site stats
Bauen-Wohnen

0
Die Preise für Erdgas sinken für Verbraucher seit 2013 kontinuierlich

Erdgaspreis zum Start der Heizsaison auf niedrigem Niveau

Berlin (ots) – Der umweltschonende Energieträger Erdgas punktet auch in der kalten Jahreszeit mit fallenden Preisen. Und das nicht erst seit kurzem, sondern kontinuierlich seit Jahren.

0

Einigung in letzter Sekunde: Gebäude dürfen auch nach sieben Jahren noch umgenutzt werden

Rot-Grün kommt Forderung der Landwirtschaft nach einer Aussetzung der Sieben-Jahrs-Frist nach

(pd). Gebäude dürfen auch nach sieben Jahren noch umgenutzt werden. Nachdem in der vergangenen Woche die Nachricht von der Ablehnung des von CDU und FDP eingebrachten Gesetzesentwurfes zur dauerhaften Aussetzung der Sieben-Jahres-Frist durch Rot-Grün für Enttäuschung nicht nur in Reihen der Landwirtschaft gesorgt hatte, herrscht nunmehr positive Stimmung durch die in letzter Sekunde erzielte Einigung.

Die dezente Sandsteinstruktur des hochwertigen Feinsteinzeugs erzielt in zeitlosem grau eine urban-moderne Raumatmosphäre. Quellenangabe: Fliesenverband/Villeroy & Boch

Keramik im Natursteinlook: Schön wie das Original und dabei deutlich pflegeleichter

Immer mehr wechselt der Natursteinlook die klassische Fliese ab. Ein gemütliches Badezimmer, oder aber auch ein pflegeleichter Boden bringen nicht nur Arbeitserleichterung, sondern sorgen auch für ein besonderes Lebensgefühl in den eigenen vier Wänden.

Fotos:djd-Qboard

Einfache Badmodernisierung mit Fertigbauelementen
Rutschige Fliesen, der Zutritt zur Dusche oder der Badewanne: Gerade im Bad lauern zahlreiche Stolperfallen, die mit zunehmendem Alter zur Gefahrenquelle werden können. Kluge Hausbesitzer sorgen frühzeitig vor und planen den barrierefreien Umbau des privaten Wellnessbereichs. Wer dies mit einer ohnehin fälligen Badmodernisierung kombiniert, erspart sich dabei doppelten Aufwand. Noch einfacher wird der Umbau zudem mit Fertigbauelementen, die Heimwerker mit etwas Geschick selbst verarbeiten können.

0
Foto_djd_IV_Jasba

Keramische Fliesen schaffen Übergang zwischen Küche und Terrasse

  Schon lange ist die Terrasse der Deutschen zweites Wohnzimmer, das in der warmen Jahreszeit genutzt wird, wann immer die Witterung es zulässt. Relativ neu ist der Trend, den Außenbereich als Zweitküche zu nutzen. Die Rede ist dabei nicht mehr vom klassischen Holzkohlegrill mit Steak und Bratwurst, der schon seit jeher zum Terrassensommer gehört.

0

Die eigene Wellness-Oase mit Fertigteilen planen und bauen

Schnell duschen, Zähne putzen, rasieren – fertig! Eine solche Körperpflege in Rekordzeit war einmal, selbst viele Männer dehnen heute ihr persönliches Wellnessprogramm mit Peelings, Gesichtsmasken und Cremes aus. Dazu sollte allerdings auch das Ambiente passen: Die funktionale Nasszelle von früher mausert sich heute zur privaten Wellness-Oase, in der sich nach Feierabend bestens entspannen lässt. Ein neuer Stil und eine frische Einrichtung für das Badezimmer müssen aber nicht zwangsläufig mit aufwendigen Umbauten, viel Staub und Schmutz sowie hohen Kosten verbunden sein: Vorgefertigte Bauplatten machen es möglich, das Bad auch in Eigenregie neu einzurichten.

Expertentipp zur energetischen Sanierung im Altbau

Zahlt sich eine energetische Sanierung für die eigene Immobilie aus? Und wenn ja, welche Dämmung ist empfehlenswert? Fragen, mit denen sich viele Hausbesitzer beschäftigen. Antworten gibt Dr. Wolfgang Setzler, Geschäftsführer des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS).

Was empfehlen Sie Eigentümern, die beim Thema Wärmedämmung unentschlossen sind?

– Meine Empfehlung lautet: Erfahrungen können nicht lügen. Man sollte sich bei Nachbarn erkundigen, wie diese vorgegangen sind. Man sollte Freunde und Verwandte fragen, die bereits ihr Haus gedämmt haben, wie zufrieden sie mit den Resultaten sind. Sie werden vermutlich bestätigen, was Fachleute mit theoretischen Berechnungen ebenfalls nachweisen: Eine energetische Sanierung macht sich durch eingesparte Heizkosten oft bereits nach wenigen Jahren bezahlt. Zufriedenheitswerte mit der Wärmedämmung von über 80 Prozent, die Umfragen unseres Verbandes unter Hauseigentümern ergeben haben, bestätigen dies ebenfalls.

 Worauf kommt es bei der Umsetzung an?

– Der erste Schritt zu einer hochwertigen und langlebigen Wärmedämmung ist eine professionelle und gründliche Planung. Bevor sich Hausbesitzer für die erstbeste Lösung entscheiden, sollten sie einen unabhängigen, zertifizierten Energieberater einschalten. Dieser nimmt eine Bestandsaufnahme vor und kann einen individuell sinnvollen Sanierungsfahrplan erstellen.

 Was hat es mit diesem Fahrplan auf sich?

– Wichtig ist es, Aufwand und Nutzen der verschiedenen Sanierungsmöglichkeiten abzuwägen und zunächst die Schwachstellen in der Gebäudehülle zu beseitigen, die für die größten Energieverluste verantwortlich sind. Wer verschiedene Maßnahmen, etwa den neuen Anstrich der Fassade und die Dämmung zeitlich koppelt, spart bares Geld, die energetische Sanierung macht sich in noch kürzerer Zeit bezahlt. Die Dämmung sollte grundsätzlich durch erfahrene Fachhandwerker erfolgen. Hausbesitzer, die in Eigenregie die Fassade dämmen, holen sich durch eine fehlerhafte Ausführung oft gleich die Probleme von morgen ins Haus. (djd)

deutsche journalisten dienste Bild: 71998
Foto: deutsche journalisten dienste

Tipp

Kaum einmal waren Modernisierungszinsen so günstig wie heute. Das macht eine Wärmedämmung noch lohnenswerter, zumal Hausbesitzer verschiedene Förderungen in Anspruch nehmen können. Regionale Sonderprogramme von Ländern und Kommunen helfen Ihnen, den Traum zu verwirklichen. Energieberater wissen, welche Fördertöpfe jeweils in Frage kommen.

Weitere Fragen? Wir helfen weiter: Volksbank Schermbeck