site stats
Fotostrecke

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck fand im Café Holtkamp statt

Schermbeck Vertreter aller drei Löschzüge, einiger Fraktionen und der Gemeindeverwaltung beteiligten sich am Freitagabend an der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck im Café Holtkamp, für dessen kostenlose Nutzung der Wehrleiter Gregor Sebastian dem Gastwirt Fredo Holtkamp einen Blumenstrauß überreichte.

Zu den Preisträgern der Schermbecker Gesamtschule beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht" gehörten Cornelius Baetz und Max Beemelmans (vorne links) mit ihrem Projekt „Papier aus Laub“ sowie Benedikt Vortmann, Johannes Neuhaus, Simon Tempelmann und Jonas Nikel mit ihrem „OHP-Beamer 2.0“ (vorne rechts). Foto: Helmut Scheffler

Schermbecker Gesamtschüler erwiesen sich erneut als einfallsreiche Forscher

 „Ihr wart sehr erfolgreich mit euren hervorragenden Ideen“, freute sich Schulleiter Norbert Hohmann heute Morgen, als die Neunt- und Zehntklässler ihre Arbeiten für den diesjährigen Wettbewerb „Jugend forscht“ in der Gesamtschule vorstellten. Viel Lob gab`s vom Schulleiter für die beiden Lehrerinnen Stephanie Herbstritt und Bianca Sadowski, die auch in diesem Jahr die Forschungsarbeiten der Schüler betreut hatten.

Gahlener Spinnerinnen und Schermbecker Gebäck auf der diesjährigen Touristik-Messe in Kalkar

Wenn Sie am vergangenen Wochenende die Touristikmesse in Kalkar besucht haben, konnten Sie individuell gebackene Köstlichkeiten der Schermbecker Zuckerbäckerin genießen. Die Tourist-Information der Gemeinde war am 4. und 5.3.17 am Stand der Entwicklungsagentur Niederrhein / Kreis Wesel zu finden. Am Samstag haben die Spinnerinnen vom Heimatverein Gahlen Ihr Handwerk am Stand demonstriert. Viele Besucher haben sich hier erklären lassen, wie denn das Spinnrad funktioniert und ob die Socken der Deko denn auch aus dieser Wolle entstanden seien… Die Bocholter Kollegin hat sich gar ins Handwerk der Spinnerei einweisen lassen. Zu sehen gibt es die Spinnerinnen in diesem Jahr auch wieder beim Gahlener Schafsmarkt im August.

Ulrich Stiemer freut sich auf die Fahrt nach Berlin im bequemen Reisebus
Vier Tage straffes Kultur- und Bildungsprogramm in der Hauptstadt Berlin

SCHERMBECK. Vier Tage straffes Bildungsprogramm in Berlin. Auf Einladung der CDU Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss erlebte eine Gruppe aus Schermbeck vier unvergessliche Tage in Berlin.

Direkt an der B 58 und der Auf- und Abfahrt der Autobahn A31 hat das „Grillhouse Freudenberg“ eröffnet.

PR


In einem völlig neuen Style präsentiert sich unter dem Motto „Fresh – Premium – Beef“ das „Grillhouse Freudenberg“.
Gepflegte Gastlichkeit gepaart mit einer außergewöhnlichen Speisekarte rund um feinste Steaks aus Argentinien, Australien und Amerika in Premium – Qualität, bietet das komplett renovierte Grillhouse am Freudenberger Dreieck.


„Unsere Konzept ist, dass wir in unserem gehobenen Grillhouse Fleisch auf höchsten Niveau unseren Gästen anbieten“, sagt Inhaber Igor Petric.

Steaks, Burgern, Ribs und Fisch

Die Auswahl ist enorm.
So bietet das Grillhouse unter anderem als Highlight das

„legendäre Rodizio“ auf dem Spieß mit zwei Chorzio-Würsten, Filetsteak, Rumsteak, Entrecote und Putensteak, inklusive Salatbar und goldenen Fries für 33,90 Euro an.
Oder
Argentina Beef – Quickfood – 300 Gramm mit klassischen Fettrand 19,50 Euro.

Darf es ein Burger sein?

Kein Problem, denn auch der Burger mit 100 Prozent Angus Beef ist auf der Speisekarte, neben Westernspieß und Lammkarrée, zu finden.

Beilagen
Die Gäste haben die Möglichkeiten sich aus der Speisekarte ihr Beilagen je nach Geschmack individuell zusammenzustellen z. Beispiel: Röstkartoffeln, US Potatoes Wedges oder Sweet Potatoes sowie verschiedene Gemüsebeilagen wie Gemüse vom Grill oder Maiskolben.

Brunch

Das vielfältige Buffet lädt zum täglichen Brunchen von 10 bis 15 Uhr ein (dienstags geschlossen).
Preis incl. warme Getränke pro Person 11,50 Euro.

Feierlichkeiten und Gesellschaften

Die Räumlichkeiten bieten Platz für Gesellschaften bis zu 60 Personen.

Biergarten

Der große Außenbereich soll bis Mai komplett zu einem gemütlichen Biergarten neu ausgebaut und bestuhlt werden.

Ich freue mich auf Ihren Besuch
Igor Petric

 
Öffnungszeiten
Täglich von 10 bis 22 Uhr, Küche von 12 bis 22 Uhr.
Dienstags geschlossen, außer an Feiertagen.

Kontakt

Igor Petric – Inhaber des Restaurants „GRILLHOUSE Freudenberg“
Freudenbergstraße 385
46514 Schermbeck
Telefon:  0 23 62 / 966 4165

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Hier finden Sie uns:

Prinz Sven Groß-Fengels (Mitte) wurde vom Bauern Christoph Pannebäcker (r.) und von der Jungfrau Florian Schleicher (l.) beim achten Dammer Karnevalszug begleitet. Foto: Helmut Scheffler

Am achten Dammer Karnevalszug beteiligten sich mehrere Gruppen
 Sven Groß-Fengels genoss die steile Karriere vom Landmaschinenmechaniker zum Dammer Karnevalsprinz sehr. Begleitet von der Jungfrau Florian Schleicher, dem Dammer Schützenkönig der Saison 2015/2016, und vom Bauern Christoph Pannebäcker, führte der 28-Jährige den achten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte.

Die „Eintracht“-Narrenschar traf sich zur Karnevalsfeier im Rathaus

Schermbeck Hunderte farbiger Luftballons passten im Begegnungszentrum des Rathauses zur Fröhlichkeit der kleinstädtischen Narrenschar, die sich mit dem Männergesangverein „Eintracht“ am Samstag in närrische Gefilde begab.

Ausgelassen feiern diese kleinen Jecken und hatten Spaß bis über beide Ohren.

Kinderkarneval in der Kolpingbegegnunsstätte

Wenn Kinder miteinander und untereinander feiern, dann ist eins sicher: Es kommt Stimmung in die Bude!

So war es auch am Freitagnachmittag in der Widau beim Kinderkarneval. Kaum hob sich der „unsichtbare“ Vorhang waren die kleinen Jecken voll bei der Sache. 

Begeisterte Fotografin zeigt in der Volksbank Fotos zum Thema „Tanz“

Schermbeck „Wenn man sich die Bilder anschaut und auf sich wirken lässt, kann man das Spannungsfeld zwischen sportlicher Dynamik und künstlerischem Ausdruck regelrecht spüren“, fasste Volksbank-Vorstandsmitglied Rainer Schwarz seine Eindrücke am Mittwochabend zusammen, als er in der Volksbank die Ausstellung „Tanz – Balance zwischen Kraft und Poesie“ eröffnete.

Die morsch gewordene Steganlage am Gahlener Mühlenteich wird erneuert

Gahlen Auch mit Teer getränkte Bahnschwellen halten nicht ewig. An einigen Stellen waren die vor über 30 Jahren verlegten Bahnschwellen am nördlichen Rand des Gahlener Mühlenteiches so morsch geworden, dass der Heimatverein Gahlen beschloss, die Steganlage zu erneuern, zumal der Steg an der Teichseite schon abgesackt war.

Ehemalige Schermbecker Gesamtschüler berichteten über ihr Studium oder über ihre Berufsausbildung. Foto: Helmut Scheffler

Schermbecker Gesamtschüler wurden eine Woche lang kompetent informiert
Schermbeck Eine Woche lang hatten 115 Schülerinnen und Schüler der Q 1-Stufe (Jahrgang 12) in der Gesamtschule Schermbeck Gelegenheit, sich über unterschiedliche Studiengänge und Ausbildungsberufe nach dem Abitur zu informieren, das die Schüler im Frühsommer 2018 ablegen wollen.

Trüb und nasskalt war der heutige Montag und ein Spaziergang war nicht unbedingt heute ein Vergnügen. 

Dennoch hatte die Natur auch bei diesem Wetter einige Schönheiten zu bieten. Zwar nicht ganz so prickelnd wie die Alpenwelt im Schnee, dennoch gibt es bei den Minustemperaturen in Schermbeck, kurzfristige kleine Naturschauspiele zu bewundern. 

Die neuen "Wilden" der jungen Union Schermbeck mit Prof. Dr. Norbert Lammert beim Neujahrsempfang.
CDU Schermbeck lud zum Neujahrsempfang 2017 – Gastredner war Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert

Schermbeck. Mehr als 200 Gäste haben am Donnerstagabend den Neujahrsempfang der Schermbecker CDU besucht. Grund für diese große Resonanz im Begegnungszentrum des Rathauses war wohl der prominente Gastredner: Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert nahm in seinem Beitrag deutlich Stellung zum Krieg in Syrien („macht fassungs- und sprachlos“) und zum US-Präsidentschaftswahlkampf. „Demonstrative Inkompetenz“ und Frechheiten hätten diesen geprägt.

Alle für Einen - Anna-Maria, Daniel, Dieter, Karla, Sara und Maria Böwing (v. l.) machten sich stark für "Unser Doc braucht Hilfe". Die Kuchen für spendete für diese Aktion die Schermbecker Zuckerbäckerin.

SCHERMBECK. Angenehmes mit Sinnvollem verbinden, lautete das Motto von Anna-Maria, Daniel, Dieter, Karla, Sara und Maria Böwing vom Autohaus „Ford Böwing“ in Schermbeck am Samstagabend.
Unter dem Motto „Unser Doc braucht Hilfe“ organisierte die Familie eine gemütliche Outdoor- und Winterparty auf ihrem Hof an der Erler Straße.

Alle für Einen – Anna-Maria, Daniel, Dieter, Karla, Sara und Maria Böwing (v. l.) machten sich stark für „Unser Doc braucht Hilfe“. Die Kuchen für spendete für diese Aktion die Schermbecker Zuckerbäckerin.

Bei Glühwein, Bratwürstchen und geistigen Getränken vergnügten sich rund 120 geladene Gäste. Die zahlreich aufgestellten wärmenden Feuertonnen und Kerzenlichter sowie das anheimelnde weihnachtliche Ambiente, sorgten für eine ausgelassene Stimmung und eine große Spendebereitschaft unter den Gäste.

 

Ein Herzchen von Anna Böwing bekam KFZ-Sachverständiger Dirk Blaschke für seine Spende.

Insgesamt kamen an diesem Abend 725 Euro für die „DKMS“ zusammen. Familie Böwing rundete die Summe am Ende dann noch auf 1000 Euro. Für süße Momente sorgte die Schermbecker Zuckerbäckerin Bianca Dickmann mit ihren selbstgebackenen Torten, die sie ebenfalls für die DKMS spendete. Petra Bosse

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schermbecker Gesamtschule lud zu einem Weihnachtskonzert ein

Eine bessere Einstimmung auf das nahende Weihnachtsfest hätte es an der Gesamtschule kaum geben können. Etwa 200 junge Sänger und Instrumentalisten lieferten in der proppenvollen Aula der Schule erneut einen eindrucksvollen Beweis für den hohen Stellenwert, den die Musik an der 27 Jahre alten Schule einnimmt. Die Gesamtleitung des Konzertes übernahm Lehrerin Christina Spellerberg.

Die Katholische Landjugend Schermbeck lud Samstagnacht zum traditionellen Nikolausball ein. Für gute Stimmung und fetzige Rhythmen im Festzelt auf dem Rathausplatz Schermbeck sorgte das DJ-Team „Dj’s on Night“.

SCHERMBECK. Je später der Abend, so voller das Zelt. Die katholische Landjugend Schermbeck lud am Samstag ab 21 Uhr zum traditionellen Nikolausball ein.

Kleine Köstlichkeiten bekamen die Kunden Albert Fries, Franz-Josef Bönsch und Heike Möllenhoff (v. l.) bei Christiane Fröhlich (l.) von der Zuckerbäckerin Bianca Dickmann gereicht.
Weihnachtsduft und Lichterglanz auf der Schermbecker Mittelstraße – Premiere geglückt

SCHERMBECK. Unter dem Motto „Shoppen im Lichterglanz“ nutzten viele Schermbecker den Donnerstagabend, um gemütlich nach Feierabend durch die Mittelstraße zu schlendern und einzukaufen.

Leuchtende Kerzen und Glühweinduft
Vor den Geschäften leuchteten Kerzen oder Laternen, es roch nach Glühwein und in den Läden hielten die Inhaber Snacks und Getränke bereit. Ein erster Vorgeschmack auf Weihnachten lag über der Schermbecker Shoppingmeile. „Ein Kompliment an die Initiatorin Christiane Fröhlich: Ich finde es eine tolle Idee, dies hier in Schermbeck zu machen“, meinte Eileen Heckmann von Mic Mac Moden. Sie ist der Meinung, dass es nicht genügend Veranstaltungen dieser Art in Schermbeck geben kann.

Die neue Vorsitzende Luitgard Blömer (Mitte) wird von Edith Jörres (l.) und von Inge Burre (r.) unterstützt. Foto: Helmut Scheffler

Eine lebendige Gemeinschaft

Schermbeck Luitgard Blömer ist neue Vorsitzende der Frauenhilfe in der Evangelischen Kirchengemeinde Drevenack, zu der auch die evangelischen Frauen des Schermbecker Ortsteils Damm gehören. Einstimmig wurde die 60-jährige Dammerin und Leiterin der Dorstener Astrid-Lindgren-Schule am Mittwoch im Landhaus Wortelkamp gewählt.

Zum Betreuungsteam der neuen „Rollenden Waldschule“ gehören Sonja Beckmann und Peter von der Linde ebenso wie Anna Jaeger, Karl Göderz, Willi Friedrich (v.l.) und - nicht abgebildet – Klaus Kohlenbrenner. Foto: Helmut Scheffler

Der Hegering Schermbeck feierte am Sonntag sein Sommerfest

Schermbeck Nach mehrjähriger Pause feierte der Hegering Schermbeck, die unterste Organisationseinheit der Jäger, wieder ein Sommerfest. Bei sommerlichen Temperaturen kamen zahlreiche Gäste zum Hof des Brichter Landwirts Albrecht Berger, der selbst seit 1962 Jäger ist und den Hegering Schermbeck seit vielen Jahren gerne unterstützt.

Back 2 Beat sind (v. l.): Dirk Isermann, Stefan Lobitz, Thomas Kreuz, Christian Schmidt und Tim Wagner.

SCHERMBECK. Die Band „Back 2 Beat“ trat am Samstagabendabend in der Selecao-Soccer-Halle in Schermbeck auf. Auf ihrem musikalischen Programm standen gecoverte Songs, angefangen von Queen wie „Every breath you take“, bis hin zu Hits von David Bowie und U2.

0
Stilecht an den den Start, mit englischem Hütchen und einem Mercedes Benz 170 S aus dem Jahr 1951, ging das Ehepaar Anni und Hans Dechering.
Werner Klump, Präsident vom Rotary Club Wesel-Dinslaken, lud zu einer Oldtimer-Rallye ein

SCHERMBECK. „Mindestens fünfstellig“ hatte sich Werner Klump, neuer Präsident des Rotary Clubs Wesel Dinslaken vorgenommen. Mittlerweile ist klar: Der. 1. Driving Day, eine Old-Youngtimer-Rallye am Landhotel Voshövel hat am Sonntag einen Reinerlös von 20.000 Euro eingebracht.

Wenn schon, dann richtig. Das Oktoberfest am Samstagabend im Festzelt am Rathaus präsentierte sich als die Stimmungshochburg im Niederrhein.
Das die Schermbecker den Bayern nicht hinterher hinken müssen, machte gleich zu Anfang Bürgermeister Mike Rexforth allen Besuchern klar. Schwungvoll ausholen, zielgenau treffen und schwupps … gleich beim ersten Schlag hieß es „o´gezapft is“. Ja, auch ein Bürgermeister lernt nie aus!

Schermbecker „Haus Kilian“ beteiligte sich an der Aktion „Handicap bewegt“

Schermbeck Unter dem Motto „Handicap bewegt“ organisierten die Rennradfreunde Detmold am 27. und 28. August die siebte Spendenfahrt durch die Diözese Münster, um Geld zu sammeln, das für die Aufstockung der Caritas-Stiftung für Menschen mit Behinderung verwendet werden soll.

Die "Kängurus" des Tanzclubs "Grün-Weiß-Schermbeck"

Schermbeck. „Ich bin begeistert, wie viele fröhliche Menschen aller Altersstufe heute hier zusammenkamen“, rief der Volksbank-Vorstand Rainer Schwarz am frühen Sonntagnachmittag von der Bühne aus den vielen Gästen zu, die gekommen waren, um das 125-jährige Bestehen der Bank mit einem aufwändigen Volks(bank)fest sechs Stunden lang zu feiern.