitag, 17.02.2017 fand wieder der Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ im Chemiepark Marl statt. Unterstützt wurde der Wettbewerb von der Firma Vestolit, die ebenfalls im Chemie-Park ihren Sitz hat. 

0

Am Donnerstag, 26. Januar 2017, war die Gesamtschule Schermbeck mit zwei Mannschaften bei der ersten Runde auf Regierungsbezirksebene in Duisburg-Rheinhausen vertreten.

Im Wettkampf III der Mädchen (2002 – 2005) startete die Gesamtschule Schermbeck mit einer 2:8 Niederlage gegen das Freiherr-vom-Stein Gymnasium aus Oberhausen. Mit dem gleichen Ergebnis besiegten die Schermbecker Spielerinnen  das Steinbart Gymnasium aus Duisburg.

Für die Gesamtschule spielten:
Marie Kaschura im Tor, Luica Drescher, Johanna Elsing, Lena Gröniger, Jule Kilian, Theodora Langenbrink, Rebecca Riffer, Celina Schulte-Loh, Irina Stauch und Lissy Stolte.

0

SCHERMBECK. Berufsinformation aus erster Hand. Unter dem Motto „Schule fertig! Wie geht´s weiter?“, folgten rund 220 Schulabgänger der Jahrgänge neun bis zehn der Einladung von Schulleiter Norbert Hohmann am Mittwochabend, um sich von 36 Vertretern namenhafter Unternehmen aus Schermbeck, Wesel und Dorsten, sozialen Einrichtungen, der Polizei, Bundeswehr, Verwaltung und der Volksbank informieren zu lassen.

0

Sechs umweltinteressierte Mädchen der Bläserklasse 5b der Gesamtschule Schermbeck haben sich vor einigen Wochen zusammen getan und beschlossen, ihre Interessen an Umweltthemen in konkrete Aktivitäten umzusetzen. Sie bastelten schöne Weihnachtsdekorationen und Karten und verkauften diese beim Weihnachtkonzert in den Pausen.

Schermbecker Gesamtschule lud zu einem Weihnachtskonzert ein

Eine bessere Einstimmung auf das nahende Weihnachtsfest hätte es an der Gesamtschule kaum geben können. Etwa 200 junge Sänger und Instrumentalisten lieferten in der proppenvollen Aula der Schule erneut einen eindrucksvollen Beweis für den hohen Stellenwert, den die Musik an der 27 Jahre alten Schule einnimmt. Die Gesamtleitung des Konzertes übernahm Lehrerin Christina Spellerberg.

0

Tag der offenen Tür an der Schermbecker Gesamtschule war gut besucht

Schermbeck Das breite Spektrum schulischer Darbietungen der einzelnen Fachschaften konnte im Rahmen eines Tages der offenen Tür am Samstag in der Gesamtschule besichtigt werden. Mit einem musikalischen Ständchen der von Eddie Möllmann und Christina Spellerberg geleiteten Bläserklassen 5b, 6b und des Orchesters wurden die Besucher in der Aula begrüßt. Musiker und Zuhörer brachten der Lehrerin Bärbel Günnemann ein musikalisches Ständchen zum Geburtstag.

Schüler der Klasse 6 stellten Medien für den Geometrieunterricht vor, die im schulischen Mathematikunterricht verwendet werden. Foto: Helmut Scheffler
Schüler der Klasse 6 stellten Medien für den Geometrieunterricht vor, die im schulischen Mathematikunterricht verwendet werden. Foto: Helmut Scheffler

Die Gesamtschule demonstrierte in eindrucksvoller Weise eine ihrer originären Aufgaben, nämlich Bildungsinhalte schülergemäß zu erarbeiten und für jedermann verständlich zu präsentieren. Alle Schüler waren im Verlauf des Vormittags zumindest eine Zeitlang beteiligt. Für das leibliche Wohl sorgten die Schülervertretung und das Mensa-Team. Das Hauswirtschaftsteam verwöhnte in der Weihnachtsbäckerei die Besucher mit Vanille-Kipferln. Die Fachschaft Pädagogik übernahm die Kinderbetreuung, um den Eltern einen ungestörten Bummel durch die Klassenräume zu ermöglichen.

In allen Gebäuden konnte man sich über Unterrichtsinhalte informieren. Mit ihren Experimenten zogen die Naturwissenschaftler viele Besucher an. Die Physik-Fachschaft erzeugte Strom mit Hilfe eines Generators, veranschaulichte die Drehung der Erde um die Sonne und erläuterte die Funktionsweise einer Dampfmaschine. Der Chemie-Kurs der Q 1 bewies, dass man Schiffe mit einem Natrium-Stückchen versenken kann, und zeigte, wie Batterien funktionieren. Die Achtklässler bewiesen experimentell, dass die Bezeichnungen Rotkohl und Blaukraut für dasselbe Produkt durchaus richtig sind. Mit Hilfe von Mikroskopen ermöglichte der Bio-Kurs des Jahrgangs 10 Blicke auf das Leben in einem Wassertropfen und ins Innere einer Zelle des menschlichen Körpers. Von dem Bio-Kurs der Oberstufe konnte man erfahren, wie die DNA aufgebaut ist und wie die menschliche Evolution abgelaufen ist.

Im Chemieraum wurde experimentell nachgewiesen, dass der beim Kochen von Rotkohl entstehende blaue Saft durch Zugabe von Säuren rot wird. Foto: Helmut Scheffler
Im Chemieraum wurde experimentell nachgewiesen, dass der beim Kochen von Rotkohl entstehende blaue Saft durch Zugabe von Säuren rot wird. Foto: Helmut Scheffler

Mit ihrem Informatiklehrer Robert Klemm zeigten Schüler im Informatikraum programmierte Lego-Roboter, die selbstständig Aufgaben lösen können. Der EF-Schüler Ruben Schmidt präsentierte ein „Fairphone“, das komplett aus fair produzierten und gehandelten Rohstoffen hergestellt wurde. Mit Schülern der Klasse 6 stellte Mathematiklehrerin Karin Jasper-Kock Medien für den Geometrieunterricht vor. Die Zehntklässler Lukas Triptrap, Mathis Balster und Nico Hatkemper schickten mit Unterstützung der beiden „Jugend forscht“-Betreuerinnen Bianca Sadowski und Stephanie Herbstritt einen Wetterballon in die Stratosphäre, in dessen Sonde sich ein Datenlogger befand zur Erfassung grundlegender Wetterdaten.

Die Schülergenossenschaft „π-Store“ vermarktete ihre neue T-Shirt-Kollektion. Foto: Helmut Scheffler
Die Schülergenossenschaft „π-Store“ vermarktete ihre neue T-Shirt-Kollektion. Foto: Helmut Scheffler

Im D-Gebäude bewiesen die Geisteswissenschaftler jede Menge Ideenreichtum. Zum spielerischen Umgang mit dem Fach Englisch luden die Klassen 6a und 6e mit ihren Lehrern Sven Merkelbach und Julia Schoppe ein. Im „Templum Latinum“ stellten die Lateinlehrer Svenja Ehrlich und Peter Grotendorst neben Unterrichtsergebnissen auch römische Spiele vor. Lehrerin Ulrike Mautsch hatte mit der 6c das Theaterstück „Kolonisation von Thera“ einstudiert. In einem Raum lagen Briefe von Fünftklässlern aus, in denen sie ihre ehemaligen Grundschul-Klassenlehrer über die neue Schule informierten. Annika Pehl bot einen Einblick in die sonderpädagogische Unterstützung der Schüler seitens der Schule. Die Schülergenossenschaft „π-Store“ vermarktete ihre neue T-Shirt-Kollektion. Praktische Übungen zur Auffrischung der Erste-Hilfe-Kenntnisse ermöglichte der Schulsanitätsdienst.

Lehrerin Ulrike Mautsch hatte mit der 6c das Theaterstück „Kolonisation von Thera“ einstudiert. Foto: Helmut Scheffler
Lehrerin Ulrike Mautsch hatte mit der 6c das Theaterstück „Kolonisation von Thera“ einstudiert. Foto: Helmut Scheffler

Die Töpfer-AG der beiden jüngsten Jahrgänge ließ Besucher Vasen, Töpfe, Figuren und Tiere anfertigen. Auf dem Schulhof konnte das Bewegungsangebot für die Schulpausen getestet werden.

Das war wieder ein Tag, in dessen Verlauf es der 27-jährigen Gesamtschule überzeugend gelang zu zeigen, dass an der Schlossstraße engagierte Lehrer mit einer guten fachlichen Ausstattung methodenreich unterrichten. „Seit vielen Jahren erleben hier die Eltern, dass Schüler eine gute Ausbildung in einer wertschätzenden Atmosphäre erfahren“, freut sich Schulleiter Norbert Hohmann über ein engagiertes Kollegium. Das Anmeldeverhalten der Eltern gibt ihm Recht. Die Schermbecker Grundschüler bekommen zwar alle einen Platz in der Gesamtschule, aber trotz sinkender Schülerzahlen in der Region können viele Raesfelder oder Dorstener Schüler in die Schermbecker Gesamtschule nicht aufgenommen werden, weil sie nur fünfzügig ausgelegt ist. Die nächsten Anmeldungen finden in der Zeit vom 4. bis 8. Februar 2017 statt. H.Sch.

Das Fach Biologie beteiligte sich mit fachbezogenen Experimenten und Analysen am Tag der offenen Tür. Foto: Helmut Scheffler
Das Fach Biologie beteiligte sich mit fachbezogenen Experimenten und Analysen am Tag der offenen Tür. Foto: Helmut Scheffler

 

 

0
In der Gesamtschule (r.) findet am 26. Januar eine Veranstaltung zur Berufswahlvorbereitung statt, an der sich zahlreiche Firmen aus der Region beteiligen. RN-Luftbild Scheffler

Informationsvorträge zum Übergang zur Gesamtschule Schermbeck ab der 5. Klasse
und zum Übergang in die gymnasialen Oberstufe

Für viele Schülerinnen und Schüler aus dem 4. und 10. Jahrgang unserer Region stellt sich nun die Frage, an welcher Schule und in welcher Schulform es im kommenden Jahr weitergehen soll.

0

Informationsvorträge zum Übergang zur Gesamtschule Schermbeck ab der 5. Klasse
und zum Übergang in die gymnasialen Oberstufe

Für viele Schülerinnen und Schüler aus dem 4. und 10. Jahrgang unserer Region stellt sich nun die Frage, an welcher Schule und in welcher Schulform es im kommenden Jahr weitergehen soll.

0

Schermbeck (pd). Die Gesamtschule Schermbeck ist stolz auf die Absolventen der Cambridge-Prüfungen. Seit Beginn des Schuljahres hatten sich 15 Schülerinnen und Schüler aus der Q1 im Rahmen eines Kurses auf die Bereiche Sprechen, Hörverstehen, Leseverstehen, Wortschatz und Schreibkompetenz vorbereitet. Im Mai absolvierten sie eine schriftliche Prüfung und mussten zudem eine mündliche Prüfung vor einer muttersprachlichen Kommission ablegen.

0

Ein trauriges Ende nahm der Abiball der 79  Schermbecker Gesamtschülerinnen/Schüler Samstagnacht im Vennehof Borken.
Wie der Pressesprecher der Polizei Borken Dieter Hoffmann gegenüber dem WDR berichtet, seien in der Schlägerei beim Abiball der Schermbecker Gesamtschüler keine Schüler der Schule verwickelt gewesen.
Es handelte sich um eine 30-köpfige Horde Jugendlicher aus Schermbeck und Dorsten, die sich gezielt auf dem Weg nach Borken zum Abiball der Schermbecker Schüler machten.

0

Wer die Bundesstraße 58 von Schermbeck über Wesel nach Alpen schon häufig gefahren ist, kann sich in etwa vorstellen, wie eine Strecke von 30 Kilometern ausfällt. 30 Kilometer sollte der Wetterballon bei günstigen Bedingungen aufsteigen, der gestern vom Bolzplatz der Schermbecker Gesamtschule startete.

0
mit dem Marie Sklodowskiej-Curie Liceum, Lublin (PL) und dem Mondial College in Nijmegen (NL)

Schermbeck (pd). Anlässlich des diesjährigen, nach über fünfzehn Jahren wieder trinationalen Schüleraustausches der Gesamtschule Schermbeck mit den Partnerschulen in Lublin und Nijmegen veranstaltet die Gesamtschule Schermbeck eine Projektwoche zum Thema Heimat.

0
Die freiwilligen Wertungsrichter hatten es nicht immer leicht, die unterschiedlichsten Beiträge beim "PoetrySlam" im You zu bewerten.

Nach der erfolgreichen Durchführung des ersten Poetry Slams der Gesamtschule Schermbeck im vergangenen Jahr werden sich am kommenden

Donnerstag, den 10.03.2016 um 18.00 Uhr im Jugendheim der evangelischen Kirchengemeinde Schermbeck „YOU“ (Kempkesstege 2, 46514 Schermbeck)

0

In der nachrichtenarmen Zeit wollen wir unseren Lesern gerne ein paar Tipps geben, wie sie sich über bestimmte Themen informieren können. Die „Dorstener Zeitung“ berichtet das ganze Jahr ausführlich über Schermbecker Ereignisse. Im online-Portal der Zeitung kann man ältere Artikel finden. Zum Beispiel befinden sich im Archiv der Zeitung 341 Artikel, die sich mit der Schermbecker Gesamtschule befassen. Diese Artikel finden Sie, wenn Sie <<<hier>>> klicken.

Auf der Seite können Sie über ein Suchfeld auch Artikel zu anderen Themen schnell erreichen. H.Sch.

0

Informationsvortrag zum Übergang zur Gesamtschule Schermbeck ab der 5. Klasse

Für viele Schülerinnen und Schüler aus dem 4. und 10. Jahrgang unserer Region stellt sich nun die Frage, an welcher Schule und in welcher Schulform es im kommenden Jahr weitergehen soll.
Die Gesamtschule Schermbeck lädt alle Schülerinnen und Schüler der 4. und 10. Klassen gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten herzlich dazu ein, sich eingehend über das pädagogische Profil und die individuellen Bildungsmöglichkeiten zu informieren.

0

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c der Gesamtschule Schermbeck erlebten am vergangenen Mittwoch eine besondere Politik-Stunde: Ulrich Lütke, Inhaber der Firma „Der Hauskoch“ aus Wesel, die die Mensa der Schule betreibt, besuchte die Klasse, um mit dieser über verschiedene Fragen zu diskutieren.

0

Informationsvorträge zum Übergang zur Gesamtschule Schermbeck ab der 5. Klasse
und zum Übergang in die gymnasialen Oberstufe

Für viele Schülerinnen und Schüler aus dem 4. und 10. Jahrgang unserer Region stellt sich nun die Frage, an welcher Schule und in welcher Schulform es im kommenden Jahr weitergehen soll.
Die Gesamtschule Schermbeck lädt alle Schülerinnen und Schüler der 4. und 10. Klassen gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten herzlich dazu ein, sich eingehend über das pädagogische Profil und die individuellen Bildungsmöglichkeiten zu informieren.

0

Am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche informierten sich die Schermbecker Grundschüler mit ihren Eltern und Klassenlehrern bei den Bläserklassen der Gesamtschule über dieses spezielle musikalische Angebot, das von der Abteilungsleiterin Claudia Jansen mit den Musikkolleginnen und – kollegen vorbereitet wurde.