site stats
Lifestyle-Gesundheit

0

Was sagen die Sterne? Die einen Menschen glauben an den Vorhersagen, andere tun dies als HokusPokus ab. Ob an den Vorhersagen etwas dran ist, keine Ahnung. Auf alle Fälle ist es recht unterhaltsam.
mein-horoskop

“We”` do it yourself– kreiere dein Möbel by GRADLINIG MÖBELMANUFAKTUR


Fertig kann jeder – Möbel selbst kreieren  und zusammenstellen … kann nun auch jeder

individuelle-moebel-von-wolfgang-funke-lembeck-gradlinig

Um Ihre Träume und Wünsche individuell in die Tat umzusetzen, bedarf es zum einen einer einmaligen und besonderen Software, die so etwas kann und einen Partner, der es versteht eine kompromisslose Qualität zu liefern.

Das ist mir mit InVardo gelungen. Ein deutscher Premiumhersteller für Möbelteile, der keine Wünsche offen lässt und nach neusten Verarbeitungskriterien fertigt.

moebelmanufaktur-gradlinig-wolfgang-funke-lembeck-von-invargo-22

Ohne Kompromisse in Gestaltung und Abhängigkeit

Wolfgang Funke; Tischlermeister; Betriebswirt HWK und Inhaber der GRADLINIG MÖBELMANUFAKTUR sagt: “Mein Traum war es immer eine Möglichkeit zu schaffen individuelle Möbel in hochpräziser Verarbeitung; ohne Kompromisse in Gestaltung und Abhängigkeit von Industriemassen zu marktgerechten Preisen anbieten zu können”.

moebelmanufaktur-gradlinig-wolfgang-funke-lembeck-von-invargo-15

Millimetergenaue Planung in 3D

♦ Die Möbel werden in Zusammenarbeit mit Ihnen millimetergenau in 3D geplant.

♦ Größe, Ausführung, Schubladen, Klappen, Türen, mit Sockel, ohne Sockel, schwarze, weiße, blaue, oder  grüne Fronten und vieles mehr direkt am PC planen und gestalten.
Dadurch hat der Kunde einen Überblick in Echtzeit, wie zukünftig das neue Möbelstück den Raum einnimmt.

♦ Anhand der sehr reichhaltigen Materialdatenbank kann der Kunde alle verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten durchspielen, um sich dann am Ende letztendlich für das Richtige, und seinen Anforderungen entsprechende Möbelstück zu entscheiden.

♦ Der Kreativität und den eigenen Ansprüchen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Machen Sie Ihr zu Hause unverwechselbar und vereinbaren Sie einen Termin!

moebelmanufaktur-gradlinig-wolfgang-funke-lembeck-von-invargo-17

Ihre Vorteile

♦ Beste Tischlerqualität zu marktgerechten Preisen, dank immer aktuellster und neuster industrieller Maschinen- und Beschlagtechnik
♦ Made in Germany
♦ Sehr vielfältige Materialauswahl
♦ Reichhaltige Auswahl an Mustern steht zur Verfügung
♦ Designfreiheit
♦ Eine absolute Unabhängigkeit von industriellen Möbelmassen (individuelle Planungsmasse möglich)
♦ Lieferzeiten abhängig von der Materialauswahl zwischen 3 und 8 Wochen
♦ Teilgenaue Abrechnung (Sie bezahlen nur das Teil, welches benötigt wird)
♦ Keine versteckten Kosten (volle Preiskontrolle)
♦ Angebote binnen 1 Woche
♦ Beratung, Aufmaß, Montage durch die GRADLINIG MÖBELMANUFAKTUR

moebelmanufaktur-gradlinig-wolfgang-funke-lembeck-von-invargo-30
Möbelschreiner für Badezimmer Schermbeck

Portfolio

Wohnraumgestaltung
Badezimmergestaltung
Schlafraumgestaltung
Tische
Küchen
Individueller Innenausbau

wolfgang-funke-moebel-by-gradlinig-und-invargo-lembeck-schermbeck-3

www.gradlinig-moebelmanufaktur.de
Wolfgang Funke – Tischlermeister; Betriebswirt HWK
Werkstattadresse: Lippramsdorfer Straße; 46286 Lembeck
Tel.: 0151/40 90 1002
info@gradlinig-moebelmanufaktur.de

GRADLINIG MÖBELMANUFAKTUR – Qualifizierter InVardo Partner

moebelmanufaktur-gradlinig-wolfgang-funke-lembeck-von-invargo-18

logo-originaljpg-640x217
Text: Petra Bosse/Fotos u.a. Jeanne Wieler und InVardo

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier finden Sie uns:

Fruchtiger Schutz – Brustkrebsrisiko sinkt offenbar durch Verzehr von Obst in der Jugendzeit

Baierbrunn (ots) – Mädchen, die dreimal täglich Obst oder Gemüse essen, erkranken später seltener an Brustkrebs. Diesen Schluss legt eine Studie im “British Medical Journal” nahe, wie das Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau” berichtet. In der Jugendzeit soll der Verzehr von Äpfeln, Bananen und Trauben einen günstigen Effekt haben, bei jungen Erwachsenen sind es eher Orangen und Kohl. 3,5 Prozent der im Rahmen der Studie beobachteten Frauen bekamen später Brustkrebs, bei den Obstessern waren es 2,6 Prozent.


Das Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau” 7/2016 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

0
Ärzte decken auf: Die größten Mythen rund um Kopfschmerzen und Migräne

Nicht nur Erwachsene sondern gerade auch immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter Kopfschmerzen und Migräne. Untersuchungen haben gezeigt, dass über 80 % der 12- bis 19-Jährigen in den zurückliegenden sechs Monaten unter Kopfschmerzen litten.

0

Just kiss: Küssen ist gut für die Zähne!
Mit keiner anderen Geste kann man wohl mehr ausdrücken, wie gern man sich hat: Der Kuss ist ein Zeichen der Zuneigung, eine Liebeserklärung und darüber hinaus ein Kick an Endorphinen. Küssen ist solch ein bedeutungsvoller Akt, dass man ihm sogar einen Feiertag gewidmet hat: Am 6. Juli ist der Internationale Tag des Kusses! Dass Küssen auch gut für die Zähne ist, wissen allerdings nur die wenigsten. Lange Zeit ging man vom Gegenteil aus. medicalpress erklärt, weshalb man sich öfter küssen sollte.

0
Berlin. Wasserpfeifen und Dampfsteine sind gesundheitsgefährdend und gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen

Am gestrigen Montag fand im Deutschen Bundestag die Anhörung zum Gesetzentwurf zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und elektronischen Shishas statt. Dazu erklären der jugendpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marcus Weinberg, und der zuständige Berichterstatter Markus Koob:

Laktosefreie Milch, glutenfreie Backwaren, Ei-Ersatz und Stevia: Ohne Alternativen wie diese hätten es die rund 23 % Deutschen schwer, die in Umfragen angaben, unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit zu leiden. Weltweit sind Schätzungen zufolge etwa ein bis zwei Prozent der Menschheit betroffen. Worin sich eine Nahrungsmittelintoleranz von einer -allergie unterscheidet und welche Symptome dabei auftreten, fasst medicalpress zusammen.

0

Wussten Sie, dass Zitrusfrüchte den Körper von Säure befreien?

Erschöpfung, höhere Stressempfindlichkeit, Kopf- oder Gelenkschmerzen – das sind Beschwerden, hinter denen in vielen Fällen eine Übersäuerung steckt. Mit einer basischen Ernährung lässt sich überschüssige Säure neutralisieren und aus dem Körper schleusen. Doch welche Lebensmittel sind sauer, welche basisch? Darüber herrschen viele Missverständnisse.

0
Foto: djd/Naduria Chia Samen können leicht in die tägliche Ernährung eingebaut werden. Eine leckere Rezeptidee ist zum Beispiel ein Kräuterbrot mit Chia.

Gesunder Genuss: Mit Chia Samen etwas fürs Wohlbefinden tun

(djd). Wind, Regen, kühle Temperaturen: Um in der kalten Jahreszeit gesund und fit zu bleiben, sollte man sein Immunsystem durch viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung stärken.

0
Foto: djd/G. Pohl-Boskamp.

Warum Mädchen häufiger von Kopfläusen betroffen sind als Jungen

(djd). Wenn im Hort, im Kindergarten oder in der Grundschule Läusealarm herrscht, dann sind vor allem die Mütter kleiner Mädchen alarmiert. Zum einen ist das Auskämmen der sogenannten Nissen aus langen Haaren eine heikle Angelegenheit, zum andern gilt es als erwiesen, dass der weibliche Nachwuchs deutlich häufiger von Kopfläusen heimgesucht wird als der männliche. Das liegt keineswegs daran, dass die Parasiten das Blut kleiner Mädchen bevorzugen würden.

0
Zigarettenkonsum im Auto: Partikelbelastung wie in einer Raucherkneipe. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/53065 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/AUTO BILD/Bildrechte: AUTO BILD"

Partikelbelastung wie in Raucherkneipen / Kinder gefährdeter als Erwachsene / Ministerien schieben sich gegenseitig Verantwortung zu.

Moderne Hörgeräte passen zum Lifestyle der Generation 50plus

(djd). Trekking und Skifahren, Konzertbesuch und Theater, ganz nebenbei noch mitten im Arbeitsleben – die Generation 50plus ist aktiv wie nie. Typische Alterserscheinungen wie ein nachlassendes Hörvermögen sollen dieses Lebensgefühl nicht beeinträchtigen.

0

Andere Länder, andere Sitten. Wer vier Wochen seinen Urlaub in Vancouver wie ich verbringt, der kommt einfach nicht daran vorbei, Kanadas größtes chinesisches Viertel zu besuchen.

Chinatown, einmal hin und zurück bitte! Ich war neugierig und wollte wissen, wie es in der zweitgrößten chinesischen Stadt nach San Francisco, hier in Vancouver aussieht.

Skyline von Vancouver
Skyline von Vancouver

Hier gab es an einem Tag so viel zu entdecken, dass es eigentlich für eine ganze Woche Erlebnisurlaub gereicht hätte. Abgesehen von dem kulturellen Unterschied, schlug mir das kulinarische Angebot so richtig auf den Magen.

Shoppen in Chinatown Vancouver
Shoppen in Chinatown Vancouver

“Der Mensch ist, was er isst” Dieser Spruch hat sich nach meiner Shoppingtour durch Vancouvers Chinatwon fest in mein Gehirn eingeprägt. Vielleicht ist es auch der Grund dafür, dass ich mittlerweile um alles, was auch nur ansatzweise “chinesisch” aussieht, einen Bogen mache, und lieber einen Döner oder Hamburger verzehre.

chinatown-vancouver-12
Chinatown Vanover Kanada – Lebensmittel in den Auslagen zum Anfassen

Schon beim Eintritt durch das große goldene Tor eröffnete sich mir eine fremde Welt. Eigenartige Gerüche, fremd gekleidete Menschen und das Angebot der asiatischen Lebensmittel, welche aus den Läden in offenen Kisten bis an den Straßenrand hervor quellten, war so überwältigend, dass mir schwindelig wurde.

Chinatown Vancouver
Chinesische Apotheke – Alles für die Gesundheit

Mein erster Gang führte mich in eine sogenannte Apotheke. Fein säuberlich in großen Gläsern verstaut sah ich Sachen, die ich bis dato noch nie gesehen habe. Angefangen von Ginseng, gab es dort Wurzeln, Knollen und getrocknete Pilze in den unterschiedlichsten Farben, Muscheln, Gräser, Federn, Fischhäute, Fischaugen und ich weiß nicht, was noch alles in den Gläsern drin war.

Mein absolutes Highlight hier waren die getrocknete Geckos, die wie zu einem Dauerlutscher zusammengebunden waren. In der Suppe mitgekocht sollen diese Tierchen gegen jegliche Art von Lungenkrankheiten helfen, wie mir der Apotheker verriet.

geckos
Getrocknete Geckos gegen Asthma, Bronchitis und Frauenbeschwerden. Einfach in der Suppe mitgkochen!

Mein nächster Gang war der Besuch in eine chinesische Metzgerei. Seitdem vermeide ich jegliche chinesische Restaurants, auch in Deutschland.
In den Auslagen lagen massenhaft nackte Hühnerkrallen „noch im Sprint“, gleich neben gestapelten Innereien.

Hühnerbeine und Krallen
Hühnerkrallen, gegrillt eine Spezialität

Dann gab es da noch ganze Kuh- oder Rinderhufe, gegrillt und roh, sowie aufgehängte gebratene Hähnchen, die von der Decke baumelten. Von denen tropfte so derbe das Fett, dass damit eine Pommesbude für eine Woche hätte versorgt werden können. Zehn Meter Darm war nur das Harmloseste in den Glasboxen. Ein Fall für die deutsche Lebensmittelüberwachung.

huhn
Vorgebratenes Hühnchen

Dann glotzten mich noch einige tote Hühneraugen an. Wohl zu lange in der Sonne gelegen, fiel mir spontan ein. Der Kamm leicht angeröstet, die Kehle aufgeschnitten, so dass ich fast vor Schreck schon beinahe selber anfing zu krähen. Fluchtartig verließ ich den Laden.

Naja, und wenn schon schlecht, dann auch richtig, dachte ich mir und so schaute ich mir dann gleich nebenan noch ein Fischgeschäft an. Hier gab es neben Wasserschildkröten, und getrockneten Schlangen auch diese appetitlich aussehende Muschel.

ekelhafte-muschel
Es ist nicht das, wo nach es aussieht. Das ist eine Elefantenrüsselmusche

Das war es dann auch! Luft schnappend zog es mich in den nächsten Laden. Ich brauchte dringend Wasser. Achtete aber peinlichst genau darauf, dass es sich hierbei um eine versiegelte Pet-Flasche mit nur Wasser handelte. Guten Appetit.

seeschildkroten

Infektionsschutz, Hygiene und Antibiotikagebrauch. Im Kreis Wesel arbeiten Krankenhäuser und Pflegeheime man gut zusammen

 „Ich freue mich, dass alle acht Krankenhäuser im Kreis Wesel das zweite EurSafety-Qualitätssiegel verliehen bekommen und damit deutlich machen, wie wichtig ihnen der Kampf gegen multiresistente Keime wie MRSA ist. Dieses Gütesiegel ist eine wichtige Auszeichnung für die Krankenhäuser. Sie dokumentiert allen Patientinnen und Patienten:

0
50925 Bitte verwenden Sie das Motiv nur mit Quellenangabe Foto: djd/Aral. Verstoesse gegen das Urheberrecht muessen wir juristisch verfolgen. Bilder duerfen nur mit vollstaendiger Quellenangabe und im Zusammenhang mit dem jeweiligen Text genutzt werden. W

Studie: Die starke Bohne gehört zum Aufwachen für die meisten dazu

(djd/pt). Aufstehen, Waschen, Zähne putzen – und dann möglichst schnell einen frischen Kaffee: Zwei Drittel der Deutschen gönnen sich innerhalb der ersten Stunde nach dem Aufwachen einen Koffein-Schub. Der Muntermacher begleitet die Mehrheit der Bundesbürger zudem ganz selbstverständlich durch den Tag. Zu diesen Resultaten kommt die von Aral zum vierten Mal durchgeführte Kaffee-Studie. Lediglich am Abend lässt die Lust auf Filterkaffee, Latte Macchiato und Espresso spürbar nach.

0

Jetzt sind endlich wieder die „Beeren los“. Mit ihrem unwiderstehlichen Aroma sind Erdbeeren die süßeste Versuchung des Sommers – egal ob als Dessert, im Kuchen oder als Marmelade! Über 1.000 Sorten von fruchtig-frisch über würzig bis zuckersüß verwöhnen heute unsere Gaumen. Dabei sind die kleinen Früchte nicht nur lecker, sondern auch gesund.

0

Wanderer und Naturliebhaber sind oft geschockt wenn sie sehen, wie ich als Bio-Bauer in meiner Natur-Bio-Alpweide „wunderschöne gelbe Blumen“ ausreiße. Das Unverständnis darüber offenbart mir immer wieder, wie wenig sich Verbraucher mit Pflanzenschutz auskennen.

Vielleicht wundern sie sich ja auch, dass ausgerechnet ich als Bio-Bauer mit so einem gefährlichen Thema wie Pflanzenschutz anfange. Wo Sie doch bestimmt bei “Bio” die Bilder von einer heilen Welt im Kopf haben. Und bei Pflanzenschutz kommen Ihnen Bilder von Chemie und Giftspritze hoch.

Johanneskraut

Dann nehme ich Sie mit zu der „schönen gelben Blume“, die ihnen die Bedeutung von Pflanzenschutz für uns Menschen ein wenig offenbaren wird.
Jakobs-Kreuzkraut

Bei dieser gelben Blume handelt es sich im das hochtoxische Jakobs-Kreuzkraut. Ich trage beim Ausreißen sogar bei größter Hitze Handschuhe und ein Shirt mit langen Ärmeln, weil das Gift über die bloße Haut wirkt. Ich lasse die ausgerissene Pflanze niemals auf der Weide liegen, sondern stopfe sie in einen Sack. Denn wenn die Weidetiere die trockene Pflanze fressen, ist der natürliche Bitterstoff weg, der sie sonst vom Fressen abhält. Ich nehme sie sogar mühevoll mit nach Hause, um sie in der Müllverbrennung zu entsorgen. Das Gift baut sich nämlich biologisch nicht ab. Es lagert sich in der Leber ein, auch beim Mensch, und ab einer gewissen Konzentration im Körper ist es für jede Kreatur absolut tödlich. Deshalb darf ich es auch nicht kompostieren.

Mehr zu Bio Bauer auf: www.Bauer Willi.com

0

Typisch Frau: Frauen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Gesundheit in vielen Bereichen von Männern: Neben Menstruations- oder Wechseljahrsbeschwerden gibt es auch andere Leiden, von denen Frauen häufiger betroffen sind als Männer. Im Experteninterview erklärt Prof. Dr. med. Stefan P. Renner, Leitender Oberarzt an der Frauenklinik Universitätsklinikum Erlangen, was Frauen u.a. selbst für ihre Gesundheit tun können.

0

Gedeckte, kühlere Töne im Mix mit subtilen warmen Farben sind ein beruhigender Gegenpol zu der flimmernden Hektik des Alltags in der kommenden Frühjahrssaison

Nach langem Überlegen hat sich Pantone entschieden, welche Farbe des Fashion Color Reports für F-S 2015 nach Radiant Orchid die „Color of the Year“ wird: Die Wahl fiel auf Marsala! Dabei ist der Rotton nur eine von zehn Farben, die im Frühling getragen werden: Mit dabei sind außerdem Aquamarine, Scuba Blue, Lucite Green, Classic Blue sowie die Pudertöne Toasted Almond, Strawberry Ice, Tangerine, Custard und Glacier Gray. fashionpress erklärt, für wen sich welche Farben eignet und wie man die Töne am besten kombiniert.

0

571173_original_R_K_B_by_Matthias Preisinger_pixelio.de (640x480)

Auf einen Blick – Alle Mediziner sowie anliegende Krankenhäuser Schermbeck

Allgemein Mediziner

Dr. med. Hille Ammenwerth
Burgstr. 4
Tel.: 02853-02853-2680
Fachgebiet:
Phlebogie, Innere Medizin / Allgemeinmedizin. (Phlebologe, Phlebologin, Internist, Internistin)

Dr. med. Christian Neukam und Dr. Barthel Jung
Bonifatiusstr. 18
Te.: 02853-39479 – E-Mail: info@neukam.org
Fachgebiet:
Betriebsmedizin, Notfallmedizin, DMP Diabetes, DMP Koronare Herzkrankheit, DMP Asthma, DMP Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Innere Medizin / Allgemeinmedizin. (Betriebsmediziner, Betriebsmedizinerin, Notfallmediziner, Notfallmedizinerin, Hausarzt, Hausärztin, Hausarzt, Hausärztin, Hausarzt, Hausärztin

Augenheilkunde

Dr. med. Elisabeth Lorens-Glowinia
Mittelstr. 21
Telefon: 02852-4485835

Internist

Dr. med. Angelika Prost-Igel
Bösenberg 44
Telefon: 02853/5885

Dr. med. Ralf-Willi Hammentgen
Zur Gietlingsmühle 10
Tel.: 02854-6040795
Fachgebiet:
Phlebologie, Innere Medizin / Allgemeinmedizin. (Phlebologe, Phlebologin, Internist, Internistin)

Dr. med. Maria Lessmann
Kapellenweg 2
Tel.: 02853-91711
Fachgebiet:
DMP Diabetes, DMP Koronare Herzkrankheit, DMP Asthma, DMP Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, Hausarzt im DMP Diabetes Typ 1, Innere Medizin / Allgemeinmedizin. (Hausarzt, Hausärztin, Hausarzt, Hausärztin, Hausarzt, Hausärztin, Hausarzt, Hausärztin, Internist, Internistin)

Gynäkologen (Frauenärzte)

Nadia Abdereman-Tange
Bonifatiusstr. 14
Tel.: 02853-4431
Fachgebiet:
Gynäkologie / Frauenheilkunde und Geburtshilfe. (Frauenarzt, Frauenärztin)

Kinderarzt

Dr. med. Michael Trutzenberg
Kapellenweg 85
Telefon: 02853-448833
Fachgebiet:
Kinder- und Jugendmedizin, Innere Medizin / Allgemeinmedizin. (Kinderarzt, Kinderärztin, Internist, Internistin)

Orthopädie

Orthopädische Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Marco Landwehr, Dr. Norman Zschech und Matthias Pal
Burgstr. 4
Telefon: 02853/4484710
Fachgebiet:
Neuraltherapie, Osteopathie, Sportmedizin, Naturheilverfahren

Psychologie – Kinder- und Jugendpsychiatrie
Dipl – Pad. Elfriede Deigner-Gierse
Im Vogelsang 4
Tel.: 02853-955136
Fachgebiet:
Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie. (Psychotherapeut, Psychotherapeutin) Ärzteverzeichnis Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Schermbeck

Dipl.-Soz.Arb. (FH) Cordula Selting
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Mittelstr. 40-42
46514 Schermbeck
Tel: 02853/9129447

Dr. med. Ute Polte
Kerkerfeld 12
Tel.: 02853-954407 Email:praxis@dr-polte.de
Fachgebiet
Naturheilverfahren, Psychotherapie, Homöopathie. (Psychotherapeut, Psychotherapeutin, Homöopath, Homöopathin)

Zahnärzte

Dr. med. dent. Britt von Estorff
Kirchstr. 93 Gahlen
Tel.: 02853-390505 E-Mail: estorff@t-online.de

Dr. Ursula Dorr-Sommer/ Dr. Elisabeth Dorr
Alte Dorstener Str. 18
Tel.: 02853-36 86

Dr. B. Hessling
Mittelstr. 11
Telefon: 02854-2113

Markus Hofrichter
Weseler Str. 5A
Tel.: 02853-604595

Ulrich Schweers
Maassenstr.20
Tel.: 02853-957178

Dr. med. Elke Paulke
Pöttekamp 20
Tel.: 02853-95158 Email: praxis.dr.paulke@gmx.de
Fachgebiet:
Schwerpunkt in Kiefergelenksdiagnostik und -therapie

Dr. Siegfried Gabler und Monika Ruhnau
Mittelstr. 11
Tel.: 02853-95266

Zahntechnik

Günter und Hans-Peter Hater GmbH
Im Heetwinkel 51
Telefon: 02853-448667

Krankenhäuser

Marienhospital Wesel
Pastor-Janßenstr. 8
46483 Wesel
Telefon: 0281-104-0

Evangelisches Krankenhaus Wesel
Schermbecker Landstraße
46485 Wesel
Telefon: 0281-1061

Elisabeth Krankenhaus Dorsten
Pfarrer Wilhelm-Schmitz Str. 1
46282 Dorsten
Telefon: 02362-921-7018

Matthias Preisinger-pixelio.de

0

Der Lipidologe Professor Dr. med. Gerald Klose zu Risiken und Behandlung von Fettstoffwechselstörungen

Ein zu hoher LDL-Cholesterinspiegel im Blut kann das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zum Herzinfarkt erheblich steigern. Auslöser der überhöhten Werte können laut dem Bremer Lipidologen und Internisten Professor Dr. med. Gerald Klose zum einen ein ungesunder Lebensstil mit zu fettreicher Ernährung und wenig Bewegung, zum anderen aber auch eine genetische Veranlagung wie die Familiäre Hypercholesterinämie sein. Liegt eine erbliche Belastung vor, sollte man frühzeitig eine Therapie beginnen, da eine Optimierung des Lebensstils hier nicht ausreicht.

559167_web_R_by_Helene Souza_pixelio.de

Familiäre Vorbelastung erkennen

“Anzeichen einer Familiären Hypercholesterinämie sind auffällig früh auftretende Herzinfarkte und/oder deutlich erhöhte Cholesterinwerte in der Familie. Seltener, aber sehr typisch, können vermehrte Lipideinlagerungen in der Haut sein, sogenannte Xanthome. Diese können auch im Bereich der Augenlider auffallen und heißen dann Xanthelasmen”, so Klose. Ein LDL-Cholesterinwert von mehr als 190 mg/dl mache dann weitere Untersuchungen notwendig.

Wirksame Behandlung möglich

Steht der Befund fest, sollte eine geeignete Therapie eingeleitet werden. “Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung hat die Medikamentengruppe der Statine bislang den größten Stellenwert in der Behandlung”, erklärt Klose. Diese seien nachweisbar wirksam bei der Senkung des LDL-Cholesterins und der damit verbundenen Verringerung des Herz-Kreislauf-Risikos und zudem gut verträglich. Auf welchen Zielwert das Cholesterin gesenkt werden müsse, hänge dabei vom Risiko des Betroffenen ab: “Ein hohes oder sehr hohes Risiko wird durch bestehende Arteriosklerose bedingte Erkrankungen, Herzinfarkte oder Stent-Therapien, Diabetes mellitus und genetische Faktoren wie die Familiäre Hypercholesterinämie bedingt”, erläutert der Facharzt. In solchen Fällen seien LDL-Cholesterin-Zielwerte von unter 100 mg/dl oder eine Absenkung der LDL-Konzentration um mehr als 50 Prozent anzustreben.

Sport ist immer gut

Die Einnahme von wirksamen Medikamenten ist aber kein Freibrief für Trägheit und fettes Essen, wie der Experte mahnt: “Ernährung und Sport haben bei der Vorbeugung oder Verhinderung eines schnellen Wiederauftretens von Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen sehr hohen Stellenwert, unabhängig von den Effekten auf die Blutfettwerte.” Wenig tierische Fette, viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und regelmäßige Bewegung – etwa Spazierengehen, Radeln, Schwimmen oder Jogging – sind deshalb auf jeden Fall empfehlenswert.Umfassende Informationen zu Fettstoffwechselstörungen finden sich auf der Website der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. unter www.lipid-liga.de. Tipps zu Ernährung und Bewegung gibt es auch bei Ratgeberzentrale.de. Hilfsangebote bei Familiärer Hypercholesterinämie bietet die Patientenorganisation Cholesterin & Co. unter www.cholco.org.

(djd/pt).Foto:Helene Souza_pixelio.de

Je dicker der Bauch, desto höher das Diabetes-Risiko / Immer mehr Deutsche haben eine Fettleber und sind dadurch besonders gefährdet / Immer mehr Menschen leiden an einer nichtalkoholischen Fettleber, die zu Typ-2-Diabetes (Zuckerkrankheit), Schlaganfall

Ein dicker Bauch ist nicht nur unschön. Er führt mit großer Wahrscheinlichkeit früher oder später auch zur Entstehung eines Typ-2-Diabetes (“Zuckerkrankheit”). Darauf weisen Ernährungsmediziner anlässlich des Welt-Diabetes-Tages am 14. November hin. Denn hat sich infolge von zu viel Essen und zu wenig Bewegung eine dicke Fettschicht am Bauch gebildet, sind wahrscheinlich auch die Organe verfettet. Vor allem Fetteinlagerungen in der Leber gelten inzwischen als Risikofaktor Nummer 1 für die Entstehung von Typ-2-Diabetes und vielen weiteren schweren Erkrankungen wie Schlaganfall und Krebs. Auf die Gesundheitsgefahr durch die auch in Deutschland weit verbreitete nichtalkoholische Fettleber-Erkrankung weist auch der diesjährige Leber-Tag am 20. November hin.

Je dicker der Bauch, desto höher das Diabetes-Risiko / Immer mehr Deutsche haben eine Fettleber und sind dadurch besonders gefährdet / Immer mehr Menschen leiden an einer nichtalkoholischen Fettleber, die zu Typ-2-Diabetes (Zuckerkrankheit), Schlaganfall
Je dicker der Bauch, desto höher das Diabetes-Risiko / Immer mehr Deutsche haben eine Fettleber und sind dadurch besonders gefährdet / Immer mehr Menschen leiden an einer nichtalkoholischen Fettleber, die zu Typ-2-Diabetes (Zuckerkrankheit), Schlaganfall

Viele Studien zeigen, dass der Bauchumfang als Indikator für das Diabetes-Risiko einer Person wesentlich aussagekräftiger ist als das Körpergewicht oder der Body Mass-Index (BMI), denn beide lassen keine Rückschlüsse auf die Verteilung des Fettes am Körper zu. Doch während etwa bei Frauen das Fett an Schenkeln, Po oder Hüfte zumindest aus medizinischer Sicht kein Problem darstellt, werden übermäßige Fettreserven am Bauch mit immer mehr Erkrankungen in Zusammenhang gebracht. Eine Untersuchung aus den USA mit mehr als 27.000 Teilnehmern hat beispielsweise gezeigt, dass das Risiko für das Auftreten eines Typ-2-Diabetes bei Männern mit einem Bauchumfang über 102 cm im Vergleich zu Männern mit einem normalen Bauchumfang (unter 94 cm) um mehr als 400 Prozent erhöht ist. Ähnlich auch die Einschätzung der medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland: So gilt bei Männern ein Bauchumfang von mehr als 94 cm als kritisch, ab einem Wert von 102 cm ist das Risiko, einen Typ-2-Diabetes oder schwere Herz-Kreislauferkrankungen zu entwickeln, deutlich erhöht. Bei Frauen liegen die Grenzwerte bei 80 bzw. 88 cm.

Volkskrankheit Fettleber: Softdrinks fördern ihre Entstehung

Ist die Energiebilanz eines Menschen auf Dauer übermäßig positiv, das heißt, nimmt er dauerhaft mehr Energie zu sich als er verbraucht, lagert der Körper überschüssige Energie – in Form von Fett – nicht nur im und am Bauch, sondern auch in den Organen ein, vor allem in der Leber. In Deutschland weist schon jeder dritte Erwachsene gefährliche Fetteinlagerungen in Leber und Bauchspeicheldrüse auf. “Die meisten Patienten mit einer Fettleber wissen gar nichts von ihrer Erkrankung, weil sie nicht weh tut. Manche denken auch, Leberprobleme bekommt man nur vom Alkohol. Doch die Ursache ist oft eine andere: Viele Menschen essen falsch und zu viel, vor allem essen und trinken sie zu viele Kohlenhydrate”, erläutert der Ernährungsmediziner Dr. Hardy Walle.

Aktuelle Zahlen belegen die drastische Zunahme dieses Krankheitsbilds: So leiden neun von zehn erwachsenen Typ-2-Diabetikern unter einer nichtalkoholischen Fettleber, unter stark übergewichtigen Kindern und Jugendlichen ist es schon jeder Dritte. Wie US-Studien an übergewichtigen Kindern und Jugendlichen belegen, ist die nichtalkoholische Fettleber die wichtigste Ursache für eine Zuckerkrankheit im Jugendalter.

“In den USA wird nicht zuletzt vor dem Hintergrund dieser Zahlen gerade sehr intensiv über die Einführung einer Steuer auf Softdrinks wie Limonaden, Eistees und andere gesüßte Getränke diskutiert. So weit würde ich nicht gehen, aber aus ernährungsmedizinischer Sicht sind diese Produkte – gerade für Kinder und Jugendliche – in der Tat eine Katastrophe”, so Walle. “Was das mit ihrem Konsum verbundene Gesundheitsrisiko betrifft, sind Softdrinks für mich die neuen Zigaretten”.

Neues Buch erklärt die Zusammenhänge

In dem neuen Buch “Volkskrankheit Fettleber” (systemed-Verlag) erklären die Autoren Dr. Nicolai Worm und Kirsten Segler für Laien gut verständlich, wie eine Fettleber entsteht, wie sie beispielsweise zur Entstehung eines Typ-2-Diabetes beiträgt und wie die Erkrankung behandelt werden kann.

Weitere Informationen rund um die nichtalkoholische Fettleber sowie Tipps zur Umstellung der Lebensweise finden Sie unter www.leberfasten.com

0
Wichtig: Häufig die Hände waschendjd/Sebapharma

Der Expertentipp für die kalte Jahreszeit

(djd/pt). Wenn um uns herum alle niesen und husten, dauert es oft nicht lange, bis man selbst die ersten Erkältungssymptome spürt. Doch man kann sich schützen, weiß Dr. Michaela Arens-Corell von Sebapharma.

Die »Schwarze Kunst« ist gefragt wie nie. Dekorativ und elegant, dauerhaft und plakativ fließen monochrome Tätowierungen über die Haut.

Von der Tattoo-Modewelle hält Mike Beckmann aus dem Tattoo-Studio „Ink- Spiration“ nichts, findet aber die Entwicklung in der Szene an sich gut.

Seit Dezember 2013 hat der Gahlener sein Studio „Ink-spiration“ in Schermbeck auf der Mittelstraße 90. Mike tätowiert vorzugsweise im Stil „black and grey“, also schwarz und grau.

Seine Spezialgebiete sind schwarz/weiß Tattoos im Bereich Realistik, wie zum Beispiel Tiere oder Totenschädel. Natürlich sticht Mike auf Wunsch durchaus auch bunt getreu seinem Motto: „Farbe unter die Haut bringen“.

0
Foto: djd Therma

Was Sportler bei Schmerzen tun können

(djd/pt). Zugluft, Haltungsfehler oder einseitige Belastung gelten als häufige Auslöser für Verspannungen. Doch auch Gartenfreunde und Freizeitsportler werden oft von Muskelschmerzen heimgesucht. So kann es beim Umgraben von Beeten, beim Radfahren oder beim Tennis zu krampfhaften Muskelspannungen im Arm-, Nacken- und Schulterbereich kommen. Damit Muskelverspannungen nicht chronisch werden, sollte die betreffende Muskelpartie umgehend behandelt werden. Muskelentspannende Präparate können den Körper auf Dauer jedoch belasten und werden daher von vielen Betroffenen abgelehnt.

Foto: djd/doc Therma

 Keine Zeit für Sauna?

Auf natürliche Art und Weise lässt sich verspanntes Muskelgewebe durch Wärme lockern. Doch was tun, wenn gerade keine Zeit für eine Fangobehandlung beim Physiotherapeuten oder einen Ausflug in die Sauna bleibt? Ab sofort gibt es zur Linderung von Rücken- und Nackenschmerzen etwa “doc Therma” in der Apotheke – als Wärme-Auflage bei Nackenschmerzen und als Wärme-Umschlag bei Rückenschmerzen. Die praktischen Pads erwärmen sich durch eine chemische Reaktion von selbst und sorgen bis zu acht Stunden für kontinuierliche Tiefenwärme. Das hautfreundliche Gewebe wird nicht aufgeklebt und passt sich der Körperform an. Somit sind Hautirritationen nahezu ausgeschlossen und die Pads können unauffällig unter der Kleidung getragen werden.

Foto: djd/doc Therma
Foto: djd/doc Therma

 Vor der Belastung aufwärmen und dehnen

Zur Vorbeugung gegen unerwünschte Muskelverspannungen empfehlen Experten vor dem Sport oder ungewohnten Tätigkeiten ein intensives Aufwärmprogramm. Langsames Laufen auf der Stelle sowie Dehn- und Streckübungen regen die Durchblutung an und bereiten die Muskulatur auf die folgende Belastung vor. Untrainierte sollten ihre Leistung nur langsam steigern und Kraftakte vermeiden. Auch nach dem Sport gilt: Die Bewegung langsam ausklingen lassen und das Training mit Dehn- und Lockerungsübungen abschließen. Muskelkrämpfen kann auch mit einer ausreichenden Magnesiumversorgung vorgebeugt werden. Besonders viel davon steckt in Vollkornreis, Vollkornnudeln, Haferflocken, Nüssen, Bitterschokolade und Bananen.

Foto: djd/doc Therma
Foto: djd/doc Therma

Warum Wärme hilft

Durch Tiefenwärme werden temperaturempfindliche Nerven aktiviert, die die Durchleitung von Schmerzsignalen über das Rückenmark in das Gehirn blockieren. Ganz so wie Türsteher, welche ungebetenen Gästen den Einlass verwehren, weshalb Mediziner auch von “gate control” sprechen. Zudem erhöht die Tiefenwärme den Blutfluss, dadurch wird der Muskel wieder besser durchblutet und mit Nährstoffen versorgt. Schmerzerzeugende Entzündungsmediatoren werden schneller abtransportiert und die Muskeln können sich wieder entspannen.

Entspannung pur auch bei einer traditionellen Artamnuai`s traditionelle Thai – Massage in Schermbeck