Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Einträge: Beiträge | Kommentare

leader

Jahreshauptversammlung der Kiliangilde

Keine Kommentare
Jahreshauptversammlung der Kiliangilde

Alle Jahre wieder…Jahreshauptversammlung der Kiliangilde Schermbeck 1602 e.v.

Rund 41 Kilianer konnte  in der Gaststätte Overkämping Präsident Günther Beck am Sonntagmorgen begrüßen.

Wie auch in den Jahren zuvor gehörte ein Rückblick auf das vergangene Jahr mit  zu den Regularien. Für Schriftführer Rainer Gardemann und dem Präsident  war das Kaiserschießen  das „Highlight 2012“. Wir erinnern uns:   Christopher Seibel wurde der Nachfolger des Kaisers Uli Halbsguth, und  Markus Redeker und Kira Lensing lösten im Verlauf des Schützenfestes die Majestäten Andreas Hoppe und Melanie Preuß ab.

Nicht ganz so prickeln in Erinnerung bei allen Schützen war das Traditionspokalschießen. Hier belegten die Kilianer den ersten Platz, aber von unten  auf der Liste gesehen.

Wahlen standen ebenfalls am Sonntag an. Pascal Lubnau und der neue Schüppen-Präsident Thomas Heiermann  wurden zu  Kassenprüfern gewählt.

27.01.2013 005 (640x426) Für dieses Jahr steht der Termin für das Schützenfest ebenfalls schon fest. Gefeiert wird im Juli vom 12. bis zum 16.

Wie können wir künftig  die Nachfolge  der Königspaare sichern, war ebenfalls ein Thema von Beck. Ohne König kein Kilian, eine Feststellung,  die wahr und auf einer Tatsache beruht, denn wie auch in anderen Orten, drängen sich die Aspiranten an der Vogelstange in Schermbeck  nicht scharenweise.

Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel,  einen  „Königskreis“ von zehn bis 15 Mann  zu gründen, und der  dann  die Aufgabe hat,  Gerüchte über die enorm anfallenden Kosten für einen König  zu dementieren und hier Aufklärungsarbeit zu leistet.

Ein Thema was laut Beck noch nicht ad Acta gelegt ist und  bestimmt immer wieder mal aufgegriffen wird, zum Beispiel am 11. Mai während der Generalversammlung  bei Hecheltjen. Bis dahin haben die Kilianer auch Zeit darüber nachzudenken, ob eine fünftägige Kilianfeier überhaupt noch zeitgemäß sei und ob eine Verkürzung nicht sinnvoll wäre.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>