site stats
Schlagwörter Beiträge mit Schlagwörtern "Bürgertreff"

Bürgertreff

0

Mit vielen Fragen kamen am Donnerstagnachmittag rund 50 Besucher in den Bürgertreff. Bürgermeister Mike Rexforth folgte der Einladung von Elke und Günter Volkmann und stellte sich den Fragen der Schermbecker zum Thema „Demografischer Wandel in unserer Gemeinde“.
„Wer Fragen hat, bitte raus damit, denn es gibt heute keine Tabus. Die Fenster und Türen sind zu“, ermunterte einleitend Rexforth die interessierten Besucher auf.

0
Der Demografische Wandel in der Gemeinde – Fragen und Antworten im Bürgertreff

Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt am Donnerstag, 23. März 2017 um 15:00 Uhr, zu einer Gesprächs-, Frage- und Antwortstunde in das Dorfgemeinschaftshaus, Freudenbergstraße 1, ein.

Bürgermeister Mike Rexforth gibt Antworten auf Fragen „Demografischer Wandel in unserer Gemeinde“

Der demografische Wandel macht auch in Schermbeck nicht halt. Wie uns allen bekannt ist, wird sich im Gemeindeleben sowie im Vereinsleben durch den Geburtenrückgang in den nächsten Jahren vieles verändern.

0
„Demografischer Wandel in unserer Gemeinde“

Bürgermeister Mike Rexforth gibt Antworten auf Fragen 

Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt dazu am Donnerstag, 23. März 2017 um 15:00 Uhr zu einer Gesprächs- Frage- und Antwortstunde in das Dorfgemeinschaftshaus, Freudenbergstraße 1, ein.

0

Mit einer Weihnachtsfeier beendete der Bürgertreff Schermbeck e.V. sein abwechslungsreiches Jahresprogramm. Mehr als 70 Gäste folgten der Einladung Elke und Günter Volkmanns und ließen sich im Dorfgemeinschaftshaus von einem siebenköpfigen ehrenamtlichen Team vorweihnachtlich verwöhnen.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt zum Klönnachmittag am
Donnerstag, 20.10.2016 von 14:30 – 16:30 Uhr

Alle interessierten Mitglieder und Schermbecker sind in das Dorfgemeinschaftshaus Schermbeck, Freudenbergstraße 1, herzlich eingeladen.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt zum Klönnachmittag am Donnerstag, 18. August 2016 von 14:30 – 16:30 Uhr alle interessierten Mitglieder und Schermbecker in das Dorfgemeinschaftshaus, Freudenbergstraße 1, herzlich ein.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. geht auf den Hof von Margret Schult in Bricht,, Tiefer Weg 61, zum historischen Backhaus, Samstag, den 30.07.2016 um 15:00 Uhr Pizza backen.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. fährt am Donnerstag, 25.08.2016, nach  am Rande des Nationalparks Weerribben-Wieden.
Der 4 Sterne Bus ist mit WC, Stereoanlage, bequeme Sitze und viel Beinfreiheit ausgerüstet,
und natürlich seniorengerecht (Rollator kann mitgenommen werden).Unser Ziel in Holland ist ca. 200 km von Schermbeck entfernt.

0

Was gibt es Neues? Habt ihr was zu erzählen?
Es ist wieder einmal soweit. Am Donnerstag, 21.Jul 2016 findet in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr der traditionelle „Klön-Treff“ im Bürgertreff-Schermbeck, im Dorfgemeinschaftshaus, Freudenbergstraße 1 in Schermbeck statt.

0

Das Miteinander soll gefördert werden
Am Donnerstag (19. Mai) wird es im Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße 1 über dem Geräteraum des Löschzuges Altschermbeck wieder einen „Klön-Treff“ geben. Veranstalter ist der von Elke und Günter Volkmann geleitete „Bürgertreff Schermbeck e.V.“. Die Teilnehmer treffen sich zwischen 14.30 und 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Jeder ist herzlich willkommen. Ein Aufzug ist vorhanden.

0
Hartmund Geschwandtner gab Seniorinnen und Senioren Tipps rund um das richtige Reisen mit Rollstuhl und Rollator.
Rollstuhl- und Rollatorfahrer sind Kummer gewohnt, wenn es darum geht in Bus oder Bahn ein oder auszusteigen?

Ein Thema für den Schermbecker Bürgertreff und für Hartmund Geschwandtner, der am Samstagmorgen ausführliche Erklärungen rund ums mobile Leben im Handgepäck hatte.

0
Bus, Rollstuhl oder Rollator passt das zusammen?

Ja, meint der Bürgertreff-Schermbeck e.V. und zeigt am Linienbus der Fa.Pollack wie es geht.

Dazu lädt der Bürgertreff-Schermbeck e.V., Samstag, den 20.02.2016 um 9:30 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus Schermbeck, Freudenbergstrasse 1, ein.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. erweitert seine Angebote ab Donnerstag, den 18.02.2016 von 14.30 – 16:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus um einen „Klön-Treff“

Im „Klön-Treff“, jeden 3. Donnerstag im Monat um 14:30 Uhr kann man in gemütlicher Runde
bei Gebäck und „Kaffeekännchen ohne Boden“ gemeinsame Zeit miteinander verbringen.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. bietet am Donnerstag, den 05.11. 2015 um 9:30 Uhr
ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für Senioren im Dorfgemeinschaftshaus Schermbeck, Freudenbergstraße 1, an.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt Seniorinnen und Senioren zu einem reichhaltigen „DIE-HEIDE-BLÜHT- LAVENDEL-FRÜHSTÜCKSBUFFET“ am Donnerstag, 03.September 2015 um 9:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus-Schermbeck Freudenbergstrasse 1, ein.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt alle Seniorinnen und Senioren zu einem reichhaltigen am Donnerstag, 06. August 2015 um 9:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus-Schermbeck Freudenbergstrasse 1, ein.

0

Nach einer kurzen Pause lädt der Bürgertreff-Schermbeck e.V. Seniorinnen und Senioren zu einem reichhaltigen Sommer-Sonne-Sonnenschein-Frühstücksbuffet am Donnerstag, 02. Juli 2015 um 9:30 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus-Schermbeck, Freudenbergstrasse 1, ein.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. lädt  seine Mitglieder zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am 18.07.2015 um 18.00 Uhr  im Dorfgemeinschaftshaus Schermbeck, Freudenbergstraße 1, herzlich ein.

0

Die Tage werden wieder heller, das Frühjahr naht mit großen Schritten.
Das ist dem Bürgertreff-Schermbeck e.V. nicht verborgen geblieben.
Aus diesem Grund bieten wir ein Frühstücksbuffet am Donnerstag, 05. März 2015 um 9:30 Uhr
zum „Frühlingserwachen“ im Dorfgemeinschaftshaus-Schermbeck Freudenbergstrasse 1 an.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und bitten um eine kurze Zusage.
Ein Aufzug ist vorhanden.

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. möchte interessierte Bürgerinnen und Bürger zu der Informationsveranstaltung:

Pflegestärkungsgesetz ab 01.01.2015 . Was ist neu und wie erhalte ich die Leistungen?

Am Dienstag, 24.02.2015 um 16:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Freudenbergstrasse 1
einladen. Der Eintritt ist frei.

Einen Überblick über die Pflegeleistungen nach Einführung des Pflegestärkungsgesetz von 2015 verschafft uns

Mark Anker
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Sozialrecht

und

Dieter Rietz
exam. staatl. anerk. Altenpfleger,
Mitglied des Seniorenbeirat Schermbeck.
Unterstützt durch
Seniorenberatung „RiCa50plus“

0

Der Bürgertreff-Schermbeck e.V. nimmt an der Veranstaltung „Schöne alte Weihnachtszeit“ am Samstag den 13.12.2014 in Schermbeck teil.
Es wird Reibekuchen, Rübenkraut und Apfelmus angeboten.
Viele fleißige Hände haben genäht, gestrickt, geklebt und gesägt und noch viele andere schöne Dinge hergestellt. Alles wird natürlich nicht verraten. Also kommen und staunen (und natürlich kaufen).

0

Schermbeck Der „Bürgertreff Schermbeck“ lädt zu einem Mai-Frühstück ein, das am Donnerstag (8.) um 9. 30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße 1 beginnt. „Der Frühling ist jetzt richtig da, mehr als genug Grund, um sich zu einem Mai-Frühstück zu treffen“, lädt die Vorsitzende Elke Volksmann ein. Wer ein eigenes Instrument spielt, kann dies gerne mitbringen. Elke Volkmann bittet um eine kurze Zusage (Tel. 02853/912540; E-Mail: Buergertreff@alkevolkmann.de), um besser kalkulieren zu können. H.Sch.

 

 

0
Dr. Bert Schreiber informierte im Dorfgemeinschaftshaus über die Patientenverfügung und über die Vorsorgevollmacht.Foto Scheffler

Schermbeck Mit 25 Besuchern hatte die „Bürgertreff“-Chefin Elke Volkmann gerechnet. 53 Besucher kamen Dienstagnachmittag ins Dorfgemeinschaftshaus, um sich über eine Patientenverfügung und eine Vorsorgevollmacht informieren zu lassen.

Referent war Dr. Bert Schreiber, der bis zu seinem Entritt in den Ruhestand Chefarzt für Urologie in Marl war und jetzt ehrenamtlicher Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes Dorsten ist.

Vor der Beschreibung der Inhalte und Zielsetzungen einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht befasste sich Dr. Schreiber ausführlich mit der sich immer deutlicher abzeichnenden Öffnung der Menschen gegenüber Fragen eines selbstbestimmten Umgangs mit dem Lebensende. „Wir Deutschen sind belastet durch die Euthanasie-Vorgänge im Dritten Reich“, stellte Dr. Schreiber fest und verwies auf die Nachbarländer Holland, Belgien, Frankreich, Luxemburg und die Schweiz, in denen Sterbehilfe längst erlaubt ist. Kritisch setzte sich der Arzt mit der Haltung der katholischen Kirche auseinander. Der Auffassung, der Mensch müsse das Leid bis zuletzt aushalten, um auf diese Weise das Leiden Jesu Christi besser verstehen zu können, erteilte er eine eindeutige Abfuhr.

Anhand einer achtseitigen vorgedruckten Patientenverfügung erläuterte Dr. Schreiber das Wesen einer solchen freiwilligen schriftlichen Erklärung eines Volljährigen für den eventuellen zukünftigen Fall, dass er nicht mehr einwilligungsfähig ist. Der Unterzeichner bestimmt für diese Situation, ob er in bestimmte medizinische Untersuchungen, Behandlungen oder Eingriffe einwilligt oder diese untersagt. Diese Verfügungen haben inzwischen für behandelnde Ärztinnen und Ärzte sowie für die Bevollmächtigten oder Betreuer eine hohe Verbindlichkeit erhalten.

Dr. Bert Schreiber informierte im Dorfgemeinschaftshaus über die Patientenverfügung und über die Vorsorgevollmacht.Foto Scheffler
Dr. Bert Schreiber informierte im Dorfgemeinschaftshaus über die Patientenverfügung und über die Vorsorgevollmacht.Foto Scheffler

In der Patientenverfügung wird außerdem festgelegt, wie man in der letzten Lebensspanne behandelt werden möchte. Das reicht vom Verbleib in der vertrauten Umgebung über einen Aufenthalt in einem Hospiz oder eine Pflegeeinrichtung bis hin zum Wunsch, das Sakrament der Krankensalbung zu erhalten.

Mit einer Vorsorgevollmacht kann der Unterzeichner erreichen, dass die in der Patientenverfügung festgelegten Wünsche auch eingehalten werden. Die Vollmacht kann für einzelne Bereiche erteilt werden, sollte aber zumindest für Gesundheitsangelegenheiten ausgestellt werden.

Die Verfügung wird erst durch eine um Ort und Datum ergänzte Unterschrift verbindlich. Der Unterzeichner bestätigt damit, dass er im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte die Bedeutung und Tragweite der Verfügung erfasst hat.

Es ist sinnvoll, etwa alle zwei Jahre und besonders vor einem medizinischen Eingriff die Verfügung durch eine erneute Unterschrift zu aktualisieren. Sinnvoll ist es auch, einen Hinweis auf eine bestehende Patientenverfügung zusammen mit dem Personalausweis aufzubewahren. Empfehlenswert sind zwei freiwillige Unterschriften, und zwar die eines Beraters in Sachen Patientenverfügung und die eines Zeugen, der bestätigt, dass die Patientenverfügung vom Verfasser selbst unterschrieben wurde. Als Berater eignen sich Ärzte, aber beispielsweise auch die Caritas. Bei der Caritas kann man auch Vordrucke für Patientenverfügungen erhalten. H.Sch.

0

Über die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Sterbehilfe spricht Dr. Bert Schreiber, Arzt im Ruhestand und ehrenamtlicher Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes Dorsten, am Dienstag (15. April) ab 17 Uhr im „Bürgertreff-Schermbeck“  im Dorfgemeinschaftshaus, Freudenbergstraße 1 (über dem Löschzug Altschermbeck)

0

Schermbeck Der von Elke und Günther Volkmann geleitete „Bürgertreff Schermbeck“ möchte am Donnerstag (6. März) den Frühling mit einem Frühstück begrüßen. Die Teilnehmer treffen sich um 9.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße 1 über dem Gerätehaus des Löschzuges Altschermbeck. Damit die Organisatoren besser planen können, werden die Teilnehmer gebeten, sich bei Elke Volkmann anzumelden (Tel. 02853/912540; E-Mail: elke.volkmann@arcor.de). H.Sch.

 

1

Schermbeck Der neue „Bürgertreff Schermbeck“ bietet am Dienstag (3. Dezember) ein vorweihnachtliches Bürgerfrühstück an. „Wir möchten die Vorfreude auf das Weihnachtsfest begleiten und haben uns einige Überraschungen ausgedacht“, ermuntert Elke Volkmann zur Teilnahme. Interessierte Bürger treffen sich um 9.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße 1. Es handelt sich um den Raum über dem Gerätehaus des Altschermbecker Löschzuges. Um besser planen zu können, bittet Elke Volksmann um eine Anmeldung zum Bürgerfrühstück unter Tel. 02853/912540 oder per Mail (elke.volkmann@arcor.de)´. H.Sch.

0
Bürgertreff Schermbeck ist am Donnerstag erfolgreich gestartet

Schermbeck Eine große Käse-Sahne-Torte mit der Aufschrift „Elke und Günter viel Erfolg“ brachte Heidelore Reining am Donnerstagnachmittag mit ins Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße, um Elke und Günter Volkmann zum Start des neuen „Bürgertreff Schermbeck“ zu gratulieren.