107 Straftaten, unter anderem auch im Dezember 2018 in Wesel. Dort fuhren vier Jugendliche um Mitternacht mit einem Auto in die Eingangstür eines Handy-Shops in der Wesel Fußgängerzone.

Wesel (ots). Ermittler der Polizei Dortmund haben bereits am 17. Januar 2019 einen 16-jährigen Intensivtäter in der Dortmunder Nordstadt festgenommen.

Der junge Mann wurde als strafunmündiges Kind (bereits mit elf Jahren) mit 107 Straftaten quer durch die Bundesrepublik aktenkundig – unter anderem wegen Straßenraubes, Brandstiftung und räuberischen Diebstahls. Zwischenzeitlich reiste der junge Tatverdächtige über die Benelux-Staaten nach Rumänien aus. 2016 wurde der Junge in Rumänien kontrolliert und dem Kinderschutz übergeben.

Seit dem 27. Juni 2018 fiel der nunmehr 16-Jährige erneut durch Eigentumsdelikte in Nordrhein-Westfalen auf. Insgesamt wurden seit diesem Datum über 31 Straftaten bekannt. Hauptsächlich Diebstähle von Mobilfunkgeräten, aber auch drei Straßenraubdelikte.

Am 28. Dezember 2018 entwendete der 16-Jährige, gemeinsam mit drei Mittätern, einen PKW in Recklinghausen und fuhren mit diesem in die Eingangstür eines Handyshops in der Innenstadt von Wesel. Ein Zeuge informierte die Polizei der Kreispolizeibehörde in Wesel, die die vier Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen konnten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here