site stats
Mediathek
Fotostrecken, Galerien

Die Kiliangilde Schermbeck bestrafte am Dienstagnachmittag mehrere sündige Schützen.

SCHERMBECK. Wer nicht hören will, muss fühlen. Eine Devise, die bei den Kilianer mittlerweile angekommen sein müsste, denn alle Schützen wissen: Bei Vergehen und Straftaten vor, und während der Schützenfesttag droht am Kilian-Dienstag die Strafbank.

Das Schermbecker Vereinsleben ist vielseitig. Im Rahmen ihres 125 jährigen Jubiläums veranstaltet die Volksbank Schermbeck über das Jahr verteilt verschiedenste Veranstaltungen.

Im Juni fand unter dem Motto „125 Jahre WIR“ auf dem Gelände von TuS Gahlen der Tag der Vereine statt.
In dem Film von Sascha Lebbing präsentieren sich die meisten Vereine und stellen sich vor.

Die Kiliangilde Schermbeck bestrafte am Dienstagnachmittag mehrere sündige Schützen.Da Thomas Wittwer zukünftig mehr Disziplin an den Tag legen soll, bekam er eine Stromfußfessel verpasst.

Film vom Bataillonsnachmittag von Sascha Lebbing  – Bestrafungsaktion 2016
Wer nicht hören will, der muss fühlen. Und damit die Jungs lernen, sich ordentlich zukünftig zu benehmen hatte sich die Kiliangilde Schermbeck wieder einiges für mehrere sündige Schützen ausgedacht ausgedacht.

Bodo Horstkamp ist neuer Schützenkönig 2016/17

Film von Sascha Lebbing – SchermbeckOnair
11.7.2016 Schermbeck. “Es war nicht geplant, sondern es war spontan”, sagte nach seinem Schnellschuss der neue König der Schermbecker Kilian Schützengilde König Bodo Horstkamp nach seinem 267.Schuss.
Das es so schnell ging, damit hatte niemand gerechnet. Ein Mann, ein Schuss, peng und unten.

Kilianer feiern – Randgeschehen am Sonntagnachmittag nach der großen Schützenparade: Kirmes, Futterstände, Mittelstraße und Festzelt.

Bei der öffentlich telefonischen Zeitansage hieß es für alle Schermbecker Bürger am Sonntag, 10. Juli 2016: Sorry, es gibt keine genaue Zeitsage, denn es ist Kilianzeit“, lautete die Stimme bei der Telefonansage.
Kein Wunder, denn am Kiliansonntag, während der großen Parade und danach, tickten die Uhren anders. Ob auf der Mittelstraße, unten oder oben am Zelt, später im und vor dem Schützenfestzelt wimmelte es nur so von Besuchern.

Public Viewing: Frankreich gegen Deutschland in der Festzeltarena Altschermbeck

Film von Sascha Lebbing – www.Skymedien.de

EM Public Viewing Kilian Schermbeck 2016
Leider verloren, obwohl die Prognosen anfänglich von den Besuchern ausschließlich positiv waren.
Die anfängliche Euphorie war aberdann nach dem ersten Tor plötzlich wie weggeblasen.
Allerdings hat die Niederlage Deutschland:Frankreich auch etwas positives: Die Kilianer können nun ordentlich und in bewährter Form feiern.

Die Gesamtschule Schermbeck verabschiedete  am Freitag 79 Abiturienten

Schermbeck Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Ludgeruskirche, der von den Lehrerinnen Ute Nienhoff und Svenja Ehrlich vorbereitet, von den Abiturienten Matthias Mohaupt, Alexander Scheidemantel, Pascal Greim und von Lehrerin Christina Spellerberg musikalisch untermalt wurde, begann für 79 Abiturienten der Schermbecker Gesamtschule am Freitag die zweiteilige Abiturfeier. Am Ende des Gottesdienstes mit dem Motto „Träume“ entließen die beiden Pfarrer Klaus Honermann (Ludgerusgemeinde) und Hans Herzog (Georgsgemeinde) die Besucher mit den besten Segenswünschen.

Angespannt, losgelöst, angespannt- und dann “völlig losgelöst”.

Das EM – Fußballspiel Deutschland gegen Italien sorgte bei dem einem oder anderen Besucher am Samstagabend im Festzelt für rasenden Pulsschlag, bis hin zu einem Synapsenkollaps, wenn es das überhaupt gibt. Egal, jedenfalls kamen nicht nur bei der Kilianvorfeier die Fußballfans beim Publicviewing auf auf ihre Kosten.

Im Rahmen des Schützenfestes, das der Schützenverein St. Johann Brünen am Wochenende feierte, wurden am Freitag die Sieger des 58. Traditionspokalschießens geehrt. Dabei handelt es sich um einen Schießwettbewerb, an dem sich seit dem 3. Mai 1959 einmal jährlich neun Schützenvereine des ehemaligen Amtes Schermbeck beteiligen. Aus dem ehemaligen Amtspokalschießen wurde nach der kommunalen Neuordnung des Jahres 1975 das Traditionspokalschießen.

Als Vorsitzender der „Kreidler & Moped IG Schermbeck“ hatte Dirk Wilke die Mitglieder zu einer Ausfahrt eingeladen. Touren werden in jedem zweiten Jahr angeboten, während in den übrigen Jahren zu einer Ausstellung auf dem Gelände der Gaststätte Ramirez eingeladen wird.

Kreidler Treffen Schermbeck

Dort starteten 30 Fahrer auch in diesem Jahr zur so genannten „Frittjes-Tour“. Über die Schermbecker Mittelstraße fuhr die Gruppe nach Raesfeld und über Borken nach Oeding. In Holland wurden die Schermbecker vom „OVC de Tukkers“ erwartet. Im Rahmen des Treffens wurde die deutsch-niederländische Freundschaft wieder einmal sehr vertieft. Auch 32 Jahre nach der Gründung der IG setzt sich Dirk Wilke unermüdlich für den engen Zusammenhalt der Gruppe in. Fahrzeuge vieler Traditionsmarken treffen sich in der IG. Weitere Fans von Motorrädern und Mopeds sind herzlich willkommen. H.Sch./Foto: Helmut Scheffler

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Seit Sonntag haben die Dammer Schützen ein neues Königspaar. Auf der Festwiese übergaben Florian Schleicher und Karina Neuenhoff die Regentschaft an Rüdiger Terstegen und Raphaela Kamps. Die Fotos zeigen die Inthronisation, die Kranzniederlegung am Ehrenmal und den kurzen Umzug zum Jugendhaus am Elsenberg. Fotos: Helmut Scheffler

Der Film vom Pfingstkonzert am Sonntag auf dem Rathausplatzvon Sacha Lebbing ist nun auch fertig.
Dass sich der Wettergott nicht gerade gnädig mit den Musikern zeigte, ist klar. Dass aber dennoch die Stimmung gut war, spiegelt sich im Film gut wieder.

Kein Wunder, denn wo nette Menschen zusammenkommen, scheint immer die Sonne getreu dem Spruch:
Wo man singt da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder.

Neues Königspaar in Gartrop-Bühl
Nach einer sommerlich warmen Woche bescherte Petrus den Schützen des Schützenvereins Gartrop-Bühl am Pfingstsonntag kühles Wetter. Nach der Krönung begleiteten die Schützen ihre neuen Majestäten Manfred Müller (6.v.l.) und Annegret Steinkamp (5.v.l.) zum Hof der Königin südlich des Wesel-Datteln-Kanals, wo die Gäste bewirtet wurden. Das neue Königspaar wird von den Ministerpaaren Claudia Großhuldermann/Dieter Hopstock und Sabine Itjeshorst/Dieter Pieper (v.l.) unterstützt. Text und Foto: Helmut Scheffler

Der Heimatverein Gahlen pflegt das Maibrauchtum schon viele Jahre

Der 96-jährige Fritz Höpken war am Samstagnachmittag der älteste Teilnehmer an der Maifeier des Heimatvereins Gahlen. Als er im Jahre 1920 geboren wurde, gab es weder einen Maikranz im Lippedorf noch einen Heimatverein, welcher der dörflichen Bevölkerung einen feierlichen Übergang zum Monat Mai hätte gestalten können.